Die Fuggerstädter bekommen es in ihrem ersten Spiel mit einer der großen Enttäuschungen des letzten Jahres zu tun. Der VfL Wolfsburg wollte nach der Vizemeisterschaft eigentlich den Rückstand auf die Bayern verkürzen, am Ende reichte es noch nicht einmal für die Europa League.

Viele andere Trainer wären wohl entlassen worden, doch Dieter Hecking hatte eine Menge Kredit. Dieser ist aber nun wohl aufgebraucht, noch so eine Saison kann auch er sich nicht erlauben. In Augsburg geht es darum den Abgang von Legende Markus Weinzierl aufzufangen. Ein positiver Start gegen den Champions League Aspiranten würde da sofort weiterhelfen.

FC Augsburg

Auf dem Feld ist bei den Fuggerstädtern nicht wirkliches vieles neu, zwar mussten sie den Abgang von Abwehrchef Klavan verkraften, den es zum FC Liverpool zog, doch ansonsten konnten sie die Truppe mehr oder weniger zusammenhalten. Im Angriff haben sie Finnbogason nun fest verpflichtet. Das war aber auch keine große Überraschung, denn der Isländer gehörte im letzten Halbjahr zu den besten seiner Mannschaft.

Vom HSV wurde Abwehrspieler Kacar verpflichtet und auch ein alter Bekannter taucht hier wieder auf. Der Japaner Usami, der einst bei den Bayern spielte, will sich nun endlich in der Bundesliga durchsetzen. Neben dem Platz ist aber alles neu. Trainer Weinzierl zog es nach erfolgreichen Jahren zum FC Schalke, ersetzt wurde er durch Dirk Schuster, der sich in Darmstadt für höhere Aufgaben empfehlen konnte. Für Schuster ist dies ein logischer Schritt in seiner Karriere, da er mit dem SV Darmstadt wohl das Maximum herausholte.

Noch vor nicht allzu langer Zeit kickte der FC Augsburg in der Europa League gegen den FC Liverpool, sich erneut solch ein Ziel zu setzen wäre vermessen. Für die Mannschaft muss es darum gehen sich weiterhin in der Bundesliga zu etablieren.

Aufstellung FC Augsburg

Callsen-Bracker befindet sich nach seinem Wadenbeinbruch noch in der Reha, ansonsten hat Schuster alle Mann an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung: Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Janker, Stafylidis – Kohr, Baier, Bobadilla, Koo, Caiuby – Finnbogason

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€100

VfL Wolfsburg

Will denn überhaupt noch jemand beim VfL Wolfsburg spielen? Nach einer sehr enttäuschenden Saison zog es André Schürrle in Richtung Dortmund und auch Julian Draxler wollte schon nach nur einem Jahr nichts wie weg aus der VW Stadt, doch nach einem Machtwort von Manager Allofs muss er nun noch ein Jahr bleiben. Auch Spieler wie Gustavo oder auch Rodriguez wollten eigentlich das Weite suchen, doch im Moment befinden sie sich noch im Kader der Wölfe.

In Wolfsburg hatten sie schon immer das Problem, dass sich so gut wie niemand mit dem Club identifiziert, dennoch konnten sie durch die VW Millionen etliche Stars anlocken. So auch in diesem Jahr, Torjäger Mario Gomez zog es nach Wolfsburg. Ihm ist durchaus zuzutrauen den Angriff wieder in Schwung zu bringen.

Aus Dortmund kam Blaszczykowski und für die Verteidigung haben sie sich nach dem Abgang von Naldo mit Bruma verstärkt. Mit solch einem Kader muss man in die Champions League und das ist auch das Minimalziel in diesem Jahr. Auch für Trainer Hecking könnte es eng werden, sollten sie die angepeilten Top vier verpassen.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Für Mario Gomez kommt diese Partie noch zu früh, auch Vieirinha und Guilavogui fehlen. Im Tor muss man abwarten für wen sich Hecking entscheidet.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels – Träsch, Bruma, Ascues, Rodriguez – Arnold, Gustavo, Blaszczykowski, Didavi, Draxler – Dost

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,62
€150

Tipp

Bei beiden Mannschaften kann man zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich sagen wo sie stehen. In Augsburg haben sie einen neuen Trainer und in Wolfsburg etliche neue Spieler. Es wird wohl ein wenig dauern bis sich alles eingespielt hat. Uns sollte es nicht wundern, wenn sie sich hier die Punkte teilen.

Tipp: Unentschieden – 3.40 Betway (unser 200€ Sonderbonus!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken