Für United kann es nur Titel, Titel und Titel geben, denn sie haben so viel Geld ausgegeben wie kaum ein anderer Verein der Liga und vor allem haben sie für riesigen Wirbel gesorgt mit ihren Transfers. Bei Everton gibt es einige Einschnitte, auf Grund von Abgängen und man wird sehen ob der Club diese genauso gut hinbekommt wie schon in den Vorjahren. Das Ziel der Toffees ist sicherlich das internationale Geschäft und sie haben schon mehrmals bewiesen, dass man dafür keinen besonders spendablen Besitzer haben muss.

FC Everton

Die größte Veränderung sieht auf dem Papier gar nicht so groß aus und das ist Tim Cahill. Er war nie der riesige Star, aber er rettete Everton einige Saisons als kein echter Stürmer zu treffen schien (ähnlich wie Dempsey bei Fulham). Der für die Zukunft wirklich schmerzhafte Weggang ist der vom Supertalent Jack Rodwell. Der 21-jährige defensive Mittelfeldspieler wechselte für 15 Millionen zu Manchester City und er wird sicherlich schmerzlich vermisst werden, da er große Qualitäten hatte. Pienaar wurde dafür endgültig zurückgekauft von Tottenham und mit Kevin Mirallas kam ein Spieler mit viel Potenzial. Everton wird es nicht leicht haben, auch weil sie den Beweis von Jelavic brauchen, dass seine unglaubliche Rückwunde kein Zufall war. Defensiv bekam Moyes bislang jedes Team hin.

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard – Hibbert, Heitinga, Jagielka, Baines – Neville, Fellaini – Naismith, Osman, Pienaar – Jelavic

Manchester United

Wie schon erwähnt, muss United den Titel holen sonst muss man sich fragen ob sie wissen was sie tun. Mit Van Persies Einkauf haben sie den spektakulärsten Transfer des Sommers hingelegt und nun fällt es wirklich schwer zu sehen wer die Offensive mit Van Persie, Rooney, Kagawa und Nani/Valencia aufhalten könnte. Und ja, ihr lest richtig, Kagawa ist Teil dieser Aufstellung, denn er zeigte in der Vorbereitung, dass er tatsächlich jeden Cent wert sein könnte. Unter die Räder könnte hier Ashley Young kommen, dessen Leistungen immer mehr schwankten und genau das mag man bei United überhaupt nicht. Fabio wurde von seinem Bruder getrennt und ging zu QPR, Park ist nun genau so weg wie Michael Owen, also alles keine wirklichen Verluste.

Für das Spiel heute muss sich Ferguson dann doch was einfallen lassen, da die Abwehr mit Evans, Phil Joney und Smalling wichtige Ausfälle zu verzeichnen hat. In der Innenverteidigung gibt es nach langer Zeit wieder das Super-Duo Vidic-Ferdinand, aber auf den Außen wird man improvisieren müssen. Aktuell scheint es so als würde Valencia in die Abwehr rücken und Evra die andere Seite übernehmen. Die Alternative zu Evra scheint der U19 Nationalspieler Michael Keane zu sein.

Voraussichtliche Aufstellung Manchester United: De Gea – Valencia, Ferdinand, Vidic, Evra – Scholes, Carrick – Nani, Rooney, Kagawa – Van Persie

Tipp

United hat noch Lücken, vor allem wenn es in die Defensive geht. Offensiv kann sie wohl kaum jemand stoppen. Ich glaube hier vor allem an viele Tore, da die United Abwehr durchaus Fehler machen könnte, so dass beide offen spielen.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,95 tipico

Spezialangebot: bei Ladbrokes bis zu 30% auf Kombiwetten kassieren und hier in welcher Aufteilung

3er Kombi – 5% Bonus

4er und 5er Kombi – 10% Bonus

6er, 7er und 8er Kombi – 20% Bonus

9er und höher – 30% Bonus

BEI LADBROKES WETTEN!