Everton- Wigan Athletic, eine Überraschungsmannschaft (jedenfalls für einige) im Höhenflug empfängt ein Kellerkind, das einmal mehr gegen den Abstieg kämpft. Als ich diese Woche las, dass der Trainer von Everton sich vorstellen könnte in die Bundesliga zu wechseln, hatte ich sofort den Wunsch meinen Lieblingsverein zu kontaktieren. Außer dass es dort niemanden interessieren würde, so wäre es schade für Everton eines der besten Trainer der Premier League zu verlieren. Heute empfangen sie mit Wigan den Verein, der sich von Saison zu Saison immer wieder wie durch ein Wunder rettet.

Everton

Der Tabellenfünfte Everton war lange das hässliche Kind von Liverpool, doch inzwischen haben sie den Lokalrivalen überholt und eilen von Erfolg zu Erfolg. In den letzten Wochen ging es ein wenig auf und ab, was sicherlich einem nicht sehr tiefen Kader verschuldet ist, aber ansonsten präsentiert sich das Team sehr solide.

Erneut fehlen wird Fellaini, der sicherlich einer ihrer Besten ist, aber er muss insgesamt drei Spiele Sperre hinter sich bringen für eine unnötige Kopfnuss. Coleman kämpft um einen Einsatz, aber es ist nicht sicher ob der Verteidiger rechtzeitig fit sein wird. Mirallas und Hibbert werden definitiv fehlen. Die Stärke dieses Teams bleibt die Mannschaftsleistung, denn das Team lebt nicht von einzelnen Stars, einfach weil es keine hat. Dennoch nicht zu unterschätzen ist die offensive Kombination aus Pienaar, Jelavic und Anichebe, auch wenn mit Fellaini der erfolgreichste Torschütze fehlt.

Wigan Athletic

Wigan musste zuletzt zahlreiche Niederlagen verbuchen, aber sie haben sich auch in den letzten Jahren immer wieder zurückgekämpft und um hier fair zu sein: sie sind so schwer von Verletzungssorgen betroffen, dass auch andere Teams große Probleme hätten.

Mit Caldwell kehrt der Kapitän und Abwehrchef zurück, aber Ramis, Lopez, Alcaraz, Miyaichi, Crusat und Watson werden fehlen, was vor allem den defensiven Bereich betrifft (aber auch andere Teile im Mittelfeld). Mit Caldwell ist zwar ein wichtiger Spieler wieder dabei, aber es fehlen weiterhin einige Bausteine einer eh nicht perfekten Abwehr. Auch offensiv scheint es nicht zu laufen, da Di Santo sich nie über den Begriff „Talent“ hinaus entwickelt hat und Neuzugang Kone ist ebenfalls kein großer Knipser.

Form

Everton konnte in den letzten drei Spielen zwei Siege und ein Unentschieden verbuchen, allerdings gab es aus den letzten sechs Spielen insgesamt vier Unentschieden, was zu viel ist für die Spitzenplätze. Für ein realistisches Bild muss jedoch gesagt werden, dass bei den Unentschieden auch Arsenal und Manchester City waren.

Wigan konnte in den letzten fünf Spielen lediglich einen Punkt retten. Neben starken Gegnern wie City verlor man auch gegen das schwächelnde Newcastle und Norwich. Die Probleme scheinen auch nicht nur in der von Verletzungen geplagten Abwehr zu liegen, da das Team bei den vier Niederlagen einen einzigen Treffer erzielen konnte.

Voraussichtliche Aufstellungen

Everton: Howard – Heitinga, Jagielka, Distin, Baines – Naismith, Gibson, Osman, Pienaar – Jelavic, Anichebe

Wigan Athletic: Al-Habsi – Boyce, Caldwell, Figueroa – Stam, McCarthy, McCarthur, Beausejour – Gomez – Kone, Di Santo

WettTipp

Wigans Verletzungssorgen und der insgesamt schwache Kader sollten eine Pflichtaufgabe für Everton sein. Die Toffees sind als Team bzw. als Einheit einfach zu stark.

Tipp: Sieg Everton – 1,50 Youwin (111€ Bonus!)