Die Begegnung der Augsburger gegen die Rheinhessen aus Mainz steht womöglich unter dem Motto „Punkte sammeln“. Den Augsburgern wird eine schwierige Saison prognostiziert und ob es für die 05er mit der Doppelbelastung Euro League leichter wird, bleibt abzuwarten.

FC Augsburg

Die Augsburger gehen mit einer Niederlage und einem Sieg aus zwei Spielen in die erste Sonntagsbegegnung des dritten Spieltags.

Am vergangenen Wochenende konnten die Schwaben bei Werder Bremen gewinnen. Trainer Schuster sah eine schwache erste Hälfte in der Werder durch einen Elfer, verursacht durch Neuzugang Hinteregger, mit 1:0 in Führung ging. Kurz darauf hatten die Bayern Glück, hätte der Schiri erneut Penalty pfeifen müssen. Wieder war Hinteregger an der Situation beteiligt, als er im Stile eines Ringers seinen Gegenspieler im Strafraum nach einer Ecke zu Fall brachte. Nach dem Spiel stellte sich der Unparteiische vor die Kamera und meinte, er hätte auch hier Strafstoß geben müssen. Hinteregger sah das anders. Er sagte, dass maximal ein Vergehen ein Elfmeter war, er sich erst wieder an das Tempo der Bundesliga gewöhnen müsse und viel Luft nach oben hätte.

Sei es wie es sei, der FCA drehte die Partie und gewann am Ende durch 2 Standardsituationen, die laut Schuster eben auch zum Fußball dazugehören und für die Schwaben eine „Waffe“ werden müssen, mit 1:2.

Schmerzlich vermissen werden die Schwaben ihren auffälligsten Offensivakteur Caiuby. Der Wirbelwind auf der rechten Außenbahn hat sich eine Knorpelverletzung im Knie zugezogen, wurde bereits erfolgreich operiert, wird den Bayern aber den Rest der Hinrunde fehlen. Von wem er genau ersetzt wird, weiß Trainer Schuster noch nicht. Die drei Alternativen sind Usami, Schmid und Ji.

Aufstellung Augsburg

Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Stafylidis – Kohr, Baier – Bobadilla, Koo, Usami – Finnbogason

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,55
€150

FSV Mainz 05

Nicht nur in der kuriosesten Partie des vergangenen Spieltags beim 4:4 der Mainzer im eigenen Stadion gegen Hoffenheim, sondern auch unter der Woche im ersten Euro League Gruppenspiel gegen St. Etienne vor heimischen Publikum, musste man in der Schlussphase ganz bittere Treffer schlucken.

Hatte man sich gegen die Franzosen viel vorgenommen und viel investiert, steht man am Ende wieder nur mit einem Punkt da. Das passiert eben, wenn man nach einer Führung und unzähligen ausgelassenen Topchancen, den Sack nicht zu macht. Trainer Schmidt sah defensiv eine erwachsene Leistung, auf der man aufbauen kann und hat nun alle Hände voll zu tun, um seine Spieler auf die Partie gegen Augsburg vorzubereiten.

Aufstellung Mainz

Cordoba, der in der vergangenen Spielzeit der meistgefoulte Spieler war, fühlt sich nach überstandener Verletzung fit wie nie.

Bussmann ist nach seiner Notbremse für ein Spiel gesperrt und muss gegen Augsburg passen.

Balogun müsste nach seiner Jochbeinverletzung mit Maske spielen, ist daher fraglich.

Ramalho fehlt hingegen mit Muskelverletzung die nächsten 3 Wochen.

Lössl – Donati, Bell, Bungert, Brosinski – Gbamin – Onisiwo, F. Frei, Malli, Öztunali – Cordoba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€110

Tipp

Diese Begegnung endete noch nie torlos und beide dürften am Ende erfolgreich sein, da ich hier keinen Defensivspezialisten erkennen kann.

Tipp: Beide Teams treffen – 1,70 bet365 (unser eindeutiger Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken