Europa League Wetten 2019 Tipps, Quoten und Vorberichte

Kein Vereinsturnier ist umfangreicher als die Europa League! Von Weißrussland bis nach Portugal, von Finnland bis Armenien– über den gesamten Kontinent hinweg kämpfen 48 Teams um den Einzug ins Finale. Wer schafft es bis nach Danzig? Wie schlagen sich die deutschen Vertreter? Auf welche Teams lohnen sich Europa League Wetten? Favoriten oder Außenseiter? Was sagen die Buchmacher und Wettanbieter? Vorberichte, Europa League Wett-Tipps und Infos finden Sie hier!

Achten Sie bei Ihrer Registrierung auf die verschiedenen Bonusprogramme der Sportwettenanbieter.

 

Europa League Wett-Tipps

VfL Wolfsburg – AS St. Etienne Tipp Europa League

VfL Wolfsburg

AS St. Etienne

2019-12-12
21:00
Sieg Wolfsburg
1.45

Der VfL Wolfsburg ist bereits für die K.o.-Runde der Europa League qualifiziert. Trotzdem sollte der Klub das finale Gruppenspiel gegen St. Etienne ernstnehmen: Es gilt eine Ergebniskrise abzuwenden. Hier unser Tipp!

Borussia Mönchengladbach – Istanbul Basaksehir FK Europa League Tipp

Borussia Mönchengladbach

Istanbul Basaksehir

2019-12-12
21:00
Über 2,5 Tore
1.72

Showdown in Gladbach! Solange die Fohlenelf gegen Istanbul Basaksehir nicht verliert, ist das Weiterkommen in der Europa League gesichert. Wie wird sich der Bundesligist schlagen? Auf jeden Fall torreich!

Eintracht Frankfurt – Vitoria Guimaraes, Europa League Tipp Sportwetten

Eintracht Frankfurt

Vitoria Guimaraes

2019-12-12
19:00
Unter 2,5 Tore im Spiel
2.30

Vor dem letzten Europa-League-Gruppenspiel sieht es gut aus für Eintracht Frankfurt – doch das Weiterkommen ist noch in Gefahr. Machen die Adler gegen Vitoria Guimaraes alles klar? Unser profitabler Tipp hat heute mit der Zahl der Tore zu tun.

Wolfsberger AC – Borussia Mönchengladbach, Europa League Tipp

Wolfsberger AC

Borussia Mönchengladbach

2019-11-28
18:55
Sieg für Borussia Mönchengladbach
1.77

Das erste Aufeinandertreffen mit dem Wolfsberger AC nahm für Borussia Mönchengladbach kein gutes Ende. Kann sich das Team mit einem Sieg revanchieren? Es wäre enorm wichtig. Hier unser Tipp!

FC Arsenal – Eintracht Frankfurt, Europa League Tipp

FC Arsenal

Eintracht Frankfurt

2019-11-28
21:00
Doppelte Chance X2
1.90

Wenn Eintracht Frankfurt weiter im Rennen um die Europa League verbleiben will, sollte das Team gegen den FC Arsenal punkten. Klingt schwerer als es ist. Hier unser Tipp!

PFK Oleksandrija – VfL Wolfsburg, Europa League Tipp

PFK Oleksandrija

VfL Wolfsburg

2019-11-28
18:55
Sieg für den VfL Wolfsburg
1.60

Mit einem Sieg gegen PFK Oleksandrija könnte der VfL Wolfsburg in der Europa League einen entscheidenden Schritt Richtung K.o.-Phase machen. Und einen noch wichtigeren zurück zur alten Form! Hier unser Tipp!

Was bedeuten die Wettquoten?

Wenn Sie die verschiedenen Wettquoten-Schreibweisen noch nicht kennen, lesen Sie hier, wie man Wettquoten von Sportwetten richtig liest und welche verschiedenen Schreibweisen es gibt.

Europa League Wetten auf einen Blick!

Bei bet365 finden Sie alle Wetten zur Europa League – vom Gesamtsieger bis zum nächsten Torschützen.

Die Europa League

Es gibt Fans und Vereine, für die ist die Europa League nicht mehr als der kleine, ungeliebte Bruder der Champions League. Fakt ist aber: Der Wettbewerb hat seinen ganz eigenen Charme – und viele Europa League Wetten haben großes Potential!

Lesen Sie hier, was es mit der noch immer jungen Europa League auf sich hat, wer das Turnier in den vergangenen Jahren geprägt hat, wo man die Europa League live verfolgen kann – und worauf man bei Europa League Wetten achten sollte!

