Barca – Malaga, am 24. Spieltag der Primera Division stehen sich zwei Mannschaften mit unterschiedlich verlaufender Formkurve gegenüber. Während der FC Barcelona nach einer Auftaktniederlage im neuen Jahr bei Real Sociedad San Sebastian (0:1) inzwischen elf Siege aneinandergereiht und dabei nur einmal weniger als drei Tore erzielt hat, sind dem FC Malaga in den bisherigen elf Pflichtspielen nach der Weihnachtspause lediglich zwei Siege gelungen.

Nach 67 Duellen in der Primera Division spricht auch die bisherige Bilanz zwischen beiden Klubs eine klare Sprache. Barca bringt es auf 46 Siege und verlor bei zwölf Remis nur neun Spiele gegen Malaga. In Barcelona stehen 30 Siegen sogar nur ein Unentschieden und zwei Pleiten gegenüber. Die letzten zwölf Heimspiele gegen Malaga hat Barcelona allesamt gewonnen.

FC Barcelona

Während Real Madrid im neuen Jahr noch nicht richtig in die Spur gefunden hat, ist der FC Barcelona derzeit fraglos die Mannschaft der Stunde im spanischen Fußball und liegt nur noch einen Punkt hinter dem Erzrivalen zurück. Längst ist in Barcelona auch abseits des Platzes wieder weitgehend Ruhe eingekehrt, nachdem die Pleite in San Sebastian sogar zu Wechselgerüchten um Superstar Lionel Messi geführt hat. Messi spielt seitdem wieder auf höchstem Niveau und trifft fast nach Belieben. Zugleich profitiert die gesamte Offensive mit einem gleichfalls starken Neymar und einem immer besser zurecht kommenden Luis Suarez von den Vorlagen des Argentiniers, der in dieser Form meisterschaftsentscheidend sein könnte. Bemerkenswert ist die jüngste Bilanz der Katalanen vor allem auch deshalb, weil es durchaus gegen starke Gegner ging. So konnte der FC Villarreal in Pokal und Liga (3:2 und 3:1) zweimal besiegt werden und Atletico Madrid verlor in diesen beiden Wettbewerben sogar drei Partien gegen Barca (3:1, 1:0, 3:2).

Personell hat Trainer Luis Enrique kaum Sorgen. Lediglich Douglas und Thomas Vermaelen fehlen verletzt. Im Vergleich zur Woche sollten der erkranke Andres Iniesta und der gesperrte Dani Alves wieder im Kader stehen.

Aufstellung FC Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Dani Alves, Pique, Mascherano, Jordi Alba – Rakitic, Busquets, Xavi – Messi, Suarez, Neymar

FC Malaga

Nach vier Siegen aus den letzten vier Spielen vor Weihnachten hat der FC Malaga seine Form nicht ins neue Jahr retten können, wo Athletic Bilbao im Viertelfinale der Copa del Rey Endstation war, nachdem UD Levante zuvor noch knapp aus dem Wettbewerb gekegelt werden konnte. In der Liga gelang am 2. Februar mit dem 1:0 gegen den FC Valencia nur ein Sieg bei zwei Remis und vier Niederlagen. So wurde nach dem Erfolg über Valencia mit Pleiten in Levante (1:4) und gegen Espanyol Barcelona (0:2) verpasst, den Kontakt zu den internationalen Plätzen zu halten. Malaga ist zwar weiterhin Siebter, allerdings mit bereits sechs Punkten Rückstand auf den für die Europa League nötigen sechsten Rang.

Im Vergleich zur Vorwoche muss Trainer Javi Gracia zweimal umbauen und die gelbgesperrten Ignacio Camacho und Nordin Amrabat ersetzen. Inklusive mehrerer Verletzter fallen damit bis zu acht Akteure aus.

Aufstellung FC  Malaga

Voraussichtliche Aufstellung: Kameni – Rosales, Angeleri, Weligton, Boka – Duda, Darder – Samuel, Juanmi, Samu Castillejo – Javi Guerra

Tipp

Der FC Barcelona ist in glänzender Verfassung und wird sich von einem zuletzt schwächelnden FC Malaga kaum ärgern lassen. Vielmehr ist abermals ein deutlicher Sieg zu erwarten, wenn Messi und Co. ins Rollen kommen. Alternativ ist daher auch ein etwas mutigerer Tipp auf Barca mit Handicap 0-2 und der Top-Quote 2,0 von Interwetten eine Überlegung wert.

Tipp: Sieg FC Barcelona bei Handicap 0-1 – 1.40 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken