FC Arsenal – Manchester United, dies ist zumindest von den Namen her noch immer eines der größten Spiele auf der Insel. In dieser Saison geht es vor allem bei Manchester nach einer erneut indiskutablen Leistung am Wochenende nur noch um Frustbewältigung. Immerhin haben sie gute Erinnerungen an Arsenal. Gegen die Mannschaft von Arsene Wenger gab es vor einigen Monaten ein 1:0 im Old Trafford.

Nun aber stehen sie abgeschlagen auf Rang sieben. Es sind fünfzehn Punkte bis zu Spitzenreiter Chelsea, auch bis zu einem Champions League Platz sind es schon neun Punkte. Man kann davon ausgehen, dass wir sie in der nächsten Saison nicht im Turnier der Besten sehen werden.

Arsenal steht eigentlich ganz gut da. Nach 25 Spieltagen liegen sie nur einen Punkt hinter Chelsea, doch die Stimmung kann nach der 1:5 Klatsche gegen Liverpool nicht viel schlimmer sein. Die Gunners machen immer mehr den Eindruck, dass sie ein kleiner, lieber Verein sind, die sich gegen die schwachen Mannschaften aus der Liga durchsetzen können, wenn es aber gegen die großen Jungs geht, machen sie sich vor Angst in die Hose. Das sind keine besonders guten Vorzeichen für die kommenden Wochen, denn da geht es unter anderem gegen Bayern, Manchester City und erneut den FC Liverpool.

FC Arsenal

Am Wochenende ging ein Foto von einem auf dem Boden liegenden Arsene Wenger durch die englische Presse. Er war wohl an einer Bahnstation ausgerutscht, aber das Foto sprach Bilder. Arsenal liegt nach dem 1:5 gegen Liverpool am Boden. Wenn sie nicht aufpassen, können sie in den nächsten zwei, drei Wochen alles verspielen, was sie sich über die Saison aufgebaut haben.

Bereits nach 20 Minuten stand es 4:0 für die Reds. Per Mertesacker lief wie wild durch seinen Strafraum und wusste nicht wohin. Vielleicht habe ich den deutschen Riesen zuletzt ein wenig überschätzt. Auch auf ihn wird es in den kommenden Wochen ankommen.

Im Mittelfeld war Neuzugang Ozil erneut nicht zu sehen. Von einem Mann der 50 Millionen Euro gekostet hat darf man gern ein wenig mehr erwarten. Ich denke, dass er sich bereits jetzt auf dem abfallenden Ast befindet. Es wäre sicherlich kein Wunder, wenn man ihn in zwei, drei Jahren irgendwo in Wolfsburg spielen sieht. Vorne kann Giroud derzeit nicht an die Leistungen von zu Beginn der Saison anknüpfen.

Gegen United müssen sie siegen, auch um ein Zeichen an die Konkurrenz zu setzen, dass man noch immer mit ihnen rechnen muss.

FC Arsenal: Szczesny – Sagna, Mertescker, Koscielny, Monreal – Wilshire, Arteta, Cazorla, Ozil, Rosicky – Giroud

Manchester United

Noch schlimmer ist die Lage in Manchester. Es stehen genau die gleichen Spieler wie in der letzten Saison auf dem Platz, damals gewannen sie die Liga mit einem ganz klaren Vorsprung. Nun liegen sie auf Platz sieben. Kann mir das mal bitte jemand erklären? Sollte man das alles nur auf den Fergie Faktor schieben?

Ich denke, dass Moyes einfach nicht gut genug ist eine Mannschaft wie United zu trainieren. Mit Spielern wie Rooney, Mata, van Persie etc muss mehr rausspringen als ein 7. Platz. Man kann durchaus verstehen, dass sie vielleicht nicht Meister werden konnten, aber das was die Herren auf dem Platz bringen ist absolut nichts.

Nach der Saison werden sie sich von Vidic und Ferdinand trennen. Beides sind verdiente Spieler dieses Clubs und haben immer alles gegeben, doch man merkt auch, dass sie mittlerweile nicht mehr internationalen Ansprüchen genügen. Es gibt aber derzeit niemand, der sie ersetzen kann. Ein Jones oder Smalling sind nicht gut genug. Die könnten vielleicht in Hamburg spielen aber nicht bei Manchester United.

Für sie geht es eigentlich nur noch darum ihre Ehre zu verteidigen. Man wird dort genau hinsehen wer es verdient hat, auch in der kommenden Saison dieses stolze Trikot zu tragen.

Manchester United: de Gea – Rafael, Vidic, Smalling, Evra – Carrick, Januzaj, Mata, Kagawa – Rooney, van Persie

FC Arsenal – Manchester United Form

Auf den ersten Blick sieht die Bilanz von Arsenal nicht mal schlecht aus. Aus den letzten zehn Spielen gab es acht Siege, ein Unentschieden sowie eine Niederlage. Die Siege kamen allerdings gegen Mannschaften wie Crystal Palace oder Fulham und selbst da haben sich die Gunners mehr schlecht als recht durchgemogelt. Ihr wahres Leistungsvermögen haben wir sicherlich am Wochenende gesehen. Gegen die wirklich guten Mannschaften haben sie keine Chance. Sie müssen ihre Form schleunigst verbessern, wenn sie in dieser Spielzeit noch einen Titel einfahren wollen.

Die Form von United ist schlicht und ergreifend erbärmlich. Das ist nicht mehr das gleiche Manchester wie noch im letzten Jahr. Um diese Saison noch halbwegs retten zu wollen, müssten sie ihre Leistungen um ca. 100% verbessern.

FC Arsenal – Manchester United Tipp

Hier kann ich mich mit meinem Tipp relativ kurz halten. Arsenal hat noch immer nicht bewiesen, dass sie gegen die “vermeintlich” großen Teams gewinnen können und obwohl United in dieser Saison höchstens Mittelmaß ist, haben sie ja noch immer den Namen. Auf der anderen Seite gelingt es Manchester überhaupt nicht mehr zu gewinnen, egal wie der Gegner heißt. Selbst gegen den Tabellenletzten reichte es im Old Trafford nur zu einem 2:2. Von daher kann es zu dieser Partie nur diesen einen Tipp geben.

Tipp: Unentschieden – 3.60 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen