Der FC Augsburg ist nun endgültig gerettet und auch der HSV kann sich auf ein weiteres Jahr in der ersten Bundesliga freuen. Normalerweise wäre das bei beiden Club ein Grund zur Freude, doch unter der Woche gab es sowohl in Augsburg als auch in Hamburg einige Schlagzeilen zu vermelden.

Bei den Fuggerstädtern stehen beim Trainer die Zeichen auf Abschied und in Hamburg gab es mal wieder Schlagzeilen um Knäbel und Dietmar Beiersdorfer. Auf dem Platz können es beide nun ruhig angehen lassen. Der Sieger dieser Partie hat sogar noch die Möglichkeit auf eine Top 10 Platzierung.

Form und direkter Vergleich

FC Augsburg - Hamburger SV

FC Augsburg

Die Augsburger haben den Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge gezogen. Zwischenzeitlich sah es ganz danach aus, als würde sie der Europa League Fluch treffen. Sie müssen nur mal in Freiburg oder Bochum nachfragen. Gerade den sogenannten kleineren Mannschaften fällt es oftmals schwer den Spagat zwischen Liga und Europa zu meistern, doch Augsburg hat es doch noch geschafft.

Sie sind seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen. In diesem Zeitraum holten sie starke elf Punkte und legten so den Grundstein für den Klassenerhalt. Es gab unter anderen Siege gegen die direkten Konkurrenten Bremen und Stuttgart.

Am vergangenen Spieltag lagen sie auf Schalke bis kurz vor dem Ende mit 0:1 zurück, doch Baier sorgte mit seinem Tor in der 89. Minute für den endgültigen Klassenerhalt. Im neuen Jahr wird wohl ein anderer Trainer an der Seitenlinie stehen aber könnt ihr euch Augsburg eigentlich ohne Weinzierl vorstellen? Der beliebte Trainer, sollte er denn wirklich gehen, wird einen großen Schatten hinterlassen.

Aufstellung FC Augsburg

Opare, Feulner und Gouweleeuw sind angeschlagen. Der Trainer hofft aber dennoch alle rechtzeitig fit zu bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Hitz – Opare, Gouweleeuw, Klavan, Max – Baier, Kohr, Bobadilla, Altintop, Caiuby – Finnbogason

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
€100

Hamburger SV

Ich kann an dieser Stelle nur noch einmal den Hut vor der Arbeit von Bruno Labbadia ziehen. Dass er sich bei diesem verrückten Umfeld nicht aus der Ruhe bringen lässt ist schon etwas Besonderes. Ihm ist es trotz zahlreicher Nebenkriegsschauplätze gelungen, die Mannschaft von den Abstiegsrängen fernzuhalten und mit ein wenig Glück reicht es sogar noch für eine Top 10 Platzierung.

Sie müssen dort aber endlich einmal versuchen etwas Ruhe in den Club zu bringen ansonsten werden sie den Blick auch in den nächsten zehn Jahren nicht nach oben richten können. Um auch in der kommenden Saison konkurrenzfähig zu sein müssten sie sich auf jeder Position verstärken, doch Geld ist im hohen Norden ja bekanntlich knapp.

Nun sind sie erst einmal damit zufrieden ein weiteres Drama abgewendet zu haben, aber das kann auf lange Sicht ja nicht das Ziel dieses Traditionsvereins sein. Hamburg konnte nur zwei seiner vergangenen acht Spiele gewinnen, am letzten Spieltag mussten sie sich Wolfsburg mit 0:1 geschlagen geben. Da sie aber zum ersten Mal seit Jahren am Ende der Saison keinen Druck verspüren, kann man die letzten Ergebnisse vielleicht sogar verstehen.

Aufstellung Hamburger SV

Labbadia pfeift hier aus dem letzten Loch, nun hat es auch noch Hunt erwischt. Gregoritsch wird daher wohl die Rolle im zentralen Mittelfeld übernehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Drobny – Sakai, Djourou, Spahic, Ostrzolek – Kacar, Holtby, Müller, Gregoritsch, Ilicevic – Lasogga

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
€150

Tipp

Ich gehe davon aus, dass die Fuggerstädter ihrem Trainer einen Sieg zum Abschied schenken wollen. Augsburg ist momentan gut drauf während beim HSV schon Sommerstimmung herrscht.

Tipp: Sieg Augsburg – 2,05 MyBet (sehr gute Aktionen für Bestandskunden!)

Anbieter
Bonus
Link
mybet bonus
€100
Code: mb4z5z

Liveticker und Statistiken