Wir schreiben den 36. Spieltag in der Premier League, spätestens am Wochenende beginnt damit der heiße Endspurt. Für den FC Chelsea geht es dabei darum, aus 81 Punkten 84 zu machen und die Tottenham Hotspur weiter auf Distanz zu halten. Middlesbrough dagegen will noch irgendwie die Abstiegsplätze verlassen und braucht in den letzten vier Partien dafür jeden möglichen Punkt. Eine Herkulesaufgabe.

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Everton, 4:2 vs. FC Southampton, 4:2 vs. Tottenham Hotspur

Wie antwortet man auf Chelsea-Art eine bittere 0:2-Pleite gegen Manchester United? Mit drei sehr überzeugenden Siegen, von denen gleich zwei gegen Topteams der Liga eingefahren wurden. Damit verfuhren die Blues einmal mehr nach dem altbekannten Schema: Verlieren, nur um anschließend mit einer Souveränität erfolgreich fortzufahren, als wäre nie etwas geschehen. Schon nach den Pleiten gegen Tottenham und Crystal Palace zeigte der Titelfavorit ähnliche Gelassenheit.

Diese mentale Stärke könnte man wohl als die größte ansehen im Team von Antonio Conte. Die Mannschaft wird seit Monaten gejagt und doch erlaubt sie sich kaum einen Ausrutscher. Dass der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Tottenham auf vier Punkte zusammengeschmolzen ist, darf daher nicht unbedingt der Schwäche Chelseas in den vergangenen Wochen angerechnet worden, sondern auch einem FC Tottenham, der zuletzt schlicht überragenden Fußball spielte.

Chelsea wiederum steht nun schon wieder bei drei Siegen in Serie und kann angesichts des Vier-Punkte-Polsters schon am kommenden Sonntag die Meisterschaft eintüten, je nach dem, wie sich die Spurs gegen West Ham schlagen. Das Team ist auf der Zielgeraden, nun gilt es, sich für eine extrem stabile Saison zu belohnen.

Aufstellung FC Chelsea

Verletzungssorgen plagen Antonio Conte nicht in letzter Zeit. Nur Todd Kane fällt verletzt aus, sodass der Italiener einmal mehr die Qual der Wahl hat. Wirklich offen scheint lediglich einer der Plätze in der offensiven Dreierreihe, nachdem sich Willian zuletzt mit exzellenten Leistungen für Pedros Platz in der Startelf empfahl.

Courtois – Azpilicueta, David Luiz, Cahill – Moses, Matic, Kanté, Marcos Alonso – Hazard, Diego Costa, Willian

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,17
€100

FC Middlesbrough

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Manchester City, 1:0 vs. AFC Sunderland, 0:4 vs. AFC Bournemouth

So aufbauend die vergangenen Wochen auch gewesen sein mochten, die Chancen des FC Middlesbrough auf den Klassenerhalt tendieren gegen Null. Der Aufsteiger spielte eine respektable Saison, doch vier Punkte Rückstand bei drei noch zu spielenden Partien sind eine wahre Mammutaufgabe, zumal es noch gegen den FC Chelsea und die Reds aus Liverpool geht.

Hoffnung macht da vermutlich nur der starke Auftritt gegen Manchester City vom vergangenen Wochenende. Mit einer kämpferischen Leistung der Extra-Klasse belohnte sich der FCM für eine aufopferungsvolle Vorstellung vor heimischer Kulisse und luchste Peps Citizens einen Punkt ab. Dass man sich im Anschluss an die Partie dennoch kaum freuen wollte, lag einzig daran, dass angesichts von zwei Vorsprüngen und dem späten City-Ausgleich sogar ein Sieg möglich gewesen wäre, welcher die Chancen auf den Klassenerhalt beträchtlich gesteigert hätte.

Stattdessen muss die Truppe nun an der Stamford Bridge ran und irgendwie versuchen, dem designierten Meister Paroli zu bieten und Zählbares einzufahren. Wahrlich kein leichtes Unterfangen. Doch der Mut der Verzweiflung hat schon Sonderbareres vollbracht als einen Auswärtssieg beim Tabellenführer. Vielleicht geht ja doch was.

Aufstellung FC Middlesbrough

Die letzten Wochen des erbitterten Abstiegskampfes treten in Middlesbrough alle zur Verfügung stehenden Profis an. Kein einziger Akteur fehlt verletzt oder gesperrt. Immerhin.

Guzan – Fabio da Silva, Chambers, B. Gibson, Friend – de Roon, Clayton, Forshaw – Stuani, Negredo, S. Downing

Quote
Anbieter
Bonus
Link
21,00
100€

Interessante Quoten & Tipp

Dass sich der Ergebnisstipp am kommenden Wochenende verbietet, ergibt sich von selbst. Gastgeber Chelsea knackt auf dem Wettmarkt gerade so die 1,00, während Middlesbroughs Quoten in astronomischen Höhen liegen, jedoch schlicht einer realistischen Grundlage entbehren.

Wir haben uns dementsprechend nach zumindest einigermaßen brauchbaren Tipps in diesem so einseitig prognostizierten Spiel umgesehen und sind letztlich auf eine Option aus dem Bereich der Torwetten gestoßen, die uns sehr vielversprechend erscheint: Der Zeitpunkt. Chelsea hat bei jedem seiner letzten drei Siege Tore in der Schlussviertelstunde erzielt. Gegen Middelsbrough, das mit Mann und Maus verteidigen wird und von den Blues kontinuierlich mürbe gemacht werden wird, glauben wir erneut für einen oder mehrere späte Torerfolge. Entweder weil sich der angehende Meister für eine geduldige Leistung erst spät belohnen wird, oder weil dem angehende Absteiger nach über einer Stunde Hinterherlaufen die Kraft ausgehen wird.

Tipp: Chelsea Tor fällt zwischen der 76. Minute dem Ende der regulären Spielzeit – Quote 2,00 bei WilliamHill.com (sehr fairer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
William Hill bonus

100€ Freebets

300€ Umsatz

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken