Barca – Levante, ein klarer Fall von David zu Gast bei Goliath. Der FC Barcelona befindet sich aktuell in seiner besten Phase seit längerer Zeit und hat als Tabellenzweiter nur noch einen Punkt Rückstand auf Erzrivale Real Madrid, dessen kleine Formschwäche die Katalanen zum Machtwechsel an der Spitze nutzen wollen. UD Levante belegt unterdessen Rang 18 und damit den ersten Abstiegsplatz. Bei nur einem Punkt Rückstand ans rettende Ufer ist für den Klub aus Valencia noch lange nichts verloren.

In der Primera Division gab es bislang 19 Begegnungen zwischen beiden Teams, von denen Barca bei vier Remis und nur einer Niederlage 14 gewinnen konnte. In Barcelona haben die Katalanen sogar alle bisherigen neun Duelle mit Levante für sich entschieden. Das Hinspiel am vierten Spieltag war mit einem 5:0-Auswärtssieg auch eine klare Angelegenheit.

FC Barcelona

Der FC Barcelona schien nach der 0:1-Niederlage bei Real Sociedad San Sebastian im ersten Spiel nach der zweiwöchigen Weihnachtspause schwierigen Zeiten entgegen zu gehen. Doch just als die Präsidentschaftswahlen vorgezogen wurden und über einen Zwist zwischen Trainer Luis Enrique und Superstar Lionel Messi diskutiert worden ist, starteten die Katalanen eine Siegesserie, die sich mittlerweile auf schon zehn Partien summiert. In der Copa del Rey wurden zunächst der FC Elche und Atletico Madrid eliminiert, ehe am Mittwoch im Halbfinal-Endspiel ein 3:1 gegen den FC Villarreal schon ein großer Schritt Richtung Endspiel war. In der Liga gelangen neben Pflichtsiegen in Elche (6:0) und bei Deportivo La Coruna (4:0) auch Siege gegen stärkere Gegner wie ebenfalls gegen Atletico (3:1) und Villarreal (3:2) sowie am vergangenen Wochenende bei Athletic Bilbao (5:2). Dass nur in einem der letzten zehn Partien weniger als drei Treffer erzielt wurden, macht dabei deutlich, in welch glänzender Verfassung vor allem die Barca-Offensive um den nahe an seiner Bestform spielenden Messi wieder ist.

Gegen Levante muss Coach Luis Enrique womöglich auf der rechten Abwehrseite improvisieren. Während der gesperrte Dani Alves und der verletzte Douglas sicher ausfallen, steht hinter dem kränkelnden Martin Montoya ein Fragezeichen. Ansonsten sind abgesehen vom Langzeitverletzten Thomas Vermaelen alle Mann an Bord.

Aufstellung FC Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Montoya, Piqué, Mathieu, Jordi Alba – Rakitic, Busquets, Xavi – Messi, Suarez, Neymar

UD Levante

Am vergangenen Wochenende ist UD Levante endlich der langersehnte Befreiungsschlag gelungen. Ein 4:1 gegen den FC Malaga war gleichbedeutend mit dem ersten Sieg seit dem zwölften Spieltag am 23. November, als Lokalrivale FC Valencia bezwungen werden konnte. Anschließend lief bei Levante aber nicht mehr viel zusammen. Lediglich im Pokal gelang ebenfalls gegen Malaga noch ein 3:2-Sieg, der aber wegen der 0:2-Pleite im Hinspiel das Aus nicht abwenden konnte. In der Liga  holte Levante im neuen Jahr bis zum Sieg über Malaga in fünf Spielen sogar nur einen Punkt, beim 0:0 gegen Deportivo La Coruna. Anschließend setzte es beim FC Elche (0:1), beim FC Villarreal (0:1) und gegen Athletic Bilbao (0:2) drei Pleiten in Folge ohne eigenes Tor. Insgesamt sind 17 erzielte Treffer der zweitschlechteste Wert der Liga und lässt die Achillesferse klar erkennen.

Nach dem Erfolg über Malaga sind keine großen Veränderungen zu erwarten. Ersetzt werden muss aber der gesperrte Víctor Camarasa. Nicht dabei sind weiterhin die verletzten Andreas Ivanschitz und Nabil El Zhar, während Victor Perez, Pape Kouli Diop und Mohamed Sissoko zumindest wieder zum Kader gehören könnten.

Aufstellung UD Levante

Voraussichtliche Aufstellung: Marino – Ivan Lopez, David Navarro, Ramis, Tono – Xumetra, Ruben Garcia, Simao, Morales – Uche, Barral

Tipp

Der FC Barcelona ist klarer Favorit und wird seiner Rolle auch gerecht. Angesichts der momentan Form von Messi und Co. ist sogar ein hoher Sieg wahrscheinlich.

Tipp: Sieg FC Barcelona bei Handicap 0-2– 1.52 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken