Barca – Rayo, es handelt sich zwar um ein Duell Barcelona gegen Madrid, doch gastiert eben nicht Real oder Atletico im Estadio Camp Nou, sondern “nur“ der Underdog aus dem Viertel Vallecas. Rayo Vallencano würde den großen Stadtrivalen indes gerne einen Gefallen tun und den einen oder anderen Punkt aus Katalonien mitnehmen. Der FC Barcelona, den vor dem 26. Spieltag in der Tabelle lediglich zwei Punkte von Spitzenreiter Real Madrid trennen, hat gegen den Tabellenelften allerdings nichts zu verschenken.

In der Vergangenheit gab es diese Partie 31-mal, wobei 19 dieser Begegnungen der FC Barcelona für sich entscheiden konnte und Rayo bei acht Remis nur viermal jubeln durfte. In Barcelona gelang dem “Roten Blitz“ bisher bei zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen sogar nur ein Sieg und der liegt knapp 15 Jahre zurück.

FC Barcelona

Der FC Barcelona hat auf ein 0:1 zum Jahresauftakt bei Real Sociedad San Sebastian wettbewerbsübergreifend elf Siege am Stück folgen lassen, ehe die Mannschaft von Trainer Luis Enrique am vorvergangenen Wochenende völlig unerwartet dem FC Malaga im eigenen Stadion mit 0:1 unterlag und dabei eine bemerkenswert schwache Leistung bot. Nach heutigem Stand darf diese Pleite aber als einmaliger Ausrutscher angesehen werden, fand Barca anschließend doch sofort wieder zurück in die Spur und gewann das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Manchester City mit einer ganz starken Leistung mit 2:1. Auch das folgende Liga-Spiel beim FC Granada entschieden Lionel Messi und Co. mit 3:1 für sich und am Mittwoch bedeutete ein 3:1-Erfolg im Halbfinal-Rückspiel der Copa del Rey beim FC Villarreal nach einem 3:1-Sieg im Hinspiel den souveränen Einzug ins Pokal-Endspiel, womit weiterhin die Aussicht auf drei Titel besteht.

In Villarreal verletzte sich Sergio Busquets bei einem üblen Foul am Knie und fällt erst einmal aus. Gegen Rayo ebenfalls passen muss der gelbgesperrte Neymar. Ansonsten sind abgesehen vom Langzeitverletzten Thomas Vermaelen alle Mann und Bord. Im Hinblick auf das Rückspiel gegen Man City ist deshalb die eine oder andere Rotation möglich.

Aufstellung FC Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Dani Alves, Mascherano, Mathieu, Jordi Alba – Rakitic, Iniesta, Xavi – Messi, Suarez, Pedro

Rayo Vallecano

Rayo Vallecano ist ein Muster an Inkonstanz. Nach zwei Unentschieden an den ersten beiden Spieltagen gab es bei neun Siegen und 14 Niederlagen kein weiteres Remis. Siege und Niederlagen wechselten sich im bisherigen Saisonverlauf fast regelmäßig ab. So auch nach der Winterpause, nach der beim FC Getafe (2:1) und bei Real Sociedad San Sebastian (1:0) zweimal auswärts gewonnen, zwischendurch aber zu Hause gegen den FC Cordoba (0:1) verloren wurde. Anschließend setzte es drei Pleiten am Stück, die die gefährdete Zone näher rücken ließen. Mit Heimsiegen gegen den FC Villarreal (2:0) und zuletzt mit dem vierfachen Torschützen Alberto Bueno gegen UD Levante (4:2) verschaffte sich Rayo aber trotz des zwischenzeitlichen 0:1 bei Athletic Bilbao ein ordentliches Polster von sieben Punkten zum ersten Abstiegsplatz.

Im Vergleich zur Vorwoche fallen mit Ze Castro und Raul Baena zwei Stützen der Defensive gelbgesperrt aus, was gegen die starke Barca-Offensive schwer zu kompensieren sein dürfte.

Aufstellung Rayo Vallecano

Voraussichtliche Aufstellung: Alvarez -Tito, Morcillo, Amaya, Nacho – Jozabed, Trashorras – Lica, Bueno, Kakuta – Manucho

Tipp

Der FC Barcelona ist haushoher Favorit und wird die Partie bei normalem Verlauf klar gewinnen. Angesichts der extrem niedrigen Quoten für einen Heimsieg sind Alternativen gefragt. Over 2,5 oder Over 3,5 sind angesichts der Offensivstärke Barcas immer eine gute Wahl. Ebenso wie Handicap-Wetten, die die Quoten steigen lassen.

Tipp: Sieg FC Barcelona bei Handicap 0-1 – 1.30 Interwetten (wie immer die beste Quote auf Favoriten)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken