Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Während Manchester City an der Premier-League-Spitze weiter einsam seine Kreise zieht, hat der FC Basel in dieser Saison ungewöhnlich große Probleme. Diese gelten jedoch nicht für die Champions League, wo sich die Schweizer mehr als solide zeigten. Können sie nach United auch das zweite Topteam aus Manchester schlagen?

Die Königsklasse ist zurück! Nach über zwei Monaten Champions-League-Pause kehrt der Europapokal zurück auf die Bühne, die Achtelfinals stehen auf dem Programm. Dort empfängt unter anderem der FC Basel, aktuell Tabellenzweiter in der Schweizer Super League, den Spitzenreiter der Premier League, Manchester City. Können sich die Basler gegen die Übermacht der SkyBlues erwehren?

Interessante Quoten & Tipp

Es versteht sich von selbst, dass der englische Tabellenführer am Dienstagabend klarer Favorit ist. Manchester City spielt nun einmal in einer anderen Liga – nicht nur geografisch. Guardiola wird die beste Elf auf den Rasen schicken, die ihm personell zur Verfügung steht, womit Basel individuell nicht mithalten kann. Lediglich ein starkes mannschaftliches Konzept könnte der Übermacht Citys entgegensteuern, ähnlich wie es den Schweizern beim Sieg gegen Manchester United gelang.

Doch wie realistisch ist dieses Szenario? Die Red Devils waren zum Zeitpunkt ihrer Niederlage bereits klarer Tabellenführer, im Hinspiel waren die Eidgenossen noch chancenlos vom Platz geschlichen (0:3). Sicher wird die Mannschaft Beton anrühren und die Räume um den eigenen Strafraum verdichten, doch mit geduldigem Spiel werden sich die SkyBlues genug Chancen erspielen, um letztlich den erwarteten Sieg einzufahren – wenn auch keinen Kantersieg. Für ein Torspektakel wird im Hinspiel noch zu sehr auf das Vermeiden eigener Fehler geachtet werden.

Daher die Prognose: Sieg für Manchester City und unter 2,5 Tore – Quote 2,93 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,93
100€
18+, AGBs gelten

 

FC Basel

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Thun, 0:1 vs. FC Lugano, 2:0 vs. Grashopper Club Zürich

In der vergangenen Saison sicherte sich der FC Basel überlegen die Schweizer Meisterschaft. 26 von 36 Spielen konnten die Eidgenossen gewinnen und schossen dabei sagenhafte 92 Tore. Nur zwei Mal dagegen zogen sie den Kürzeren. In der Champions League dagegen war der FCB nicht mehr als ein Punktegarant: Ohne einen einzigen Sieg verabschiedeten sich die Schweizer aus dem internationalen Geschäft und vertraten ihre nationale Liga somit denkbar schwach.

In der aktuellen Spielzeit zeichnet sich ein konträres Bild: Das Team strauchelt in der Liga – und glänzt international. So steht die Mannschaft nach nicht einmal zwei Saisondritteln bereits bei doppelt so vielen Niederlagen wie in der gesamten abgelaufenen Saison (4) und muss auch deshalb satte fünf Zähler Rückstand auf den Tabellenführer, Young Boys Bern, aufholen, um den Meistertitel erfolgreich zu verteidigen.

Ganz anders die Lage im Europapokal: Unter anderem dank eines sensationellen Heimsieges gegen Manchester United (1:0) schnappten sich die Basler Rang zwei in ihrer Gruppe und nehmen damit erstmals seit vier Jahren wieder an einer CL-K.o.-Runde teil. Dass es darüber hinausgeht, wird unter Experten jedoch stark bezweifelt – angesichts des Gegners.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 5:1 vs. Leicester City, 1:1 vs. FC Burnley, 3:0 vs. West Bromwich Albion

Man muss sich einfach daran gewöhnen, dass Mannschaften unter Pep Guardiola verlässlich wie ein Uhrwerk funktionieren. Nahezu jedes (Zahn-)Rädchen greift ins andere, auch weil der Coach nichts dem Zufall überlässt und sein Team in nahezu allen Bereichen des Spiels ans Leistungsoptimum führt. Die Etablierung solcher Standards innerhalb einer Mannschaft erfordert ein wenig Anlaufzeit, doch ist die Uhr einmal eingestellt, läuft sie konstant und unaufhörlich.

Bei Manchester City hat es ein Jahr gedauert, ehe das Team durchstartete. Seither sind die SkyBlues jedoch nicht weniger als das Maß aller Dinge – vielleicht sogar europaweit. Lediglich zwei Saisonspiele verlor City im Laufe der aktuellen Spielzeit, von denen die eine, im unbedeutenden CL-Gruppenspiel gegen Donezk, sogar noch vernachlässigt werden kann. Und selbst als man dachte, das schmutzige Remis gegen Crystal Palace (0:0), die Pleite in Liverpool (3:4), das kräftezehrende Unentschieden gegen Burnley (1:1) oder die steigende Zahl an Verletzungen im Kader würde das Team ins Straucheln bringen, setzt es zur nächsten Topleistung an – wie etwa am vergangenen Wochenende.

Mit 5:1 fegten die SkyBlues über Leicester City her und ließen keinen Zweifel daran, dass die Mannschaft trotz unfassbarer 16 Punkte Vorsprung auf Tabellenplatz zwei nicht im Traum daran denkt, einen Gang zurückzuschalten. In der Champions League wiederum gab sich City abgesehen von der Niederlage in der Ukraine ebenfalls keine Blöße und dominierte die eigene Gruppe konkurrenzlos.

Formtechnisch wirkt die Mannschaft demnach mehr als gewappnet für die K.o.-Runde: Fünf der vergangenen sechs Spiele konnte die Guardiola-Elf für sich entscheiden. Daneben kehrt Youngster Leroy Sané nach überstandener Knöchelverletzung deutlich früher zurück in den Kader als erwartet, selbst für die Startelf ist er laut seinem Trainer eine Option. Läuft.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,33
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken