Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

In Spanien ging die Saison am vergangenen Wochenende zu Ende und dabei konnte sich am letzten Spieltag Real Madrid die Spanische Meisterschaft sichern. Der Titelverteidiger Barcelona ging somit leer aus und so dürfte das Endspiel um den spanischen Pokal jetzt noch wichtiger für die Katalanen sein. Beim Endspiel um die Copa del Rey treffen am Samstag, den 27. Mai um 21:30 Uhr im Estadio Vicente Calderon der FC Barcelona und CD Alaves aufeinander.

FC Barcelona

Beim FC Barcelona wird der Erfolgstrainer Luis Enrique den Verein zum Saisonende verlassen. Daher dürfte es aus Sicht des Trainers besonders bitter sein, dass die Mannschaft in dieser Spielzeit nicht die großen Erfolge feiern konnte. Schließlich schied Barca in der Champions League bereits im Viertelfinale gegen Juventus Turin aus. Dabei erwischte das Team im Hinspiel einen ganz schwachen Tag und musste sich bei Juve deutlich mit 3:0 geschlagen geben. Im Rückspiel war das Team von Luis Enrique dann nicht mehr in der Lage das Hinspielergebnis noch wettzumachen und schied nach einem torlosen Remis im Rückspiel aus.

In der Primera Division konnte sich der Titelverteidiger FC Barcelona vor wenigen Wochen zwar im Classico bei Real Madrid nach einem verrückten Spiel durch 2 Tore von Lionel Messi und einem Treffer von Ivan Rakitic durchsetzen, aber am Ende reichte es doch nicht für den Gewinn der spanischen Meisterschaft. Das ist natürlich für die erfolgsverwöhnten Anhänger des Clubs eine große Enttäuschung und so bleibt nur noch der Gewinn der Copa del Rey, um die Spielzeit wenigstens noch ein wenig versöhnlicher abzuschließen. Den Einzug in das Endspiel hatte sich der FC Barcelona in einem umkämpften Halbfinale gegen Atletico Madrid gesichert, als die Mannschaft bei den Rojiblancos einen 2:1 Erfolg feiern konnte und mit einem 1:1 Unentschieden im heimischen Camp Nou den Finaleinzug perfekt machen konnte.

Aufstellung FC Barcelona

Für den Trainer Luis Enrique ist das Endspiel um die Copa del Rey auch gleichzeitig das Abschiedsspiel vom FC Barcelona. Schon allein aus diesem Grund will sich der Coach nach einer nur mäßigen Saison unbedingt noch mit einem Titel verabschieden. Dabei muss Enrique nicht nur auf die verletzten Rafinha und Sergi Roberto verzichten, sondern auch noch auf den gesperrten Luis Suarez.

Voraussichtliche Aufstellung: Cillessen; Alba, Umtiti, Pique, Digne; Busquets, Iniesta, Rakitic; Neymar, Alcacer, Messi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,17
€110

CD Alaves

Der Aufsteiger CD Alaves konnte in der Primera Division sehr positiv überraschen und landete am Ende immerhin auf dem 9. Tabellenplatz. Dabei holte die Mannschaft von Trainer Mauricio Pellegrino durch 14 Siege und 13 Unentschieden bei nur 11 Niederlagen starke 55 Punkte und konnte immerhin Vereine wie den FC Valencia oder auch den Europa League Teilnehmer Celta Vigo in der Tabelle hinter sich lassen. Der kleine Verein aus dem Baskenland verfügt nicht über die großen Stars in den eigenen Reihen, aber der argentinische Trainer hat eine starke Einheit geformt, die vor allen Dingen über den Kampf und viel Laufarbeit ins Spiel kommt. Dadurch ist Alaves für seine Gegner sehr unangenehm zu spielen und die Mannschaft blieb zuletzt immerhin 7 Partien hintereinander ungeschlagen. Im letzten Heimspiel der Saison am vorletzten Spieltag gegen Celta Vigo zeigte Alaves wieder einmal eine starke Leistung und konnte sich am Ende unter anderem durch ein Tor von Deyverson mit 3:1 gegen die Galicier durchsetzen. Zum Abschluss musste CD Alaves zum Mitaufsteiger CD Leganes reisen und dort ging das Team in der 64. Minute durch ein Kopfballtor von Nenad Krsticic mit 1:0 in Führung. Am Schluss reichte es aber nicht ganz für einen Auswärtserfolg, denn eine Minute vor dem Ende der Begegnung musste Torwart Pacheco doch noch einen Gegentreffer zum 1:1 Unentschieden hinnehmen. Im Halbfinale der Copa del Rey warf CD Alaves den galicischen Club Celta Vigo aus dem Wettbewerb.

