FC Bayern München – Borussia Dortmund, in der Allianz Arena treffen die beiden besten Mannschaften Deutschlands aufeinander. Schade ist nur, dass es hier nicht um mehr geht als den zweiten Platz für die Dortmunder. Leute sprechen zwar immer von Prestige wenn sich diese Teams gegenüberstehen, doch gerade Guardiola hat erst wiederholt gesagt, dass die Bundesliga Saison für ihn vorbei ist. Ihm persönlich liegt nicht unbedingt viel an dieser Auseinandersetzung.

Auch darf man nicht außer Acht lassen, dass sowohl die Bayern als auch Dortmund unter der Woche viel Kraft gelassen haben. Der BVB war nah an einem Fußballwunder und auch die Bayern mussten sich gegen Manchester schon sehr strecken. Ich glaube nicht, dass die zuletzt getätigten Aussagen von Watzke oder Rummenigge eine große Auswirkung auf dieses Spiel haben werden.

FC Bayern München

Man merkte den Bayern die Anspannung vor dem Spiel gegen United durchaus an. Umso größer war die Erleichterung nach dem erneuten Einzug ins Champions League Halbfinale. Einmal mehr war Robben der Spieler der Partie. Ein Ausscheiden hätte trotz des bereits errungenen Meisterschaftstitels für einige Unruhe gesorgt. So aber sind sie weiterhin auf dem Weg ihr Triple zu verteidigen.

In der Liga gab es am vergangenen Wochenende sogar mal wieder eine Niederlage. Das scheint aber zumindest in München niemanden weiter zu stören. Dennoch müssen sie aufpassen, dass sie die Konzentration weiterhin oben halten. Man konnte im Spiel gegen Manchester durchaus erkennen, dass die Umstellung von Liga auf Champions League doch nicht so einfach ist. Es wurde der Eindruck erweckt, dass sie das Gegentor beinahe brauchten um endlich aufzuwachen.

Da bereits unter der Woche das wichtige Pokalspiel gegen Kaiserslautern auf dem Plan steht erwarte ich hier wieder Rotation pur. Selbst gegen Dortmund könnte der Trainer auf einzige Jungs aus der zweiten Mannschaft setzen.

FC Bayern München: Neuer – Rafinha, Martínez, Boateng, Alaba – Schweinsteiger, Lahm, Robben, Ribéry, Götze – Mandzukic

Borussia Dortmund

Dortmund war so nah dran die Sensation zu schaffen, doch sie waren nicht in der Lage ihre klaren Chancen zu nutzen. Wenn man beide Spiele gegen Real in Betracht zieht war Dortmund nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft. Sie haben alles versucht was ihnen möglich war. Das allein hat ihnen zumindest in Europa wieder Respekt gebracht. Auch ist es für mich ein kleiner Fingerzeig an Mannschaften wie Schalke oder Leverkusen. Wenn man mutig und couragiert auftritt kann man auch Real Madrid in die Knie zwingen.

Ich gehe davon aus, dass dieses Spiel viel Kraft gekostet hat. Alle Spieler sind über ihre Leistungsgrenze hinausgegangen. Für Dortmund geht es hier zwar darum den zweiten Platz zu verteidigen aber auch hier muss man die Aufstellung abwarten. Genau wie die Bayern müssen auch sie schon wieder unter der Woche im DFB Pokal ran.

Wie schwer es gegen Wolfsburg wird konnten sie erst letzte Woche sehen. Nur mit viel Glück reichte es am Ende zu einem knappen 2:1 Sieg. Damit haben sie sich zumindest Champions League Fußball für die kommende Saison gesichert. Genau wie bei den Bayern kann auch Klopp einigen seiner Stars hier eine Verschnaufpause gönnen.

Borussia Dortmund: Langerak – Piszczek, Sokratis, Friedrich, Durm – Kirch, Hofmann, Jojic, Aubameyang, Großkreutz – Schieber

Aktuelle Form

Der Sieg gegen Manchester war der erste Erfolg für die Bayern nach zuvor drei sieglosen Partien. Nach einer langen und bisher erfolgreichen Saison muss man auch ihnen eine kleine Schwächephase zugestehen. Nach dem Rückstand gegen United konnte man allerdings erkennen, dass sie im Notfall noch immer zulegen können.

Hätte Dortmund die ganze Saison so gespielt wie im Rückspiel gegen Real würden wir diese Partie hier ganz anders angehen. Dann hätten sie bestimmt keine 20 Punkte Rückstand auf den Rekordmeister. Leider gab es solche Vorstellung nicht genug. Das kann man zum einen auf die vielen verletzten Spieler zurückführen zum anderen aber auch an der mangelnden Chancenverwertung. Dortmund war über die lange Saison einfach nicht konstant genug.

Tipp

Der wichtigste Hinweis den ich euch zu dieser Partie geben kann ist zu warten bis ihr die aktuelle Aufstellung seht. Beide Mannschaften haben unter der Woche viel Kraft gelassen. Auch im Hinblick auf den Pokal wird es hier auf beiden Seiten zu Änderungen in der Startaufstellung kommen. Da der zweite Anzug der Bayern immer noch besser ist als der vom BVB glaube ich an einen Heimsieg.

Tipp: Sieg FC Bayern München – 1,65 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten