Der FC Arsenal kassierte in Liverpool eine derbe Pleite – nun wartet Stadtrivale Fulham. Können die Cottagers von dem Tiefschlag profitieren?

Stadtderby am Neujahrstag: Am 1. Januar empfängt der FC Arsenal den FC Fulham, der aus dem Londoner Westen nicht allzu weit anreisen muss. Für die fünftplatzierten Gunners geht es vor allem darum, den katastrophalen Jahresabschluss in Liverpool vergessen zu machen, wohingegen der FC Fulham an seine guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen will und erstmals seit geraumer Zeit die Abstiegsränge verlassen könnte (Platz 18). Gelingt den Cottagers die Überraschung?

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher lassen sich von den aktuellen Leistungskurven der Teams nicht beeindrucken: Der FC Arsenal ist am Dienstagabend Favorit: Interwetten.com etwa beziffert die Siegquote der Gunners auf 1,35, Fulhams dagegen auf 8,00.

Dass der Spielverlauf jedoch so eindeutig sein wird, wie es die Quoten vermuten lassen, darf bezweifelt werden. Arsenal offenbarte in den vergangenen Wochen eklatante Schwächen und erinnert allenfalls schemenhaft noch an das Team, das erst kürzlich 21 Pflichtspiele ohne Niederlage bestritten hatte. Nur ein Sieg aus den vergangenen vier Pflichtspielen ist letztlich Ausdruck des aktuellen Unvermögens.

Umgekehrt dagegen die Lage beim FC Fulham: Die Cottagers scheinen sich gerade ein wenig aus dem Tabellenkeller zu kämpfen, aktuell ist das Team seit drei Spielen ungeschlagen – und feierte zuletzt gegen Brighton den dritten Saisonsieg. Die rote Laterne konnte die Mannschaft daher unlängst abgeben.

Allein aufgrund dieser Formverläufe sollte man jedoch nicht gegen den Favoriten tippen. Denn blickt man auf weitere ausgangsrelevante Faktoren, so zeigt sich: Noch immer spricht die große Mehrheit der Argumente für einen Sieg Arsenals; die individuelle Überlegenheit, der direkte Vergleich, das grundlegende Leistungsvermögen – und vor allem der Heimvorteil. Denn selbst im Angesicht der vergangenen 1:5-Pleite gegen Liverpool sollte man bei den Gunners nie vergessen, dass ihre Schwächeleien in der Regel außerhalb des Emirates stattfinden.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Arsenal – Quote 1,36 bei Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,36
250€

 

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 1:5 vs. FC Liverpool, 1:1 vs. Brighton & Hove Albion, 3:1 vs. FC Burnley

Welch ein Desaster: Zum Jahresabschluss bekam der FC Arsenal von Tabellenführer Liverpool die Hosen ausgezogen und blamierte sich an der Anfield Road bis auf die Knochen. Die herbe Pleite legte ein letztes Mal im Jahr 2018 offen, dass die Gunners mit der Jagd nach dem Titel auch in dieser Saison nichts zu tun haben wird: 1:5 hieß es am Ende einer desolaten Vorstellung – und das, obwohl Arsenal einen optimalen Start erwischt hatte.

Schon nach acht Minuten erzielten die Gunners den Führungstreffer, doch das tat dem Selbstbewusstsein des noch immer ungeschlagenen Tabellenführers keinen Abbruch. Im Gegenteil: Schon nach einer halben Stunde hatten die Reds die Partie gedreht (3:1), mit zwei Strafstößen schraubt das Team das Ergebnis im weiteren Spielverlauf in die finale Höhe.

Zurück bleiben konsternierte Gunners, die vor allem in der Rückwärtsbewegung und dem Spiel gegen den Ball schlicht nicht konkurrenzfähig agierten – und immer weiter von dem Team wegzurücken scheinen, das noch vor wenigen Wochen mit 21 Pflichtspielen ohne Niederlage für Aufsehen gesorgt hatte. Seit diese Serie jedoch gegen Southampton ihr Ende fand (3:2), holten die Gunners nur noch einen Sieg – beim 3:1-Erfolg gegen Burnley. In Liverpool hingegen war beschriebenermaßen nichts zu holen – und selbst in Brighton kam Arsenal nicht über ein 1:1 hinaus.

Unterm Strich beginnen die Gunners das Jahr 2019 demnach mit reichlich Sorgen im Kopf; zu der allgemeinen Formschwäche gesellt sich zudem nach wie vor die Causa Özil, die weiter für Unruhe sorgt. Der deutsche Spielmacher saß gegen Liverpool wie so oft in der laufenden Saison nur auf der Bank, ein Abgang des Kreativspielers wirkt immer wahrscheinlicher. Wobei: In ihrer aktuellen Verfassung könnten die Gunners Özils Impulse durchaus gebrauchen, wenn auch der Hase grundsätzlich in der Defensive begraben liegt.

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Arsenal-Coach Emery hat nur wenige Tage Zeit, sein Team nach der Blamage in Liverpool mental wieder aufzurichten. Wer sich in dieser Hinsicht als stabil erweisen sollte, dürfte wohl die besten Chancen auf eine Startelfnominierung gegen Fulham haben. Folgende Formation scheint denkbar:

Leno – Lichtsteiner, Koscielny, Sokratis, Kolasinac – Torreira, G. Xhaka – Maitland-Niles, Özil, Iwobi – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,36
250€

 

FC Fulham

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Huddersfield Town, 1:1 vs. Wolverhampton Wanderers, 0:0 vs. Newcastle United

Gemessen am Leistungsvermögen und dem bisherigen Saisonverlauf der Cottgagers befindet sich der FC Fulham aktuell in einem seiner seltenen Hochs: Immerhin fünf Zähler holte das Team aus den vergangene drei Ligaspielen – und damit mehr als ein Drittel seiner Gesamtpunkte (14).

Den Auftakt der „Erfolgsserie“ bildete die Nullnummer gegen Newcastle. Im Duell mit den Magpies bewiesen die Cottagers endlich einmal, dass sie eine Hintermannschaft hat, die das Konzept „Verteidigung“ zumindest grundlegend verstanden hat – woran man angesichts von 43 Gegentoren nach 17 Spieltagen durchaus hatte zweifeln können. Gegen Newcastle jedoch präsentierte sich Fulhams Defensive recht stabil und blieb zum ersten Mal (!) in der laufenden Premier-League-Saison ohne Gegentreffer.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag folgte schließlich ein schwieriges Heimspiel, es galt, gegen die formstarken Wolverhampton Wanderers zu bestehen. Vor allem dank einer defensiv erneut überzeugenden Leistung sicherte sich das Team jedoch den nächsten Punkt – 1:1.

Gegen Huddersfield Town passte dann schließlich alles: Die Verteidigung stand sicher, die Offensive hat den einen oder anderen schön vorgetragenen Angriff zu bieten, und so sicherte man sich im direkten Duell mit dem Abstiegskonkurrenten drei immens wichtige Punkte. Der 1:0-Last-Minute-Sieg gegen die Terriers war nicht nur die zweite Partie ohne Gegentreffer binnen einer Woche, es war auch der erste Sieg seit neun Spielen.

Unterm Strich freut man sich in Fulham daher über eine ausgesprochen souveräne Weihnachtswoche, in deren Laufe das Team wichtige Punkte sammeln und die rote Laterne abgeben konnte. Als nunmehr Tabellenachtzehnter sollte sich das Team aber dennoch keine allzu großen Hoffnungen auf einen Sieg gegen Arsenal machen – im Hinspiel schossen die Gunners Fulham 1:5 auseinander.

Mögliche Aufstellung FC Fulham

Fulhams Coach Ranieri rotierte in den vergangenen Wochen allenfalls geringfügig, sodass man davon ausgehen kann, dass mindestens ein Großteil der Startelf gegen Huddersfield erneut von Beginn an ran darf – etwa wie folgt:

Sergio Rico – Odoi, Le Marchand, Ream – Christie, Chambers, Kamara, Bryan – Cairney – Vietto, Mitrovic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,50
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

FC Arsenal – FC Fulham im TV oder Livestream

Das Kräftemessen zwischen dem FC Arsenal und dem FC Fulham wird für deutsche Fans bei DAZN zu sehen sein. Der Internetdienst streamt die Partie live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Begegnung am 1. Januar um 16.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken