In den letzten Jahren haben uns diese beiden Mannschaften etliche große Schlachten geliefert. Da war unter anderem das 5:2 für Dortmund im Pokalfinale von Berlin oder auch das Champions League Finale von Wembley mit dem besseren Ende für die Bayern. Eines war meist gewiss. Die Teams begegneten sich auf Augenhöhe.

Nun sieht das zumindest vom Papier her ein wenig anders aus. Bayern liegt mit vier Punkten Vorsprung auf Platz eins. Dortmund liegt mit derzeit vierzehn Punkten Rückstand auf den Rekordmeister auf Rang fünfzehn. Vierzehn Punkte Rückstand hätte man vielleicht zum Ende der Saison erwartet, doch nicht nach neun Spieltagen.

Für Dortmund geht es nach der Niederlagenserie einzig und allein darum, den Anschluss ans Mittelfeld herzustellen. Die Bayern dagegen können Dortmund endgültig ins Tal der Tränen bugsieren.

FC Bayern München

Was hatten die Experten nicht so alles vor der Saison geschrieben. Die Bayern würden die Auswirkungen der WM zu spüren bekommen und mindestens bis zum Winter viele Probleme haben. Wenn sie momentan wirklich Probleme haben sollten will ich nicht wissen wie es aussieht, wenn mal alles läuft.

Von WM Müdigkeit ist bei ihnen nichts zu sehen. Ich gebe zu, dass sie sich zu Beginn etwas schwerer taten, doch sie sind auch in dieser Zeit ohne Niederlage über die Runden gekommen. Seit ca. zwei Monaten jedoch läuft es besser denn je. In der Liga stellen sie den besten Angriff sowie die beste Abwehr. In der Champions League haben sie mal eben den AS Rom mit 7:1 abgeschossen und auch im Pokal stehen sie nach dem ungefährdeten 3:1 in Hamburg in der nächsten Runde.

Mit Xabi Alonso ist ihnen ein absoluter Glücksgriff gelungen. Außerdem hilft es, dass sich Lahm nun voll und ganz seinen Bayern widmet. Im Angriff wird Lewandowski von Partie zu Partie besser und auch Götze und Robben haben nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Die wirklich schweren Aufgaben warten auf sie wohl nur noch in der Champions League. Rein theoretisch können sie sich gegen Dortmund sogar eine Niederlage erlauben und es würde nicht viel passieren.

Aufstellung Bayern

Wie immer gilt, dass es kaum abschätzbar ist wie Pep auflaufen lässt, auch weil sich fast alle in guter Form zeigen.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Benatia, Boateng, Alaba – Rafinha, Lahm, Alonso, Bernat, Müller, Götze – Lewandowski

Borussia Dortmund

Nach den Niederlagen gegen Hamburg und Köln hatte ich doch tatsächlich geglaubt, dass es nicht mehr schlimmer kommen könnte, doch gegen die auswärts noch Tor und sieglosen Hannoveraner gab es eine weitere Niederlage. Beim BVB stimmt es vorne und hinten nicht.

In der Liga sind sie mittlerweile auf Platz 15 angekommen. Sollten auch gegen die Bayern und dann gegen Gladbach keine Punkte gelingen besteht die Gefahr, dass sie auf einem Abstiegsplatz überwintern. Man hat den Eindruck, dass sie sich vor allem gegen Mannschaften die sehr tief stehen besonders schwer tun. In der Champions League bieten sich ihnen viel mehr Räume, was sie bisher gut ausnutzen konnten.

Wenn man etwas genauer schaut sieht man, dass Torhüter Weidenfeller weit von seiner Bestform entfernt ist, dass gleiche gilt aber auch für Mats Hummels. Zwischen beiden soll es in letzter Zeit gekracht haben, aber will man den Zeitungen glauben, ist nun alles gut. Im Angriff gehen sie fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Gegen Hannover hätten sie mit 3:0 führen können, ja müssen. Der Trainer hat Probleme die neuen Spieler zu integrieren, zumindest in der Bundesliga. Man muss abwarten, ob der Erfolg im Pokal sich auf die Liga übertragen kann.

Aufstellung BVB

Schmelzer, Kuba und Sahin werden definitiv fehlen. Aubameyang hat viele Argumente um in der Startelf zu stehen und Weidenfeller wird sicher wieder in die Startelf rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Sokratis – Kehl, Großkreutz, Mkhitaryan, Reus, Kagawa – Aubameyang

Tipp

Dortmund sollte sich hier etwas leichter tun als in den letzten Partien. Die Bayern werden sich gewiss nicht hinten reinstellen. Die Borussia konnte die letzte Partie in der Allianz Arena mit 3:0 gewinnen. Das zu wiederholen wird aber fast unmöglich sein. Ich erwarte dennoch ein sehr offenes Spiel, indem sich die beiden Supermächte nicht viel schenken werden.

Tipp: über 2.5 Tore – 1.6 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken