Zwei Teams, die in dem ganzen Starrummel der Premier League Topclubs unter gehen. Jedenfalls was das Image angeht, denn rein von den Ergebnissen spielt Everton weiterhin eine interessante Rolle. Bei Bolton sind es vor allem Verletzungen, die den Club tief in den Abstiegskampf befördert haben anstatt in die obere Tabellenhälfte.

Evertons neue Hoffnung heißt (ACHTUNG!) Landon Donovan! Man mag es kaum glauben, aber Everton hat den US-Amerikaner einige Male ausgeliehen und so scheint er auch jetzt die passende Rettung in der üblichen Krise in der Everton Offensive. Sicher hat man mit Anichebe einen Spieler mit viel Können, aber er ist verletzungsanfällig und dürfte auch gegen Bolton wohl nicht starten.

Hervorragende Arbeit leistet Everton in der Abwehr, wo man sich wieder auf den Stand entwickelte, auf dem man vor ca. drei Jahren war als Everton schier unbezwingbar erschien, jedenfalls defensiv. Die Gründe hier sind in der individuellen Klasse der Spieler zu suchen und dem Glück, dass sie auch einmal länger ohne vielen Verletzungen auskommen müssen. Die Viererkette aus Hibbert, Jagielka, Distin und Baines ist nur schwer zu überwinden, insbesondere seit Heitinga ins defensive Mittelfeld gerückt ist und somit doppelt absichert.

Boltons Probleme sind zum Großteil wirklich das Resultat von Pech. Man hätte hier ein sehr gutes Team, aber Lee, Pratley, Alonso, Mears, Sean Davis, Holden und Gardener sind verletzt. Gleichzeitig könnte auch noch Jääskeläinen im Tor ausfallen. Hoffnung gibt wohl die Rückkehr von Verteidiger Cahill. Boltons offensive Harmlosigkeit hängt eng zusammen mit dem Ausfall von einem Spieler wie Lee, der sonst als offensiver Motor im Mittelfeld fungierte. Klasnic und N’gog sind ein solides Sturmduo, aber Klasnics sehr guter Torriecher kann nicht immer ausgleichen, dass er nicht mehr der schnellste ist und N’Gog fehlt eben dieser Riecher und die Knipsermentalität.

Beide Teams besinnen sich vermutlich vor allem auf die Defensive und beide haben Probleme in der Offensive. Es riecht nach einem Spiel mit einem oder maximal zwei Toren.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,98 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Everton: Howard – Hibbert, Jagielka, Distin, Baines –  Rodwell, Heitinga, Neville, Osman – Cahill – Donovan

Voraussichtliche Aufstellung Bolton: Jaaskelainen – Knight, Cahill, Ricketts, Steinsson – M Davies, Reo-Coker, Muamba, Petrov – Ngog, Klasnic