Dies ist das eigentliche Spitzenspiel an diesem Wochenende. Der Tabellenführer trifft auf den 4. der Liga. Hertha ist überraschend stark gestartet. Niemand hatte den Aufsteiger nach fast einem Drittel der Saison auf diesem Platz erwartet.

Unter der Woche gab es für die Bayern einen 5:0 Erfolg über Viktoria Pilsen. Trainer Guardiola meinte nach dem Spiel, dass seine Mannschaft noch besser werden kann und wird. Was meint der Mann damit? Die Bayern spielen schon jetzt einen fantastischen Fußball. Wenn sie ein Spiel konzentriert angehen, mag ich zu behaupten, dass sie derzeit von keiner Mannschaft der Welt zu bezwingen sind.

Unter Pep Guardiola hat Bayern keines der neun Bundesliga-Spiele verloren – den Startrekord eines FCB-Trainers kann der Spanier nun einstellen (Branko Zebec verlor keines der ersten zehn Bundesliga-Spiele). Besonders Robben und Ribery freuen sich auf die Berliner. Arjen Robben erzielte in drei Spielen gegen Hertha sechs (!) Tore; Franck Ribery bereitete in den letzten zwei Spielen gegen die Berliner sechs (!) Tore vor. Guardiola wird die Mannschft sicherlich durcheinander würfeln. Götze könnte von Beginn an spielen, auch Javier Martinez würde sich über einige Minuten Spielpraxis sicherlich freuen.

Berlin kommt mit dem starken 1:0 gegen Gladbach in die Allianz Arena. Die Mannschaft befindet sich in blendender Verfassung.  Hertha BSC ist seit vier Spielen ungeschlagen – in dieser Zeit agierten die Hauptstädter in drei unterschiedlichen Systemen.  Außerdem ließen sie in vier der letzten fünf Bundesliga-Spiele keine gegnerische Großchance zu. Der heutige Gegner ist aber ein ganz anderes Kaliber. Sie stehen vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe.

Jos Luhukay hat als Trainer noch kein Pflichtspiel gegen den FC Bayern gewonnen. Hertha hat in der Bundesliga-Geschichte 23-mal bei einem Tabellenführer gespielt und nur einmal gewonnen (1969 beim FC Bayern). Bei der Besetzung der Mittelfeldzentrale bieten sich Trainer Luhukay einige Möglichkeiten: Neben Cigerci, Kobiashvili oder Niemeyer könnte auch Skjelbred den Platz neben Hosogai einnehmen. Wird der Norweger zurückgezogen, ist Ben-Hatira erster Anwärter auf die zentrale Offensiv-Rolle.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Lahm, van Buyten, J. Boateng, Alaba – Schweinsteiger – Robben, T. Kroos, T. Müller, Ribery – Mandzukic

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Pekarik, Lustenberger, S. Langkamp, J. van den Bergh – Hosogai, Cigerci – Allagui, Skjelbred, Ben-Hatira – Ramos

FC Bayern München – Hertha BSC Berlin Tipp

Die Hertha spielt überraschend stark und steht nicht unverdient auf Rang vier. Sie hatten es aber auch noch nie mit einem Gegner wie den Bayern zu tun. Obwohl diese sich in der Allianz Arena am Anfang meist sehr schwer tun, glaube ich an einen klaren Sieg. In der derzeitigen Verfassung ist die Truppe von Pep Guariola von keiner Mannschaft der Welt zu stoppen, schon gar nicht von Hertha.

Tipp: Asiatisches Handicap – 2 Bayern – 1.50 Titanbet

Titanbet BonusBonusLink
100€
Erfahrungen
Besuchen