Die Augsburger Europa League Festspiele gehen hier nun in die zweite Runde. Wenn sie auch nur den Hauch einer Chance haben wollen die Gruppenphase zu überstehen, müssen sie hier schon fast gewinnen. Der Gegner ist allerdings eine Mannschaft, die gerade international über viel mehr Erfahrung verfügt als die Fuggerstädter.

Augsburg hat zudem in der Liga derzeit alle Hände voll zu tun. Es kann daher sogar ein Vorteil sein, wenn sie in diesem Wettbewerb nicht überwintern um sich voll und ganz auf die Bundesliga zu konzentrieren.

FC Augsburg

Am ersten Spieltag der Europa League sah es für Augsburg zumindest für eine Halbzeit nach einem kleinen Wunder aus, denn sie führten in Bilbao mit 1:0. Am Ende konnte sich der Favorit jedoch noch mit 3:1 durchsetzen. Man hat den Fuggerstädtern angemerkt, dass sie in diesem Wettbewerb über keinerlei Erfahrung verfügen.

Neben Bilbao haben sie auch noch Belgrad und Alkmaar in der Gruppe. Von Losglück kann man hier wohl wirklich nicht sprechen. Derzeit haben sie aber große Schwierigkeiten den Spagat zwischen Liga und Europa League zu meistern. Damit sind sie sicherlich nicht die ersten und vermutlich auch nicht die letzten. Nach der Heimniederlage gegen Hoffenheim kann man wohl schon jetzt davon ausgehen, dass es in diesem Jahr einzig und allein gegen den Abstieg geht.

Aufstellung FC Augsburg

Wäre ich Markus Weinzierl würde ich hier einigen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance geben, doch seine Spieler haben ein Jahr auf diesen Moment hingearbeitet.

Voraussichtliche Aufstellung: Hitz – Verhaegh, Hong, Klavan, Stafylidis – Baier, Kohr, Koo, Altintop, Esswein – Bobadilla

Partizan Belgrad

Partizan ist neben Roter Stern einer der ganz großen Clubs aus Belgrad. Im vergangenen Jahr belegte die Mannschaft von Trainer Milinkovic den ersten Platz. Insgesamt konnten sie die serbische Meisterschaft schon stolze sieben Mal gewinnen. Sie starteten daher in der Champions League Qualifikation. Dort gab es in der zweiten Runde ein ungefährdetes 3:0 gegen die Georgier aus Gori. In der dritten Runde setzten sie sich gegen Steaua Bukarest durch.

In den Playoffs mussten sie sich dann jedoch den Weißrussen von BATE geschlagen geben und wurden daher in die Europa League „strafversetzt“. Dort zeigten sie aber gleich zu Beginn das man mit ihnen rechnen muss. Gegen Alkmaar gab es einen 3:2 Erfolg. Sie trauen sich durchaus zu, hier in die KO Runde einzuziehen.

Aufstellung Partizan Belgrad

Die Serben spielen oftmals im offensiv ausgerichteten 4-3-3 System. Auch in Augsburg erwarten wir nichts anderes.

Voraussichtliche Aufstellung: Zivkovic – Vulicevic, Balazic, Fabricio, Letkovic – Babovic, Jevtovic, Brasanac – Zivkovic, Saponjic, Oumarou

Tipp

Augsburg hat derzeit ganz andere Sorgen als dieses Europa League Match. Sie dürfen in der Bundesliga den Anschluss nicht verlieren. Partizan wird sich auf keinen Fall verstecken und den Weg nach vorne suchen. Ein Remis sollte dabei auf jeden Fall herausspringen.

Tipp: Unentschieden keine Wette Partizan Belgrad – 5.10 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken