Augsburg gegen Bremen heißt die letzte Partie des elften Spieltages und hier kann man wohl vom ersten Abstiegsduell des Jahres sprechen. Es trifft der achtzehnte auf den sechzehnten. Vor der Saison hatte man nicht unbedingt erwartet, Augsburg und Bremen auf diesen Plätzen wiederzufinden, doch davon können sich beide Clubs nicht viel kaufen.

Der Gastgeber steht hier sogar noch mehr unter Druck, denn bei einer weiteren Niederlage würden sie den Anschluss wohl endgültig verlieren. Werder reist nicht unbedingt sehr gerne in die Puppenstadt. Sie konnten dort noch nie gewinnen. Schaffen es die Bremer im fünften Versuch?

FC Augsburg

In der Bundesliga liegt Augsburg abgeschlagen auf dem letzten Platz, doch irgendwie ist wieder Leben in der Truppe. Am letzten Spieltag gab es ein 3:3 gegen Mainz. Die Fuggerstädter waren drauf und dran die Partie zu gewinnen, doch Sekunden vor dem Ende mussten sie den bitteren Ausgleich hinnehmen.

In der Europa League holten sie einen 4:1 Sieg gegen Alkmaar. Sie haben dort nun wieder eine reelle Chance sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Wer die Mannschaft in den letzten Wochen hat spielen sehen konnte feststellen, dass sie nicht wie ein Tabellenletzter am Boden liegen, sondern kämpfen. Wenn sie diesem Weg treu bleiben, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Ergebnisse einstellen.

Aufstellung FC Augsburg

Die Offensive scheint nun endgültig zu klicken, dort gibt es für den Trainer keinen Grund für Veränderungen. In der Abwehr hoffen sie, dass Callsen-Bracker rechtzeitig fit wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Max – Baier, Esswein, Kohr, Ji, Caiuby – Bobadilla

SV Werder Bremen

Nach einem durchaus gelungenen Saisonstart geht bei Werder mittlerweile gar nichts mehr. Sechs ihrer letzten sieben Bundesligaspiele haben sie verloren. Nur beim 3:1 Sieg in Mainz war ein kleines Aufbäumen zu erkennen. Am letzten Spieltag waren sie mit dem 1:3 gegen Borussia Dortmund noch gut bedient. Klar, man kann gegen Mannschaften wie Dortmund oder auch Bayern verlieren, doch Werder holte auch gegen Hannover, Darmstadt und Ingolstadt keinen Punkt.

Der verlorene Sohn Claudio Pizarro spielt bisher gar keine Rolle, doch ich würde ihm vielleicht mal wieder eine Chance von Beginn an geben. Viel schlechter als die derzeitigen Angreifer ist der bestimmt nicht. Eine gute Nachricht gibt es aber dennoch zu vermelden. Im Pokal sind sie nach dem 1:0 Sieg gegen Köln ins Achtelfinale eingezogen.

Aufstellung Werder Bremen

Für den angeschlagenen Ujah könnte Pizarro beginnen. Linksverteidiger Garcia wird wohl erneut von Sternberg ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Wiedwald – Selassie, Gálvez, Vestergaard, Sternberg – Bargfrede, Bartels, Fritz, Öztunali, Junuzovic – Pizarro

Tipp

Werder wirkt momentan total verunsichert. Die Augsburger scheinen sich langsam aber sicher aus ihrem Tief zu ziehen. Schon in der Vergangenheit hatte Werder in Augsburg nicht viel zu lachen, wir gehen davon aus, dass dies auch am Sonntag so bleibt.

Tipp: Sieg Augsburg – 2.20 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken