Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

In der Schweiz läuft die Saison noch und die Vereine der Super League müssen jeweils noch 2 Partien austragen. In dieser Woche kommt es aber schon vor dem Ende der Liga zum Endspiel um den Schweizer Pokal. Dabei treffen am Donnerstag, den 25. Mai um 16:00 Uhr in Genf der FC Basel und der FC Sion aufeinander. Man darf also gespannt sein, ob die Basler einmal mehr das Double in der Schweiz gewinnen können.

FC Basel

Der FC Basel konnte sich bereits vorzeitig die Schweizer Meisterschaft sichern. Seit dem 2:1 Erfolg am 30. Spieltag beim FC Luzern ist den Baslern der Titel in dieser Saison auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. In Luzern zeigte die Mannschaft von Trainer Urs Fischer eine ordentliche Leistung und konnte sich am Ende durch Tore von Seydou Dumba und Renato Steffen durchsetzen. Auf internationalem Parkett lief es in dieser Spielzeit jedoch nicht so gut für den FC Basel, der in der Champions League Gruppenphase in einer sicher nicht einfachen Gruppe den letzten Platz belegte und entsprechend früh aus dem Wettbewerb ausschied. Dabei war die Enttäuschung schon groß in Basel, denn die Anhänger hatten gehofft, dass man sich in der Gruppe A zumindest gegen Razgrad durchsetzen könnte und als Tabellendritter in der Europa League überwintern würde.

Aber selbst daraus wurde nichts und das Team von Urs Fischer musste sich zweimal gegen das bulgarische Team mit einem Unentschieden zufriedengeben. In der heimischen Liga läuft es seit dem feststehenden Titelgewinn auch nicht mehr rund bei Basel und so konnte die Mannschaft keines der letzten 4 Ligaspiele mehr für sich entscheiden. Am vorletzten Spieltag empfing Basel dabei in der Liga den FC Sion und musste sich hierbei trotz einer zweimaligen Führung am Ende mit einem 2:2 Unentschieden zufriedengeben. Am vergangenen Wochenende lief es beim BSC Young Boys noch schlechter und die Mannschaft von Urs Fischer kassierte in Bern trotz einer 1:0 Führung durch 1 Tor von Seydou Doumbia am Schluss eine 2:1 Auswärtsniederlage. Im Pokal hatte der FC Basel den Einzug in das Endspiel durch einen 3:1 Erfolg gegen den FC Winterthur perfekt machen können.

Aufstellung FC Basel

Beim FC Basel scheint seit dem feststehenden Titelgewinn in der Schweizer Liga die Luft ziemlich raus zu sein. Daher muss sich der Trainer etwas einfallen lassen, damit die Mannschaft nach zuletzt 4 sieglosen Partien nun im Cupfinale noch einmal eine deutlich bessere Leistung zeigt. Fraglich ist noch, ob der Trainer auf die zuletzt angeschlagenen Raoul Petretta und Marc Janko wieder zurückgreifen kann.

Voraussichtliche Aufstellung: Vaclik; Traore, Lang, Suchy, Akanji; Die, Xhaka; Delgado, Steffen, Elyounoussi; Janko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€110

FC Sion

Der FC Sion steht in der Schweizer Super League immerhin auf dem 4. Tabellenplatz und darf sich somit auch 2 Spieltage vor dem Saisonende in der heimischen Liga noch Hoffnung auf eine Qualifikation für die Europa League machen. Daher ist es schon etwas merkwürdig gewesen, als die Verantwortlichen Ende April den bisherigen Coach Peter Zeidler laut Vereinsangaben zunächst einmal freigestellt haben. Aktuell betreut Sebastian Fournier die Mannschaft, aber dieser konnte mit dem Team auch noch nicht die große Wende einleiten und so gab es in 5 Spielen unter dem neuen Übungsleiter lediglich 1 Sieg und 1 Unentschieden, während Sion am Ende von 3 Ligaspielen als Verlierer vom Platz gehen musste. Den einzigen Sieg gab es dabei am 32. Spieltag, als das Team von Fournier sich nach einem Eigentor des FC Lugano und einem Treffer von Moussa Konate mit 2:0 durchsetzen konnte. Am vergangenen Wochenende konnte sich der FC Sion im Heimspiel gegen den FC Luzern nicht durchsetzen und musste vor eigenem Publikum eine 3:2 Niederlage hinnehmen. Nun gilt es für Sion den Fokus wieder auf den Pokal zu richten, wo man den Finaleinzug Anfang April in einem packenden Halbfinale gegen Luzern erst im Elfmeterschießen durch ein 6:5 perfekt machen konnte.

Aufstellung FC Sion

Der aktuelle Coach Sebastian Fournier wird sicher alles probieren, um die eigene Mannschaft optimal auf das Pokalfinale vorzubereiten. Schließlich hat der FC Sion die Möglichkeit durch einen Sieg gegen Basel diese schwierige Saison zu einem guten Ende zu führen. Weiterhin nicht zur Verfügung steht bei dieser schweren Aufgabe wahrscheinlich der verletzte Mittelfeldspieler Carlitos.

Voraussichtliche Aufstellung: Mitruyshkin; Ricardo, Ziegler, Zverotic, Lüchinger; Constant, Salatic, Leo, Bia; Konate, Akolo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,00
€100
18+, AGBs gelten

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Der FC Basel und der FC Sion haben im Laufe der Jahre immerhin schon 73 Pflichtspiele gegeneinander ausgetragen. Dabei setzten sich die Basler bereits 39 Mal durch, während es für den FC Sion erst zu 15 Erfolgen gegen den FC Basel reichte. In insgesamt 19 Duellen konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen, sodass sich die Teams jeweils mit einem Remis trennten.

Interessante Quoten

Am Donnerstag kommt es also im Stade de Geneve zum Endspiel um den Schweizer Cup zwischen dem FC Basel und dem FC Sion. Hierbei geht aus Sicht der Buchmacher der FC Basel als klarer Favorit in das Finale. Wer das auch so einschätzt, der bekommt für eine Wette auf einen Erfolg von Basel in der regulären Spielzeit aktuell bei Interwetten eine Wettquote von 1,80. Bei einer geplanten Wettabgabe auf einen Sieg des FC Sion hält der britische Buchmacher Bet365 derzeit mit 5,00 eine starke Quote bereit. Bei einem Tipp auf ein Remis gefällt momentan William Hill mit einer Wettquote von 3,75.

Tipp

Am Donnerstagnachmittag wird um 16:00 Uhr das Finale um den Schweizer Pokal zwischen dem FC Basel und dem FC Sion angepfiffen. Die Partie wird in Genf ausgetragen, wobei so viele Anhänger aus dem Wallis in Genf erwartet werden, dass es sich quasi um ein Heimspiel für die Mannschaft von Sion handeln könnte. In der Liga trennten sich die beiden Mannschaften vor wenigen Tagen mit einem Unentschieden, was am Donnerstag zu einer Verlängerung und vielleicht sogar Elfmeterschießen führen könnte. Allerdings gehen wir davon aus, dass Basel trotz der zuletzt schwächeren Auftritte in diesem wichtigen Spiel wieder ganz anders auftreten wird und sich in der regulären Spielzeit durchsetzen kann.

Tipp: Sieg Basel – Quote 1,80 Interwetten (110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker und Statistiken