FC Chelsea – Paris St. Germain, nach dem Hinspiel stehen die Chancen für die Londoner alles andere als gut. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatte Chelsea dem Druck von Paris im zweiten Durchgang nichts mehr entgegen zu setzen. Diese Partie war ein sehr gutes Beispiel für Mourinhos Taktik. Nach dem 1:1 wollte er das Ergebnis über die Zeit retten, auch nach dem 1:2 war er scheinbar noch zufrieden denn offensiv hatte der FC Chelsea sein Spiel schon lange eingestellt.

Mit dieser Rechnung hätte ihnen schon ein 1:0 im Rückspiel gereicht, durch das späte dritte Tor stehen sie nun aber mit dem Rücken zur Wand. Chelsea ist nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie viele Tore erzielen können. Nun sind sie aber gefordert alles zu riskieren.

Laurent Blanc war mit dem Auftritt seiner Mannschaft durchaus zufrieden. Aber auch sie ließen nach der schnellen Führung gleich nach und ließen Chelsea somit ins Spiel kommen. Nach dem Ausgleich waren sie dann gezwungen wieder zu attackieren. Durch dieses Ergebnis sind sie nun der klare Favorit für das Erreichen des Halbfinales.

FC Chelsea

Es war nicht unbedingt eine Woche wie sie sich die Stars von der Stamford Bridge vorgestellt hatten. Zuerst gab es die Niederlage in der Liga gegen Crystal Palace, dann das 1:3 in Paris. Die sonst so starke Abwehr um den alten Haudegen Terry erwischte nicht unbedingt ihren besten Abend. Mourinho versuchte es zuletzt sogar mit André Schürrle ganz vorne drin. Dort ist der Deutsche allerdings verschenkt. Man kann daran allerdings erkennen, dass der Trainer seinen Stürmern einfach nicht vertraut. Die Tage von Torres, Eto’o und Ba scheinen gezählt.

Am Wochenende reichte es dann aber mal wieder zu einem Sieg in der Premier League. Gegen Stoke zeigte die Mannschaft eine gute Partie und gewann am Ende klar mit 3:0. Dieses Ergebnis würde ihnen auch gegen Paris reichen, doch die Franzosen sind ein etwas anderer Gegner als Stoke City. Es ist sehr schwer einzuschätzen ob im Falle eines Ausscheidens man dieses Viertelfinale als Erfolg werten kann.

Mourinho sprach schon häufig von einem Übergangsjahr, doch wenn man so nah dran ist will man natürlich mehr. Auch in der Liga sind die Chancen auf den Titel verhältnismäßig gering. Daher bietet die Champions League die wohl einzige Möglichkeit auf einen Titel in dieser Saison.

FC Chelsea: Cech – Ivanovic, Terry, Cahill, Azpilicueta – Lampard, Oscar, Hazard, Willian, Schürrle – Torres

Paris St. Germain

Am Ende waren sie mit dem 3:1 zwar etwas glücklich bedient, doch Paris war über weite Strecken die bessere Mannschaft. Besonders die englischen Experten hatten sich allerdings mehr von den Franzosen erwartet. Ich kann das nicht unbedingt verstehen, denn ihre Mannschaft hat das Spiel klar verloren. Über die vollen 90 Minuten konnte man dennoch erkennen, dass sie sich zwar im Vergleich zum letzten Jahr wieder gesteigert haben, doch bis zu Real oder Bayern ist es wohl noch ein Stückchen.

Paris muss in den nächsten Wochen ohne Ibrahimovic auskommen. Er hatte sich im Hinspiel ohne Einwirkung eines Gegenspielers schwer verletzt. Die Ärzte gehen von einer vierwöchigen Pause aus. Damit würde er höchstwahrscheinlich auch für ein eventuelles Halbfinale fehlen. Dass sie es aber auch ohne ihn können haben sie zumindest in der Liga bewiesen. Am letzten Spieltag gab es einen klaren 3:0 Erfolg.

Man kann die Liga jedoch nicht mit der Champions League vergleichen. Dort wird er ihnen auf jeden Fall sehr fehlen. Er ragt aus einer von Stars gespickten Mannschaft nochmals heraus.

Paris St. Germain: Sirigu – van der Wiel, Silva, Marquinhos, Maxwell – Motta, Matuidi, Moura, Pastore – Lavezzi, Cavani

FC Chelsea – Paris St. Germain aktuelle Form

Für Chelsea gab es nach zwei Niederlagen hintereinander am Wochenende mal wieder einen Triumph. Dennoch hat die Form in den letzten Wochen etwas gelitten. Der Angriff war ja schon seit Beginn mehr oder weniger durchschnittlich, doch nun lässt ihn auch noch die geliebte Abwehr im Stich. In der derzeitigen Verfassung werden sie am Ende der Saison mit leeren Händen dastehen.

Paris dagegen befindet sich in toller Form. Die Liga haben sie ja schon so gut wie im Sack doch auch in der Champions League werden sie mittlerweile Ernst genommen. Gegen Chelsea haben sie bewiesen, dass sie nun auch mit den ganz Großen mithalten können.

FC Chelsea – Paris St. Germain Tipp

Glaube ich hier noch an ein Weiterkommen des FC Chelsea? Die Antwort darauf lautet nein! Mourinho hat einfach nicht die Mittel hier voll auf Angriff spielen zu lassen aber gerade das müssten sie ja eigentlich tun. Es entspricht auch nicht der Art und Taktik des oft mürrischen Portugiesen alles zu riskieren. Sein Plan mit einem Unentschieden oder einer knappen Niederlage an die Stamford Bridge zu reisen ist misslungen. Chelsea hat zwar in dieser Partie nichts mehr zu verlieren und auch der Ausfall von Ibrahimovic könnte vermuten das hier noch nicht alles entschieden ist, doch auch ohne den Schweden ist Paris immer für ein Tor gut.

Tipp: beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1.87 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen