Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Am Sonntagabend zu bester Fernsehzeit steigt das Topspiel des 36. Spieltags der Premier League. Der FC Arsenal, derzeit mit 60 Punkten auf Rang 6, empfängt José Mourinho und Manchester United, das mit 65 Punkten einen Platz vor den Gunners rangiert. Form und Tabellenposition sprechen für United, doch die Gunners haben (mindestens) einen, möglicherweise entscheidenden Vorteil.

FC Arsenal London

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Tottenham Hotspur, 1:0 vs. Leicester City, 2:1 vs. Manchester City

Oh Arsenal. Es ist nicht dein Jahr, nicht deine Saison. Platz 6 steht sinnbildlich für die vollkommen verkorkste Rückrunde, die Arsene Wenger unter Umständen noch den Job kosten wird. Die Argumente für seinen Verbleib jedenfalls werden zunehmend weniger.

Exemplarisch für den steigenden Unmut steht die jüngste Pleite des Teams gegen die Tottenham Hotspur. Ja, die Spurs sind in exzellenter Verfassung und das wohl einzige Team, dass dem FC Chelsea noch die Butter vom Meisterbrot streichen könnte. Dennoch darf von einer Mannschaft vom Kaliber des FC Arsenal mehr erwartet werden als das bisschen Gegenwehr, welche die Spurs nicht einmal ansatzweise ins Schwitzen brachte. Völlig uninspiriert und träge trat die Wenger-Elf an und ließ Leidenschaft, Siegeswillen oder Einsatzbereitschaft nahezu vollständig vermissen. Sanchez stemmte sich noch am ehesten gegen die Niederlage, war jedoch in der Offensive auf verlorenem Posten und verlor sich in wilden Dribblings und Ego-Aktionen.

Mesut Özil dagegen, eigentlich Sanchez‘ kongenialer Partner, lässt dagegen derzeit lediglich die Schwächen seines Spiels durchblicken: Lethargie, unterirdische Körpersprache und mangelhafte Mitarbeit in der Rückwärtsbewegung. Der Spielmacher zeigt aktuell eindrucksvoll, dass ihm zu einer echten Führungspersönlichkeit noch einige wichtige Eigenschaften fehlen. Und Arsene Wenger? Der steht an der Seitenlinie und wirkt zunehmend hilflos. Nach zwei Spielen im Aufwind ist die Stimmung bei den Gunners dank des Auftritts gegen Tottenham wieder zurück im Keller.

Aufstellung FC Arsenal London

Die Gunners müssen momentan auf Santi Cazorla, Lucas Perez und Granit Xhaka verzichten, die mit Verletzungsproblemen sportuntauglich sind. Ähnlich könnte man derzeit auch andere Akteure im Kader bezeichnen, nur sind die körperlich in guter Verfassung.

Cech – Bellerin, Mustafi, Koscielny, Monreal – Coquelin, Ramsey – Sanchez, Özil, Walcott – Welbeck

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€110

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Celta Vigo, 1:1 vs. Swansea City, 0:0 vs. Manchester City

Wie ist Manchester United derzeit einzuordnen? Ist die Mannschaft in toller Verfassung? Schließlich hat man Tabellenführer Chelsea äußerst überzeugend geschlagen und Tormaschine City im Stadtderby torlos gehalten. Doch wie passen das Unentschieden gegen Swansea und der allenfalls mäßige Auftritt in der Europa League bei Celta Vigo ins Bild? Schwer zu sagen.

Fest steht: Die Red Devils stehen mit einem Bein im Finale des (kleinen) Europapokals. In Nordspanien tat sich United zwar ausgesprochen schwer gegen die taktisch bestens eingestellte Truppe von Celta Vigo, doch dank eines gut getretenen Freistoßes von Marcus Rahsford nahm man die drei Punkte dennoch mit zurück auf die Insel. Im heimischen Old Trafford kann am kommenden Donnerstag der Finaleinzug perfekt gemacht werden – gerne mit einer etwas überzeugenderen Leistung.

In der Liga ist die Lage weiter weniger rosig. Ein Verbleib in der Europa League entspricht definitiv nicht den Erwartungen in Manchester, weshalb Rang fünf nach monatelangem, zähen Kampf zwar eine nette Momentaufnahme, aber sicherlich nicht zufriedenstellend ist. Platz vier und damit die CL-Qualifikation ist das Mindeste für die ambitionierte Mourinho-Truppe, zumal der Platz aktuell noch vom verhassten Stadtrivalen City besetzt wird. Gegen Arsenal zählt daher nur eins: Ein Sieg.

Aufstellung Manchester United

Gerade in Zeiten der Doppel- und Dreifachbelastung wiegen die zahlreichen Ausfälle bei United schwer. Aktuell sind es gleich acht Profis, die am Wochenende aller Voraussicht nach fehlen werden: James Wilson, Phil Jones, Marcos Rojo, Zlatan Ibrahimovic, Timothy Fosu-Mensah, Luke Shaw, Ashley Young und Europa-League-Held Marcus Rahsford.

De Gea – A. Valencia, Bailly, Blind, Darmian – Ander Herrera – Lingard, Fellaini, Pogba – Mkhitaryan, Martial

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,33
€100
18+, AGBs gelten

Interessante Quoten & Tipps

Eines muss man sagen: So schnelllebig der Fußball auch sein mag, der Wettmarkt hält trotz anhaltender Formkrise konsequent zum FC Arsenal. Auch am kommenden Spieltag gehen die Gunners, wohl weil Gastgeber, als Favorit ins Spiel, wenn auch die Quoten rund um 2,00 vergleichsweise hoch ausfallen. Manchester United kommt demgegenüber auf Quoten um die 4,50.

Grundsätzlich rechtfertigen zwei Tatsachen diese Einschätzung: Einerseits ist der FC Arsenal größtenteils auswärts eine Katastrophe, wohingegen das heimische Emirates zumeist noch einen passablen Gunners-Tross zu sehen bekam. Zum anderen, und hierin sehen wir die entscheidende Komponente, reist Manchester United mit 90 zähen Europa-League-Minuten in den Knochen an. Da José Mourinho aktuell die Wechseloptionen fehlen, wartet somit auf das Gros der Spieler der zweite harte Fight innerhalb von drei Tagen. Im laufintensiven englischen Ligabetrieb kann das tödlich sein. Wir rechnen daher mit dem nächsten Erfolg Arsenals gegen ein Team aus Manchester.

Tipp: Sieg für den FC Arsenal – Quote 2,10 bei Interwetten.com (sehr guter 110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker und Statistiken