FC Augsburg – FC Bayern München, Augsburg hat in diesem Achtelfinale die undankbare Aufgabe gegen den Rekordmeister antreten zu müssen. Wäre ich Markus Weinzierl, wüsste ich nicht wirklich wie ich meine Mannschaft für diese Partie präparieren sollte. Sie sagten zwar im Vorfeld, wie auch alle anderen Gegner, dass sie keine Angst haben und alles versuchen wollen, doch das haben schon viele Mannschaften gesagt.

Die vielleicht einzige Chance die ich für sie sehe liegt darin, dass die Bayern der hohen Belastung langsam Tribut zollen müssen. Gegen Braunschweig konnte man sehen, dass sie nicht über die vollen 90 Minuten Gas gegeben haben, dennoch war der Sieg nie gefährdet.

Vielleicht gehen sie in Augsburg davon aus, dass die Münchner den Pokal nicht wirklich ernst nehmen. Dass es für sie ein Heimspiel ist, macht dabei keinen großen Unterschied. Beide Mannschaften trafen erst vor wenigen Wochen in der Allianz Arena aufeinander. Dort gab es ein 3:0 für den FC Bayern.

Augsburg spielte zwar gefällig, doch konnten sie die Bayern nie in Bedrängnis bringen. Sie haben wie viele andere Mannschaften in diesem Duell nichts zu verlieren und können befreit aufspielen.

FC Augsburg

Augsburg steht nach dem 0:0 bei der Hertha auf einem tollen zehnten Platz. Sie haben derzeit sechs Punkte Vorsprung auf einen Relegationsplatz und einzig darum geht es bei dieser Mannschaft. Sie werden jedes Jahr gegen den Abstieg spielen, vielleicht gelingt auch mal ein einstelliger Tabellenplatz, doch mehr darf man nicht erwarten.

Umso länger sie in der ersten Liga spielen, desto besser ist es auch wirtschaftlich. Mit Trainer Weinzierl und Sportdirektor Reuter haben sie die richtigen Leute an Bord. In der Liga haben sie in den letzten Wochen in den Spielen gepunktet, wo man es annehmen konnte. Sie wissen, dass sie kein Maßstab für die Bayern sind, wer aber Siege gegen Mainz oder Hoffenheim holt, hat einen Platz im Mittelfeld verdient.

Im Pokal siegten sie in der ersten Runde bei RB Leipzig mit 2:0 und danach gab es ein 3:0 in Münster. Diese Erfolge gegen die beiden Drittligisten waren zu erwarten. Sollte ihnen die Sensation gegen die Bayern gelingen, können sie den Pokal sogar gewinnen, aber das wäre dann ein klassisches Pokalwunder.

FC Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier, Hahn, Vogt, Altintop, Werner – Milik

FC Bayern München

Die Bayern mühten sich am vergangenen Wochenende zu einem 2:0 gegen Braunschweig. Man darf es der Mannschaft aber nicht übel nehmen, wenn sie mal in einem Spiel nicht überragend sind. Man bekommt bei ihnen so langsam den Eindruck, dass hier Maschinen auf dem Spielfeld stehen. Sie sind einfach nicht zu besiegen.

In Dortmund holten sie am Ende ein klares 3:0 und danach ging es auf die beschwerliche Reise nach Russland, aber auch Moskau konnte den Bayernzug nicht stoppen. Sie müssen versuchen ihre Kräfte bis Weihnachten einzuteilen, denn es warten noch einige Spiele auf sie, angefangen mit der Club WM in Marokko. Wenn sich dann über die Feiertage die verletzten Spieler zurückmelden, werden sie sicherlich noch stärker.

Der Pokal hat vielleicht die geringste Wertschätzung im Programm, doch gewinnen wollen sie diesen ebenfalls. Guardiola will am liebsten alle Titel gewinnen. Noch zwei gute Nachrichten aus dem Lager der Bayern, David Alaba hat seinen Vertrag bis 2018 verlängert und Franck Ribery hat mit dem Lauftraining begonnen. Er sollte rechtzeitig zur Club WM fit sein.

Gegen Augsburg sind sie der klare Favorit und können sich eigentlich nur selbst schlagen.

FC Bayern München: Neuer – Rafinha, Dante, Boateng, Alaba – Martinez, Thiago, Kroos, Götze, Robben – Müller

FC Augsburg – FC Bayern München Form

Augsburg befindet sich in aufsteigender Form. In den letzten vier Spielen gab es nur eine Niederlage und zwar gegen den heutigen Gegner. Dazwischen gab es Siege gegen Mainz und Hoffenheim. Wenn sie diese Form halten können, liegen sie absolut im Plan.

Bei den Bayern wollen wir nicht mehr nach Niederlagen schauen, denn diese gibt es für die Mannschaft von Pep Guardiola nicht. Sie haben zuletzt neun Spiele hintereinander gewonnen. Das letzte Unentschieden gab es Anfang Oktober in Leverkusen, aber auch da waren die Bayern eine Klasse besser als der Gegner. Sie fangen langsam an mir unheimlich zu werden. Eine solche Dominanz hat es in der Bundesliga so glaube ich noch nie gegeben.

FC Augsburg – FC Bayern München Tipp

Bei meinem Tipp zu diesem Spiel werde ich mich kurz halten. Augsburg hat sich in den letzten Jahren immer weiter verbessert und steht auf gesunden Beinen. Heute aber kommt ein Gegner in die SGL – Arena, den wohl derzeit kein Team der Welt besiegen kann. Obwohl Bayern zuletzt viele Spiele absolvieren mussten und die Verletztenliste immer länger wird, werden sie das Spiel gewinnen.

Tipp: Sieg Bayern – 1.27 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten