Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Der FC Augsburg empfängt im ersten Heimspiel der Saison die Fohlen aus Gladbach. Während die Fuggerstädter nach einem guten Spiel beim HSV mit leeren Händen dastehen, konnten sich die Gladbacher im Rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln durchsetzen.

 

FC Augsburg

Die Fuggerstädter haben ihren Saisonauftakt gehörig versemmelt. Nicht nur, dass sie sich in der ersten Runde des DFB Pokals beim 1. FC Magdeburg blamierten und ausschieden, sondern verloren sie auch das erste Bundesligaspiel trotz einer guten Vorstellung beim HSV mit 1:0 und stehen nun mit leeren Händen da.

Nicolai Müller auf Seiten der Rothosen war es, der die Hanseaten früh mit 1:0 in Führung brachte und sich anschließend beim Torjubel schwer verletzte und ausgewechselt werden musste. Die Augsburger versuchten fortan den Rückstand auszugleichen und liefen vehement gegen die Abwehr der Hanseaten an, jedoch war es am Ende der Durchschlagskraft der Offensivkräfte geschuldet, dass das Runde nicht ins Eckige wollte.

Wie Ex-Hamburger Gregoritsch, der von den HSV Fans gnadenlos ausgepfiffen wurde und dem zweiten Österreicher auf Seiten der Fuggerstädter Hinteregger war auch Trainer Baum der Meinung, dass sie im vorderen Drittel nicht zielstrebig genug waren und aus den 25 geschlagenen Flanken im Spiel hätte mehr rausschauen müssen. Eine Krise lässt sich bei den Augsburgern nach dem verpatzten Saisonstart aber niemand einreden.

Die Mannen um Trainer Baum haben nun eine Woche Zeit ihr Offensivspiel zu verbessern, denn am Samstag gegen die Fohlen, die sich am vergangenen Sonntag in guter Form zeigten, werden sie zumindest ein Tor brauchen, auch wenn sie aus den zwei Spielen in der vergangenen Saison vier Punkte gegen die Borussen holten.

 

Aufstellung FC Augsburg

Trainer Baum kann trotz der Niederlage beim HSV seinem Team keinen Vorwurf machen und wird aller Voraussicht nach die gleiche Startelf wie gegen die Rothosen bringen.

Hitz – Framberger, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Koo, D. Baier – Schmid, Gregoritsch, Caiuby – Finnbogason

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100

 

Borussia Mönchengladbach

Die Gladbacher unter der Regie von Trainer Hecking boten im Rheinischen Derby am Sonntag eine ansprechende Leistung. Nicht nur, dass sie das Spiel vor heimischer Kulisse durch das erste Bundesligator von Rechtsverteidiger Elvedi mit 1:0 für sich entschieden, sondern überzeugten sie sowohl im taktischen als auch im fußballerischen Bereich.

Gleich zu Beginn der Partie gegen den „Effzeh“ brannten die Fohlen ein Feuerwerk ab und kamen gleich mehrmals gefährlich vor das Tor von Köln Keeper Horn, konnten aber vorerst nichts Zählbares daraus ernten. Die Domstädter verstärkten die Defensive, machten es so den Gladbachern schwerer durchzukommen und setzten in Person von Modeste Ersatz Cordoba selbst teilweise gefährliche Nadelstiche, aber ein Tor gelang auch ihnen nicht. Somit ging es torlos in die Halbzeit, jedoch gleich nach Wiederanpfiff klingelte es erstmals im Kasten der Kölner. Elvedi hatte kaum Mühe den perfekt getimten Pass vom bestens aufgelegten Traore aus drei Metern in die Maschen zu zimmern und freute sich danach über seinen ersten Bundesligatreffer.

Die Geißböcke brachten mit Guirassy einen weiteren Sturmtank, aber am Ende half es alles nichts und es blieb beim verdienten 1:0 Auftaktsieg der Gladbacher.

Am Samstag reisen die Fohlen in die Fuggerstadt zum FCA und gegen die konnten sie nur eines der letzten acht Spiele gewinnen.

 

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Trainer Dieter Hecking wird keinen Grund haben seine Mannschaft umzustellen.

Sommer – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt – Kramer, Zakaria – Traoré, Hazard – Raffael, Stindl

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€100

 

Tipp

Die Qualität von Gladbach ist zu groß, um etwas in Augsburg anbrennen zu lassen und werden ihr erstes Auswärtsspiel gewinnen. Unser Tipp: Sieg Borussia Mönchengladbach

 

Liveticker und Statistiken