Die Toffees sind auf dem besten Weg zu einem grandiose guten Start, etwas das man sonst bei Everton nicht kennt. Sie befinden sich momentan auf dem dritten Tabellenplatz und auch wenn das Rausfliegen aus dem League Cup sie ärgern dürfte, so ist es nicht annähernd so wichtig wie bei uns der DFB Pokal. Southampton legte furios los und das nicht unbedingt in einem positiven Sinn. Sie geben ihren Offensivfußball einfach nicht aus, auch wenn dies schon zu 18 Gegentoren in fünf Spielen führte.

FC Everton

Everton war immer der kleine hässliche und erfolglose Bruder des Stadtrivalen Liverpool, doch das hat sich komplett gewandelt, da man inzwischen nicht nur den besseren Trainer hat (seit Jahren), sondern auch erfolgreicher ist und schlicht und ergreifend das bessere Team auf dem Platz hat.

Man darf sich bei Everton nicht die Aufstellung anschauen, die gegen Leeds im Pokal auflief, da dort traditionell viele Stammkräfte geschont werden. Gegen Southampton wird man wieder mit voller Stärke antreten, also auch mit Jagielka, Neville und Pienaar, die alle geschont wurden. Jelavic kann in die Startelf nachdem er gegen Leeds eingewechselt wurde und seine Verletzung offenbar ganz auskuriert ist. Der wichtigste Unterschied zur letzten Saison: Everton schießt vom ersten Spieltag an Tore. Defensiv stand man schon zuvor sehr gut.

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard – Hibbert, Distin, Jagielka, Baines – Mirallas, Osman, Neville, Pienaar – Fellaini – Jelavic

Southampton

Southampton wird sicherlich zur gleichen Elf zurückkehren, die am letzten Spieltag Aston Villa mit 4-1 vom Platz fegte. Objektiv muss man jedoch sagen, dass kaum ein Team so einen kaputten Eindruck hinterlässt wie Villa, denn dort scheint die Grundchemie nicht zu stimmen, denn rein individuell ist dieser Kader gut besetzt.

Unwichtig wie unterhaltsam die Spiele des Aufsteigers sind, weil immer viele Tore fallen, als Trainer dürfte man Haarausfall bekommen. Durch die extrem offensive Ausrichtung ist die Abwehr meist löchrig wie der berühmte Schweizer Käse. Das auch noch gegen eine Mannschaft, die sich defensiv zu wehren weiß und es endet in einem Regen an Gegentoren wie beispielsweise bei der 6-1 Niederlage gegen Arsenal.

Voraussichtliche Aufstellung Southampton: K. Davis – Clyne, Fonte, Fox, Yoshida – Ramirez, S.Davis, Schneiderlin, Lallana – Puncheon, Lambert

Tipp

So sympathisch mir kleine Teams auch sind…so sehe ich wirklich nicht den Hauch einer Chance für den Aufsteiger.

Tipp: Handicap-Sieg Everton – 2,25 Ladbrokes (nicht den Kombibonus bei Ladbrokes vergessen!)

Spezialangebot: bei Ladbrokes bis zu 30% auf Kombiwetten kassieren und hier in welcher Aufteilung

3er Kombi – 5% Bonus

4er und 5er Kombi – 10% Bonus

6er, 7er und 8er Kombi – 20% Bonus

9er und höher – 30% Bonus

BEI LADBROKES WETTEN!