FC Chelsea – Atlético Madrid, im Hinspiel ist genau das eingetreten was man von dieser Partie erwarten konnte. Die Partie im Vicente Calderon war eines Champions League Halbfinales nicht würdig. Die Spanier versuchten zwar hin und wieder mal anzugreifen aber man konnte klar erkennen, dass sie ihre Stärken in der Abwehr haben.

Auch Chelsea zeigte seinen Fußball, der für den neutralen Fan einfach nur zum abgewöhnen ist doch der Erfolg gibt Mourinho Recht. Für sie geht es gegen die guten Mannschaften immer erst darum ein Gegentor zu vermeiden. Wenn man dann das Glück auf seiner Seite hat reicht es auch mal für ein Tor, doch zuerst muss die Null stehen.

Im Rückspiel erwarte ich in etwa das gleiche Spiel. Einen wirklichen Favoriten auszumachen fällt mir hier wirklich sehr schwer. Chelsea spielt zwar an der geliebten Stamford Bridge, doch das 0:0 ist ein gefährliches Ergebnis.

Im Hinspiel sahen wir insgesamt 29 Fouls, was die defensive Einstellung deutlich macht. Bei der Präzision siegte Atletico, bei denen 84% der Pässe ihr Ziel fanden, aber hier dürften auch die Flankenversuchen von Chelsea einiges beigetragen haben. Wer deutlich aktiver war sieht man den 25 Torschüssen von Atletico gegenüber nur fünf von Chelsea. Im Detail sieht man jedoch, dass nur vier der 25 wirklich aufs Tor gingen, während es bei Chelsea zwei von fünf waren.

FC Chelsea

Abramowitsch hat vor der Saison lange überlegt ob er José Mourinho zurückholen sollte. Der Russe wollte eigentlich mit Guardiola in eine aufregende offensive neue Ära starten, denn er mag es nicht sonderlich wenn seine Mannschaft nur aufs Verteidigen aus ist, doch der Drang der eigenen Fans war so stark, dass er schlussendlich nachgeben musste.

Mit Mourinho kehrte zwar der Erfolg zurück, doch die Art und Weise wie der Portugiese spielen lässt, hat sich im Vergleich zu den letzten Jahren nicht geändert. Nun stehen sie aber im Halbfinale der Champions League und haben zudem durch den Sieg vom Wochenende an der Anfield Road noch eine berechtige Chance auf die Meisterschaft.

Die englischen Zeitungen sind trotz des Sieges über Chelsea hergezogen. Von Anti-Fußball war sogar die Rede. Ich weiß nicht so recht warum sie erst jetzt darauf kommen, denn Mourinho hat nie anders spielen lassen. Auch im Hinspiel bei Atlético ging es einzig und allein ums Gegentor verhindern. Das ist ihnen erneut gelungen. Sie mussten dieses 0:0 allerdings teuer bezahlen.

Lampard und Mikel fallen durch Sperren aus. Auch Torhüter Cech wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Abwarten muss man noch bei John Terry. Mourinho sagte zwar, dass der alte Haudegen in dieser Spielzeit nicht zu mehr auflaufen wird, doch mir würde verraten, dass er vielleicht schon gegen Atlético wieder im Kader stehen wird. In der Anfangsformation könnte erneut der Tscheche Kalas zum Einsatz kommen, der gegen Liverpool total überzeugte. David Luiz erwarte ich dagegen im Mittelfeld.

[team1]

Atlético Madrid

Atlético hat an diesem Wochenende einen gewaltigen Schritt in Richtung spanische Meisterschaft gemacht. Nach dem 1:0 Erfolg in Valencia sind sie nun auch zum ersten Mal bei den Buchmachern der klare Favorit auf den Titel. Die Mannschaft von Diego Simeone hat sogar die Möglichkeit auf ein historisches Double.

Vor der Saison hatten sicherlich nicht viele erwartet, dass diese Mannschaft im Halbfinale der Champions League zu finden sein wird, doch durch ihre disziplinierte Art haben sie es bis hierhin geschafft. Sie sind in dieser Champions League Saison noch ungeschlagen. Wenn sie das auch bei Chelsea schaffen stehen sie zumindest schon einmal in der Verlängerung.

Was außerdem sehr bemerkenswert ist, dass es dem Team gelingt den Spagat zwischen Meisterschaft und Champions League zu meistern. In Valencia erzielte Raúl Garcia das Tor des Tages. Durch diesen Erfolg stehen sie drei Spieltage vor dem Ende vier Punkte vor Barca. Gegen Chelsea müssen sie auf den gesperrten Gabi verzichten. Torjäger Costa ist allerdings fit und wird von Beginn an auflaufen.

[team2]

Aktuelle Form

Chelsea spielt genau das was sie können und damit sind sie erfolgreich. Wenn sie allerdings selbst das Spiel machen müssen wie gegen Sunderland oder Crystal Palace, dann bekommen sie Probleme. Man kann allerdings nicht sagen das sie sich in schlechter Form befinden, denn sie stehen im Halbfinale der Champions League.

Atlético ist kaum mehr zu besiegen. Die Mannschaft wirkt in den vergangenen Monaten wie auf einer Mission zur Unsterblichkeit. Von den vergangenen sechs Spielen konnten sie fünf gewinnen. Nur im Hinspiel gegen Chelsea gab es ein Unentschieden. In diesem Zeitraum sind sie OHNE ein einziges Gegentor geblieben.

Tipp

Ich erwarte hier nichts anderes als eine Kopie vom Hinspiel. Chelsea wird sich darauf konzentrieren kein Gegentor zu bekommen und vorne reicht es dann vielleicht am Ende zu einem Tor. Sie sind weitaus erfahrener als der heutige Gegner, doch das sollte in dieser Partie nicht viel heißen. Vom Papier her ist Chelsea der Favorit, doch gerade wenn sie die Favoriten sind tun sie sich bekanntlich schwer. Aus diesem Grund kann es auch für dieses Rückspiel nur den folgenden Tipp geben:

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,55 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen