FC Chelsea – Manchester City, die Partie an der Stamford Bridge ist an diesem Wochenende das Topspiel in der englischen Premier League. Beide laufen nach eher mäßigem Start Arsenal noch etwas hinterher. Im Gegensatz zu der Mannschaft von Arsene Wenger mussten sie aber schon einige harte Brocken aus dem Weg räumen. Arsenal hatte dagegen ein ziemlich leichtes Auftaktprogramm und wird in den nächsten Wochen stärker gefordert sein.

Wir gehen davon aus, dass es am Ende ein Kampf zwischen diesen beiden Teams um die Meisterschaft geben wird. Chelsea hat sich ja nur aus diesem Grund für Mourinho entschieden. Er soll die Meisterschaft zurück an die Stamford Bridge bringen. Wie man aus den Zeitungen entnehmen kann, war er nicht unbedingt die erste Wahl von Besitzer Roman Abramowitsch.

City hat mal wieder über 100 Millionen Euro in die Mannschaft gepumpt. Schon allein aus diesem Grund kann es für die Mannschaft von Manuel Pellegrini nur um den Titel gehen. Auch in der Champions League darf es gern mehr als ein Ausscheiden in der Vorrunde sein.

FC Chelsea

Mourinho bekommt sein Team langsam aber sicher in den Griff. Zu Beginn der Saison gab es unter anderem noch Niederlagen gegen Everton oder gegen den FC Basel. Wenn man die Mannschaft aber zuletzt spielen sieht, mag man kaum glauben wie sie gegen Basel verlieren konnten. Bei Chelsea hat man immer den Eindruck, dass sie nicht mehr machen als sie eigentlich müssen.

Am Letzen Wochenende lagen sie gegen Cardiff bereits mit 0:1 zurück, ehe sie am Ende den Platz als Sieger verlassen haben. Auch unter der Woche gegen Schalke haben sie nicht unbedingt ein offensives Feuerwerk abgebrannt. Sie warteten in aller Ruhe auf die Fehler der Schalker, die sie dann gnadenlos bestraften.

Chelsea tut sich gegen die vermeintlich großen Club etwas leichter weil sie da das Spiel nicht selbst machen müssen. Mourinho liebt es den Gegner kommen zu lassen um ihn dann eiskalt auszukontern. Mit Spielern wie Hazard oder Oscar erwartet man allerdings auch mal ein richtiges Spektakel. Solange er aber gewinnt, wird Abramowitsch im Hintergrund bleiben.

FC Chelsea: Cech – Bertrand, Terry, Cahill, Ivanovic – Ramires, Lampard, Oscar, Hazard, Mata – Torres

Manchester City

Manchester City hat eine Weile gebraucht um auch auswärts endlich zu gewinnen. Am letzten Wochenende gab es dann ein 3:1 bei West Ham United. Unter der Woche haben sie dann mit dem 2:1 in Moskau gleich nachgelegt. Durch den Erfolg in der russischen Hauptstadt haben sie nun beste Chancen zum ersten Mal in die nächste Runde der Champions League einziehen zu können.

City hatte das gleiche Problem wir auch Chelsea. Sie brauchten eine Weile um in die Gänge zu kommen. Noch immer ist die Abwehr die Schwachstelle. Wenn Kompany nicht mit dabei ist, geht es da hinten drunter und drüber. Er ist absolut nicht zu ersetzen. Auch die Neuzugänge sind bisher einiges schuldig geblieben. Die Siege bei West Ham oder auch in Moskau haben sie den etablierten Spielern, die schon in den vergangenen Jahren dabei waren, zu verdanken.

Pellegrini steht im Gegensatz zu Mourinho auf offensiven Fußball. Er mag es wenn sein Team die Initiative ergreift und das Spiel in die Hand nimmt. Mit bisher zwanzig erzielten Toren stellen sie den besten Angriff der Liga. Wenn auch die Neuzugänge einen weiteren Schritt nach vorne machen, ist mit Manchester City in dieser Saison zu rechnen.

Manchester City: Hart – Zabaleta, Kompany, Nastasic, Kolarov – Fernandinho, Nasri, Toure, Silva – Dzeko, Aguero

FC Chelsea – Manchester City Form

Sowohl bei Chelsea als auch bei Manchester City geht es nach einem Stotterstart langsam aber sicher bergauf.

Bei der Mannschaft aus London merkt man, dass sie sich immer besser auf das System von Mourinho eingestellt hat. Das ist zwar nicht immer toll anzusehen, aber es ist erfolgreich.

Auch Manchester kommt langsam aber sicher ins Rollen. In den letzten Spielen haben sie gezeigt, dass sie auch auswärts gewinnen können. Im Etihad sind sie eh sehr schwer zu besiegen. Einzig den Bayern gelang es, diese Festung einzunehmen.

FC Chelsea – Manchester City Tipp

Ich habe hin und her überlegt, doch in dieser Partie kann ich mich nicht zu einem Sieger durchringen. Torres hat gegen Schalke bewiesen, dass er noch immer weiß wo das Tor steht, bei City befindet sich Aguero in absoluter Topform. Von daher glaube ich, dass beide Mannschaften treffen werden.

Tipp: beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1,65 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten