FC Bayern München – Hannover 96, ist das Spitzenspiel des fünften Spieltages. Es trifft der zweite auf den dritten. Hannover ist so etwas wie der Lieblingsgegner der Bayern. In 24 Heimspielen kommen die Münchner auf einen Punkteschnitt von 2,71.

Nach dem 1:1 in Freiburg ist hier ein Sieg für die Bayern Pflicht, um nicht noch mehr Boden auf Dortmund zu verlieren. Nach dem Erfolg im Supercup gegen Chelsea will Guardiola nun seine volle Konzentration der Meisterschaft widmen. Durch die Länderspielpause hatte er nicht viel Gelegenheit mit den Spielern zu trainieren, um sein 4 – 1 – 4 – 1 System zu verfeinern.

In Hannover träumen sie nach dem gelungenen Saisonstart bereits von der Champions League. Mit einem Sieg in München würden diese Träume erst Recht in den Himmel schießen. Slomka tritt diesbezüglich aber auf die Bremse.

FC Bayern München

Die Bayern sind für ihre Verhältnisse ordentlich gestartet. Vom Glanz des letzten Jahres fehlt aber noch ein ganzes Stück. Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich wenn man einen neuen Trainer hat, der ein neues System einbauen will.

Beim Supercup gegen Chelsea konnte man zumindest erkennen, dass die Mannschaft voll hinter Guradiola steht. Ribery rannte nach seinem Tor sofort zum Trainer und umarmte ihn herzlich. Die Mannschaft hat in einem klasse Spiel Herz bewiesen.

In der Bundesliga läuft es trotz zehn Punkten noch nicht wirklich rund. Bayern hat nur halb so viele Tore auf dem Konto wie zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison, auch die Chancenverwertung lässt noch zu wünschen übrig. In Freiburg wollten sie irgendwie das 1:0 über die Zeit retten, was dann aber bestraft wurde. Vom modernen Angriffsfußball war wenig zu erkennen.

Die Bayern gehen dennoch mit einem guten Gefühl in das Spiel, denn sie haben die letzten drei Duelle gegen Hannover alle gewonnen – davor gab es noch zwei Niederlagen (jeweils auswärts). Die Bayern haben mit vielen Verletzten zu kämpfen. Definitiv fehlen Badstuber, Martinez, Kirchhoff, Thiago und Mario Götze. Bei Schweinsteiger muss man abwarten. Hinter seinem Einsatz steht noch ein dickes Fragezeichen.

Hannover 96

Hannover hat den besten Saisonstart in der Vereinsgeschichte hingelegt. Dieser gute Start beschert ihnen derzeit den dritten Platz. Sollten sie diesen auch am Ende der Saison haben, wäre das eine Sensation.

Trainer Mirko Slomka dagegen wird versuchen, seine persönliche Horror-Bilanz in München aufzubessern, denn der 96-Coach holte erst einen Zähler bei sieben Gastspielen. Hannover hat sich in den letzten Jahren als extrem heimstark herausgestellt. Mirko Slomka ist es gelungen, aus der ehemaligen grauen Maus eine tolle Mannschaft zu formen.

Besonders in der Europa League haben sie aufhorchen lassen. Die Europa League ist auch das erklärte Ziel in dieser Saison. Bei Hannover bangen sie vor allem um den Einsatz von Torjäger Diouf, der  an einer Sprunggelenksverletzung laboriert. Sein Ausfall würde die Niedersachsen hart treffen. Außerdem fehlen Cherundolo, Pander, Franca und Huszti.

FC Bayern München – Hannover 96 Form

Beide Mannschaften sind gut in Form. Nicht umsonst stehen sie so weit oben in der Tabelle. Spielerisch fehlt bei den Bayern zwar noch ein wenig, aber von den Punkten her, können sie sich nicht beschweren.

Hannover hat von den letzten sechs Spielen nur eins verloren. Am zweiten Spieltag unterlagen sie Gladbach klar mit 0:3. Zuletzt gab es Siege gegen Schalke und Mainz.

FC Bayern München – Hannover 96 Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern München: Neuer – Lahm, Dante, Boateng, Alaba – Schweinsteiger, Kroos, Müller, Robben, Ribery – Mandzukic

Hannover 96: Zieler – Pocognoli, Sane, Marcelo, Sakai – Prib, Andreasen, Stindl, Bittencourt – Sobiech, Ya Konan

FC Bayern München – Hannover 96 Tipp

Hier deutet alles auf einen Heimsieg hin. Die Statistik spielt klar für die Bayern. Dennoch tun sie sich bisher sehr schwer. In den vier Spielen zuvor gab es nur einmal mehr als 2.5 Tore und zwar beim 3:1 Erfolg über Gladbach. Ja, die meisten gehen hier von vielen Toren aus, aber am Ende muss man sich anschauen welche Quote nicht der Wahrscheinlichkeit entspricht und das ist eindeutig die für wenig Tore. Eine 2,50 wäre vielleicht realistisch, aber im Moment sind wir weit drüber.

Tipp: Unter 2.5 Tore im Spiel – 4,33 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen