Ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, als mir beim Gedanken an den Südschlager das Wasser im Munde zusammen lief. Das magische Dreieck bestehend aus Balakov, Bobic und Elber machte den Bayern das Leben mehr als einmal schwer, doch das scheint nun schon Lichtjahre her zu sein.

Mittlerweile hat der VfB die letzten dreizehn Pflichtspiele gegen die Bayern verloren. Mehr als einmal gab es richtig ordentliche Klatschen. Wer die Bayern unter der Woche gesehen hat, muss hier wirklich um die Stuttgarter bangen, doch davon will Zorniger nichts wissen. Er will mutig auftreten. Von unserer Seite wünschen wir den Schwaben dabei alles Glück.

FC Bayern München

Nachdem es im Emirates nur ein 0:2 gab und wenige Tage später ein 0:0 gegen Eintracht Frankfurt wollten schon einige „Experten“ eine Krise beim Rekordmeister erkannt haben, doch sollte es je eine gegeben haben, wurde diese am Mittwoch im Keim erstickt. Selbst Guardiola sprach nach einer 5:1 Machtdemonstration gegen Arsenal von den besten Bayern in seiner Amtszeit.

Ich habe schon gedacht, dass die Bayern nicht mehr besser spielen können als in der ersten Halbzeit im Pokal gegen Wolfsburg, doch gegen die Gunners haben sie noch einmal eine Schippe draufgelegt. Wenn sie erst einmal ins Rollen kommen, kann sie wohl derzeit kein Team dieser Welt stoppen.

Am letzten Bundesliga Spieltag mussten sie sich mit einem Remis bei Eintracht Frankfurt zufrieden geben, dort haben sie bewiesen, dass sie vielleicht doch sterblich sind.

Aufstellung Bayern München

Badstuber befindet sich wieder im Mannschaftstraining und ist zumindest eine Option für die Bank. Weiterhin verzichten müssen sie auf Bernat, Götze und Ribéry.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Lahm, Benatia, Boateng, Alaba – Alonso, Coman, Vidal, Costa, Müller – Lewandowski

VfB Stuttgart

Hat der VfB etwa gelernt? Seitdem sie ein wenig mehr Augenmerk auf die Defensive legen klappt es auch mit den Punkten. Vielleicht hat ja nun sogar der Trainer verstanden, dass er die Mannschaft nicht immer nur nach vorne rennen lassen kann.

Gegen ein Team wie die Bayern wäre solch eine Taktik mit Selbstmord zu vergleichen. Eintracht Frankfurt hat es vorgemacht wie man die Bayern ärgern kann, doch können die Schwaben solch einen Stil überhaupt?

In der Liga haben sie nur eines ihrer letzten vier Spiele verloren und dadurch den Sprung auf Rang fünfzehn geschafft. Selbst bei der 3:4 Niederlage gegen Leverkusen war deutlich mehr drin.

Aufstellung VfB Stuttgart

Harnik und Ginczek stehen dem Trainer nicht zur Verfügung. Werner wird daher wohl die Spitze bilden.

Voraussichtliche Aufstellung: Tyton – Klein, Sunjic, Baumgartl, Insua – Die, Schwaab, Gentner, Didavi, Kostic – Werner

Tipp

Wer die Bayern am Mittwoch gesehen hat muss hier mit Sicht auf die Schwaben mit dem schlimmsten rechnen. Die Münchner sind vermutlich in Torlaune und werden die Stuttgarter regelrecht aus dem Stadion ballern.

Tipp: über 3,5 Tore – 1.65 Betway

betway bonus100€Besuchen

Liveticker und Statistiken