Burnley – Palace, dass erste sogenannte sechs Punkte Spiel konnte Burnley bereits gewinnen. Am vergangenen Spieltag gab es ein knappes aber verdientes 2:1 gegen QPR. Beim zweiten Heimspiel in Folge geht es gegen einen weiteren Abstiegskandidat. Burnley und Palace haben beide je zwanzig Zähler auf dem Konto. Auch sonst gibt es einige Gemeinsamkeiten. Burnley holte aus den vergangenen fünf Partien fünf Zähler, Crystal Place schaffte in diesem Zeitraum genau das gleiche.

Bei beiden Teams hat sich in den letzten Wochen so einiges verändert. Wie Abstiegskandidaten wirken sie derzeit nicht wirklich. Kann Burnley nach dem Kraftakt unter der Woche bei den Spurs hier noch einmal alles in die Waagschale werfen?

FC Burnley

Die Spieler des FC Burnley wirken in den letzten Wochen so als wären sie in den Zaubertrank von Obelix gefallen. Nicht nur die englischen Experten sondern auch wir hatten diese Mannschaft schon abgeschrieben, doch spätestens seit dem Sieg gegen QPR sind sie wieder voll im Geschäft und könnten in der Premier League bleiben.

Arfield gelang die schnelle Führung, die jedoch nicht lange Bestand hielt. Nach dem Ausgleich von Austin, sorgte Ings noch vor der Halbzeit für die Entscheidung. Angreifer Ings war auch danach an fast jeder gefährlichen Aktion der Gastgeber beteiligt. Dieser Sieg kam aber nicht von ungefähr, schon bei den beiden Remis zuvor gegen Newcastle und Manchester City war eine Leistungssteigerung zu erkennen. Unter der Woche gab es dann im Pokal jedoch ein 2:4 bei den Spurs. Man muss abwarten, ob das Spiel nicht zuviel Kraft gekostet hat, denn Crystal Palace hatte frei.

Aufstellung Burnley

Der Trainer muss hier auf Ward, Long und Taylor verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Heaton – Mee, Shackell, Keane, Trippier – Arfield, Jones, Marney, Boyd – Barnes, Ings

Crystal Palace

Der Aufschwung bei Crystal Palace ist eng mit dem Namen Pardew verbunden. Hier scheint sich der Trainerwechsel bereits jetzt ausgezahlt zu haben. Pardew ist in der Premier League eine feste Größe und kann mit seiner Erfahrung im Süden Londons durchaus hilfreich sein. Palace siegte nach einem 0:1 Rückstand gegen die Spurs noch mit 2:1. Puncheon erzielte in der 80. Minute den vielumjubelten Siegtreffer.

Neben dem Torschützen viel aber vor allem Zaha besonders auf. Der junge Mann wurde schon sehr früh in den Himmel gehoben, konnte sich aber bei Manchester United nie durchsetzen. Nun versucht er bei seinem alten und neuen Club Stabilität in seine Leistungen zu bekommen. Vor dem Sieg gegen die Spurs hab es zwei 0:0 Unentschieden. Die Mannschaft steht wie viele andere auch unten drin. Gerade gegen direkte Nachbarn sind drei Punkte daher Pflicht.

Aufstellung Crystal Palace

Pardew muss hier auf James McArthur verzichten. Wilfried Zaha winkt nach seinem tollen Spiel gegen die Spurs hier ein Einsatz von Beginn an.

Voraussichtliche Aufstellung: Speroni – Kelly, Delaney, Dann, Ward – Ledley, Zaha, Guedioura, Bannan, Puncheon – Gayle

Tipp

Beide Teams befinden sich zurzeit im Aufwind und spielen erfrischenden Fußball. Meist sieht man ja nur viel Krampf wenn sich Abstiegskandidaten gegenüberstehen doch hier glaube ich an ein unterhaltsames Spiel. Gerade Alan Pardew ist auch nicht dafür bekannt, dass sich seine Teams nur hinten reinstellen.

Tipp: Über 2.5 Tore – 2.38 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken