Chelsea – Newcastle, wie ergeht es Newcastle in der Ära nach Alan Pardew? Diese Frage und viele andere stellen wir uns vor dieser Partie an der Stamford Bridge. Einige Buchmacher werden sich derzeit wohl besonders ärgern, denn sie haben schon vor Wochen die Wetten auf Chelsea als kommenden Meister ausgezahlt. Im Oktober sah es aber auch danach aus, als würden die Blues einen Alleingang hinlegen. Nun ist ihr Vorsprung bis auf 0 Punkte geschmolzen. Mourinho wirkte zuletzt etwas dünnhäutiger. Auf die Schiedsrichter hatte es der Exzentriker mal wieder abgesehen. Er wollte sogar eine Kampagne gegen seinen Club erkannt haben.

Newcastle ist mal wieder auf dem Weg nach unten. Unter Interimstrainer John Carver haben sie bereits vier Gegentore in zwei Partien erhalten. Die Frage nach dem Favoriten stellt sich hier sicherlich nicht. Für Chelsea ist es eine sehr gute Chance nach dem 3:5 an der White Hart Lane sofort zurückzuschlagen.

FC Chelsea

Die Blues gefallen mir schon seit einigen Wochen nicht mehr so wirklich. Eine Mannschaft mit solch einer Qualität darf so einen großen Vorsprung einfach nicht verspielen. Einige Spieler befinden sich in einer kleinen Formkrise. Dazu zählen sicherlich John Terry oder auch Oscar. Von einem André Schürrle will ich da gar nicht erst anfangen zu sprechen. Wenn er mal die Gelegenheit bekommt zu spielen, ist er meist wirkungslos.

Mourinho schwärmt zwar immer davon, dass er über eine starke Bank verfügt, doch wenn man mal genauer hinsieht, sehen wir fast immer die gleichen elf Spieler. Niemand aus der zweiten Reihe scheint sich aufdrängen zu wollen. Einzig Drogba scheint wie immer ein zuverlässiger Soldat für Mourinho zu sein.

Aufstellung Chelsea

Der Trainer kann auch in dieser Partie auf seine beste Mannschaft bauen.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Azpilicueta, Terry, Cahill, Ivanovic, Matic, Fabregas, Willian, Oscar, Hazard – Costa

Newcastle United

Die Entlassung von Alan Pardew kam dann doch etwas überraschend. Ich hätte verstanden wenn man ihn vor die Tür gesetzt hätte als sie auf einem Abstiegsplatz standen, doch nicht wenn sie sich im Mittelfeld befinden. Wir gehen davon aus, dass es zwischen Trainer und Mannschaft einfach nicht mehr gestimmt hat, Pardew war dort immerhin vier Jahre beschäftigt. Er hat aber schnell einen neuen Job gefunden und bei Crystal Palace angeheuert.

Die Suche nach einem neuen Trainer ist bereits in vollem Gange. Unter anderem wird dort der Name Thomas Tuchel gehandelt. Zuletzt gab es nur einen Sieg aus den vergangenen sechs Partien. Das ist bei dieser Truppe aber nicht sehr verwunderlich. Newcastle kann einfach kein Mittelmaß. Entweder legen sie eine positive oder negative Serie hin.

Aufstellung Newcastle

Zeit die ganzen Verletzten aufzuzählen haben wir in diesem Fall nicht. Newcastle fehlt fast eine gesamte Mannschaft. Sehr schwer wiegt sicherlich der Ausfall von Tiote und Cisse, die sich beide beim Afrika Cup befinden. Am wenigsten verkraften sie aber den Ausfall von Torwart Krul. Seit seinem Fehlen ist die Defensive in sich zusammengebrochen.

Voraussichtliche Aufstellung: Alnwick – Santon, Williamson, Dummett, Haidara – Anita, Riviere, Cabella, Perez, Gouffran – Armstrong

Tipp

Wir zweifeln hier sicherlich nicht an einem Sieg für die Hausherren, doch die Quote dafür ist erschreckend gering. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt solltet hier aber darauf setzen. Chelsea ist etwas aus dem Tritt geraten, dass kann sich hier durchaus bemerkbar machen und Mourinho würde sich über ein 1:0 oder 2:0 wohl auch nicht ärgern.

Tipp: unter 2.5 Tore – 2.45 Tonybet (steuerfrei wetten!)

AnbieterBonusLink
tonybet bonus€100? Besuchen

Liveticker und Statistiken