Aufstellung CD Alaves

Trainer Mauricio Pellegrino hat beim Aufsteiger hervorragende Arbeit geleistet und sich in der Liga einen einstelligen Tabellenplatz sichern können. Darüber hinaus steht der CD Alaves also im Finale um die Copa del Rey und wird versuchen gegen das große Barca für eine Überraschung zu sorgen. Dabei muss der Coach auf Einar Galilea und Victor Laguardia verzichten, die beide wegen eines Kreuzbandrisses weiterhin nicht spielen können.

Voraussichtliche Aufstellung: Pacheco; Hernandez, Feddal, Ely, Femenia; Garcia, Llorente; Gomez, Camarasa, Mendez; Deyverson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
21,00
€300

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Der FC Barcelona und CD Alaves haben im Laufe der Jahre 28 Pflichtspiele gegeneinander bestritten. Dabei wurde Barca seiner Favoritenrolle bisher 18 Mal gerecht und konnte einen Sieg gegen das baskische Team einfahren. Immerhin 5 Mal konnte dagegen CD Alaves den Katalanen ein Bein stellen und einen vollen Erfolg feiern. Am Ende von 5 weiteren Partien trennten sich die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden.

Interessante Quoten

Am Samstagabend treffen im Estadio Vicente Calderon in der spanischen Hauptstadt der FC Barcelona und CD Alaves aufeinander. Dabei sehen die Buchmacher wenig überraschend Barca als klaren Favorit für den Pokalsieg an. Wer entsprechend seine Wette auf einen Erfolg des FC Barcelona abgibt, der bekommt aktuell bei Interwetten mit 1,17 noch eine der höchsten Wettquoten geboten. Bei einem Tipp auf einen Erfolg von CD Alaves in der regulären Spielzeit überzeugt aktuell Ladbrokes mit einer Quote von 21,00. Bei einer Wettabgabe auf ein Remis nach 90 Minuten bietet momentan Bet3000 mit 9,00 eine gute Wettquote an.

Tipp

Am Samstag um 21:30 Uhr wird also in Madrid das Endspiel um die Copa del Rey zwischen Barca und CD Alaves ausgetragen. Dabei muss der FC Barcelona mit Luis Suarez auf einen ganz wichtigen Spieler in der Offensive verzichten, wobei die Mannschaft von Trainer Luis Enrique mit Lionel Messi und Neymar trotzdem noch über mehr als genug Offensivkraft verfügen sollte. Der Aufsteiger CD Alaves blickt auf eine starke Saison zurück und konnte in der Hinrunde dem großen FC Barcelona sogar die einzige Heimniederlage in der spanischen Liga zufügen. Auch aus diesem Grund dürften die Basken mit viel Selbstvertrauen in das Endspiel gehen. Trotzdem gehen wir davon aus, dass sich Barca mit einer soliden Leistung den Pokal in der regulären Spielzeit sichern kann.

Tipp: Zur Halbzeit steht es noch Unentschieden und nach der 2. Halbzeit heißt der Sieger Barca – Quote 5,50 Interwetten (guter 110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker und Statistiken