Sowohl dem FC Chelsea als auch Arsenal London gelang am Wochenende der wichtige Befreiungsschlag in der Liga. Umso wichtiger ist nun das direkte Duell: Wer zieht ins Ligapokalfinale ein – und initiiert damit womöglich den Auftakt eines starken Endspurts?

Der Carabao Cup, wie er seit dieser Saison heißt, ist nicht der prestigeträchtigste Wettbewerb. Doch je näher der Wettbewerb dem Finale rückt – und je hochklassiger die jeweiligen Begegungen – umso ernster wird das Turnier auch genommen. Dementsprechend können sich Fans inner- und außerhalb Londons auf einen fußballerischen Leckerbissen: Im Semifinalrückspiel empfängt der FC Arsenal den FC Chelsea.

Interessante Quoten & Tipp

Trotz des Heimvorteils sehen die Buchmacher den FC Arsenal am Mittwoch in der Rolle des leichten Außenseiters. So kommen die Gunners etwa bei Interwetten.com auf die Siegquote 2,95, während der FC Chelsea bei 2,40 liegt.

Erklären lässt sich dieser Umstand wohl nur historisch: Die Blues gehören zu Arsene Wengers absoluten Angstgegnern, in den vergangenen sieben Jahren konnte er den Dauerrivalen nur einmal bezwingen. Die Nervenstärke, eine K.o.-Serie für sich zu entscheiden, traut man den Gunners offenbar nicht zu.

Umgekehrt muss man sich jedoch auch fragen, wie gefährlich der FC Chelsea in seiner aktuellen Verfassung wird auftreten können. Die Blues sind längst nicht die optimal geölte Fußballmaschinerie der vergangenen Saison. Defensiv sind sie stabil (ein Gegentor in den letzten fünf Pflichtspielen), doch der Angriff bereitet auch nach der Sahnevorstellung gegen Brighton sorgen.

Auch wenn die Siegquoten jeweils deutlich über der Value-Grenze liegen, sollte man von Siegwetten Abstand halten. Die Ausgangssituation ist schlicht zu unklar. Werden beide Teams in Bestbesetzung antreten? Rückt Alexis Sanchez zurück in den Kader?

Sofern nicht früh der erste Treffer der Partie fällt, sollte man sich vielmehr auf eine ähnlich zähe Angelegenheit einstellen wie im Hinspiel. Dortmals trennten sich die Teams 0:0.

Daher die Prognose: Unter 2,5 Tore – Quote 2,00 bei Ladbrokes

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
50€

 

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. Crystal Palace, 1:2 vs. AFC Bournemouth, 0:0 vs. FC Chelsea

Es bleibt das alte Spiel bei den Gunners: Zuhause top, auswärts Flop. Nachdem sich Arsenal in Bournemouth mal wieder ordentlich blamierte und zum fünften Mal in Serie sieglos blieb, folgte gunnerschen Gepflogenheiten gemäß ein klarer Heimsieg gegen Crystal Palace.

Vor allem die erste Viertelstunde hatte es in sich. Ausgerechnet der vielgescholtene Nacho Monreal war mit einem Treffer und zwei Vorlagen binnen sieben Minuten maßgeblich daran beteiligt, dass Arsenal nach 20 Minuten bereits 4:0 in Front lagen. Das Paradestück gelang jedoch Mesut Özil: Nach zwei Doppelpässen fand er per Hacke Alexandre Lacazette, der nur noch einschieben musste.

Die Szene verdeutlicht: Özil, hier stellvertretend für den FC Arsenal, kann, wenn er will. Die Mannschaft ist individuell nicht das Maß aller Dinge in der Premier League, doch sie ist sicherlich stark genug, um um die Champions-League-Ränge mitzuspielen. Der Sieg gegen die zuvor formstarken Londoner Nachbarn hat diese Einschätzung bestätigt. Um jedoch wirklich wieder zu einer Gefahr für die Konkurrenz zu werden, muss das Team konstanter spielen – und vor allem auswärts punkten.

Zunächst jedoch steht ein anderer Programmpunkt auf der Tagesordnung. Im Carabo Cup haben die Gunners eine realistische Chance auf einen Titel – anders als in der Liga oder im FA Cup, den man bereits in der dritten Runde nach einer peinlichen Pleite gegen Nottingham Forest (2:4) beendete. Insofern dürfte Arsene Wenger durchaus etwas daran gelegen sein, den vermeintlich unwichtigen Pokalwettbewerb siegreich abzuschließen. Hierfür jedoch muss die Mannschaft den FC Chelsea schlagen, was zuletzt vor eineinhalb Jahren gelang (3:0).

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,05
€150

 

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. Brighton & Hove Albion, 5:3 i.E. vs. Norwich City, 0:0 vs. Leicester City

Nicht nur der FC Arsenal hatte einen Sieg am Wochenende bitter nötig: Auch die Blues standen unter Druck – und lieferten eine ähnlich starke Antwort. 4:0 fertigte die Elf von Antonio Conte Brighton & Hove Albion ab und ließ dabei die Muskeln spielen: Vor allem Doppeltorschütze Eden Hazard zeigte sich in bester Spiellaune und stand stellvertretend für die individuelle Überlegenheit des FC Chelsea gegenüber dem Aufsteiger.

Zuvor hatte die Welt noch ganz anders ausgesehen: Inklusive des Halbfinalhinspiels im Carabao Cup waren die Blues über 330 Minuten lang ohne eigenen Torerfolg geblieben; eine kleine Ewigkeit für einen Verein dieser Größenordnung. Zumal abgesehen von den Gunners die Gegner nicht sonderlich namhaft daherkamen (Norwich City und Leicester City). Dennoch gelang des dem amtierenden Meister nicht, ausreichend Druck aufs gegnerische Tor auszuüben bzw. zumindest die wenigen sich bietenden Torchancen in Punkte umzumünzen. So fiel das Team in der Liga zeitweise hinter den FC Liverpool zurück.

Ähnlich wie beim FC Arsenal geht also auch für Chelsea am Mittwoch darum, ein Zeichen zu setzen. Der Carabao Cup mag keine glorreiche Trophäe sein, doch er schmälert nicht die strahlende Wirkung eines Sieges gegen den Stadtrivalen. Die Blues stehen vor einigen harten Wochen, die sich mit einem Derbysieg im Gepäck deutlich selbstbewusster bestreiten lassen. Auf Seiten Chelseas wird man daher darauf hoffen, dass die Offensive um Hazard, Morata & Co. auch gegen Arsenal Treffsicherheit und Spielstärke an den Tag legen wird.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,37
50€

 

Liveticker und Statistiken