Die Woche verlief sehr unterschiedlich für diese zwei Teams. Während Arsenal von den Bayern so richtig böse verprügelt wurde, konnte Tottenham an seine gute Form anknüpfen, doch die zwei Teams hatten auch unterschiedliche Kaliber als Gegner.

FC Arsenal

Wie groß war der Jubel als man die Bayern im eigenen Stadion recht deutlich besiegen konnte. Vergessen wurde dabei, dass man schon in diesem Spiel nicht unbedingt das bessere Team war, doch diese Tatsache wurde nun in München sehr deutlich. Sie wurden von den Bayern mit einem 5-1 aus dem Stadion gefegt und es wurde mehr als deutlich wie große der Unterschied zwischen diesen zwei Teams ist.

Die Defensive wirkte absolut überfordert und man muss sich fragen ob es hier inzwischen eine so große Lücke von der Premier League zur Bundesliga gibt. In der heimischen Liga sieht es hingegen ganz anders aus. Da war Arsenal das beste Team der letzten Wochen mit fünf Siegen in Folge, bei denen sie in lediglich zwei Spielen überhaupt Gegentore hinnehmen mussten. Das zeigt am Ende vielleicht doch den Unterschied zwischen den Bayern und der englischen Premier League.

Arsenal muss hier wieder das zeigen was sie zuvor in der Liga zeigten und ist eine starke Defensive, aber auch eine sehr starke Offensive und das obwohl es die ganze Zeit keinen Topstürmer gibt, da Giroud diese Rolle ganz klar nicht erfüllen kann.

Aufstellung Arsenal

Zur Entschuldigung muss man sagen, dass wirklich starke Spieler fehlen mit Wilshere, Rosicky, Welbeck, Ramsey, Oxlade-Chamberlain, Walcott und Bellerin. Koscielny ist angeschlagen, wird jedoch vielleicht zeitig fit wie es aussieht. Die guten Nachrichten sind, dass Arteta und Ospina wieder gesund sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Cech – Monreal, Mertesacker, Koscielny, Debuchy – Cazorla, Coquelin – Sanchez, Özil, Campbell – Giroud

Tottenham Hotspur

Tottenham scheint endlich seine Torgefahr entdeckt zu haben. Es wird alle freuen, dass vor allem Kane wieder das Tor findet nachdem für ihn die Saison si miserabel gestartet war, aber auch das Trio aus Lamela, Dembele und Eriksen hinter ihm scheint endlich die Erwartungen zu erfüllen. Was schon beinahe die ganze Zeit gut funktioniert ist die Abwehr.

Nach dem Sieg gegen Aston Villa am letzten Montag positioniert sich Tottenham endlich als der Verfolger der großen Namen auf Platz fünf der Tabelle. Sie sind nur einen Punkt hinter ManU, zwei Punkte hinter Leicester und lediglich fünf Punkte hinter den ersten zwei Plätzen. Entscheidend ist für alle kleineren Teams dieser magische vierte Platz, der für die Champions League Qualifikation berechtigt. Man wäre hier mit etwas weniger Unentschieden deutlich weiter, aber wie schon erwähnt, fand man viel zu oft das gegnerische Tor nicht.

Aufstellung Tottenham Hotspur

Die Verantwortlichen bei Tottenham werden erleichtert sein, dass sich endlich einige der Verletzten zurückmelden. So kann Son wieder spielen obwohl es für die Startelf zu früh sein könnte. Fehlen werden lediglich Pritchard, Chadli und Bentaleb.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Walker, Alderweireld, Vertonghen, Rose – Alli, Dier – Lamela, Dembele, Eriksen – Kane

Tipp

Es spricht hier vieles für Arsenal, aber die Form, die ich zuletzt bei Tottenham gesehen habe, macht die doppelte Chance extrem attraktiv. Man hat hier ein Team, das wirklich als Einheit funktioniert und eine Abwehr, die man ohne starken Stürmer nicht knacken kann und der fehlt Arsenal im Moment.

Tipp: Dopelchance Tottenham oder Unentschieden – 2,20 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken