Der FC Augsburg geht wohl zum ersten Mal in seiner Bundesliga Geschichte als klarer Favorit in eine Begegnung.  Sie befinden sich derzeit in absoluter Topform. Aus den letzten drei Spielen holten sie sieben Punkte und bekamen dabei kein Gegentor.

Das 1:0 gegen den HSV war bereits der sechste Sieg der laufenden Saison. Noch in der letzten Spielzeit mussten sie bis zum 28. Spieltag warten, ehe sechs Erfolge gelangen. Gegen Braunschweig haben sie nun die Möglichkeit den dritten Heimsieg in Folge einzufahren. Mittlerweile hat Markus Weinzierl besonders vorne die Qual der Wahl. Er kann auf Mölders, Bobadilla oder Milik setzen. Sie wollen die tollen Leistungen aus den letzten Wochen natürlich bestätigen.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Halil Altintop, To. Werner – Mölders

Bei Braunschweig gehen pünktlich zur Adventszeit die Lichter bereits aus. Die Mannschaft ist bisher vieles schuldig geblieben und ich kann beim besten Willen nicht erkennen, wie sie in der Rückrunde die Wende schaffen wollen. Letzte Woche gab es beim Duell der Aufsteiger eine weitere Niederlage gegen Hertha. Beim 0:2 waren sie klar unterlagen.

Sie haben in einigen Spielen wie z.B. gegen Bayern oder Dortmund gezeigt, dass sie durchaus mithalten können, doch es gab einfach zu wenig Punkte. Durch die Schwäche von Nürnberg und Frankfurt sind sie aber noch nicht ganz abgeschlagen, nur müssen sie mal anfangen Tore zu erzielen. Ohne Tore kann man in keiner Liga gewinnen.

Der Trainer ist durch die vielen Ausfälle in der Abwehr zu einigen Veränderungen gezwungen. Insgesamt wirkt das Team noch immer nicht unwillig die Trendwende zu schaffen und das Verein hält 100% zum Trainer, aber es fällt tatsächlich schwer zuversichtlich zu sein

Voraussichtliche Aufstellung Braunschweig: Davari – Elabdellaoui, Correia, Dogan, Theuerkauf – Kratz, Vrancic, Boland – Bellarabi, Oehrl – Kumbela

FC Augsburg – Eintracht Braunschweig Tipp

Augsburg hat es sich im Mittelfeld bequem gemacht. Die Mannschaft wird von Woche zu Woche stärker. Ihnen kommt die bevorstehende Winterpause eigentlich nicht entgegen. Letzte Woche gab es den tollen Sieg beim HSV. Diesen gilt es nun in diesem vermeintlich leichten Heimspiel zu vergolden. Für Braunschweig dagegen kann die Pause nicht schnell genug kommen. Sie haben vorne, in der Mitte und hinten nicht die Klasse für die erste Liga. Acht erzielte Treffer in fünfzehn Spielen sprechen für sich. Mit solch einer Bilanz sind sie der Absteiger Nummer eins. Ich kann hier nichts anderes als einen Heimsieg erkennen.

Tipp: Sieg FC Augsburg – 1.57 Interwetten