Qualifikation und Modus

Die Europa League ist ein Mammutprojekt: 48 Teams nehmen an dem Wettbewerb teil, das sind 16 Klubs mehr als in der Champions League. Noch dazu liegen die Vereine geografisch deutlich weiter verteilt als in der mittel- und westeuropäisch geprägten Königsklasse. Aus diesen Unterschieden ergeben sich Probleme – aber auch Chancen für Europa League Wetten. Im Vergleich zur elitären Champions League etwa finden sich in der Europa League viele kleinere Fußballnationen wieder, die hin und wieder für Überraschungen sorgen können.

Um sich für die Europa League zu qualifizieren, muss man in der heimischen Liga eine bestimmte Platzierung erreichen, in der Bundesliga etwa die Plätze fünf bis sieben. Zudem kann man sich in einigen Ligen über den Gewinn des nationalen Pokalwettbewerbs für die Europa League qualifizieren. Aktuell stellen Spanien, England, Italien und Deutschland mit jeweils bis zu drei Vertretern die größte Zahl an Teilnehmern.

Die für die Europa League qualifizierten Teams spielen zunächst in zwölf Vierergruppen die Vorrunde aus. Ins die Runde der letzten 32 ziehen jeweils die beiden Gruppenersten ein. Die weiteren K.o.-Rundenteilnehmer kommen aus der Champions League, dort steigen die acht Gruppendritten in die Europa League ab.

Gespielt wird sowohl in der Gruppenphase als auch in der K.o.-Runde mit Hin- und Rückspiel, sodass ein Team ganze 14 Partien bestreiten muss, um es bis ins Europa League Finale zu schaffen. Eine enorme Belastung für die Mannschaften, die meist weniger breit aufgestellt sind als die Teilnehmer der Champions League. Dennoch müssen sie im zwei- bis dreiwöchigen Rhythmus bereit sein zu liefern, wenn es wieder heißt: Donnerstag, Europa-League-Tag.

Die teilweise abenteuerlichen Reisen durch Fußball-Europa und die terminliche Festlegung auf den Donnerstag, der sehr nah am Wochenende und damit dem nationalen Liga-Alltag liegt, haben der Europa League in den Topnationen des Kontinents einen eher zweifelhaften Ruf eingebracht. Zwar nimmt jeder Teilnehmer den Wettbewerb ernst, doch im Gegensatz zur Champions League genießt die Europa League nicht bei allen Teams die oberste Priorität. Vor allem die englischen Vereine stellen ihre Geringschätzung für die Europa League immer wieder mit B-Elfs, rigorosen Schonmaßnahmen und lustlosen Auftritten zur Schau. Dominant waren sie in der vergangenen Saison trotzdem: Mit dem FC Chelsea und Arsenal London standen kamen 2019 beide Europa League Finalisten aus England!

Die Gruppenphase

Gruppe A

  • FC Sevilla
  • APOEL Nikosia
  • F91 Düdelingen
  • Qarabag Agdam

F91 Düdelingen? Das klingt, als habe sich ein Spaßvogel in die UEFA-Server gehackt und einen Fantasieverein in der Europa League platziert. Doch der Verein aus Luxemburg ist real: Er hat sich auf sportlichem Wege für das internationale Geschäft qualifiziert – und steht damit sinnbildlich für das Wesen der Europa League.

In Gruppe A ist Düdelingen nicht einmal das am niedrigsten gesetzte Team. Dieses stammt viel mehr aus Aserbaidschan und heißt Qarabag Agdam. Im Vergleich zu diesen beiden Klubs wirkt APOEL Nikosia beinahe wie ein weltmännischer Verein – doch dann sollte man bedenken, dass die Zyprioten in den vergangenen Jahren vor allem am Verlierer-Ende von Torfestivals Schlagzeilen schrieben.

Ganz klar: In Gruppe A ist der FC Sevilla das mit Abstand stärkste Team. Alles andere als Platz eins wäre aus Sicht des Europa-League-Rekordsiegers eine herbe Enttäuschung.

Europa League Wetten Gruppe A: FC Sevilla gewinnt die Europa League; Wettquoten 13,00-15,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe B

  • FC Lugano
  • Dynamo Kiew
  • Malmö FF
  • FC Kopenhagen

Favorit in Gruppe B dürfte Dynamo Kiew sein. Auch wenn die Ukrainer an Position zwei gesetzt sind, kann man nicht über die individuelle Klasse hinwegsehen, die Kiew gegenüber der Konkurrenz abhebt. Mit Viktor Tsyhankov hat man den wohl besten Einzelspieler der Gruppe.

Lugano wiederum kann in guter Form ebenfalls für Furore sorgen – doch zumindest der Saisonstart in der Schweiz machte diesbezüglich kaum Hoffnung. Nach sechs Spieltagen belegte das Team den vorletzten Platz! Auch deshalb sollte man damit rechnen, dass dem Favoriten aus Kiew vor allem aus Skandinavien Konkurrenz droht: Zwar haben Malmö FF und der FC Kopenhagen selbst auf Europa-League-Niveau keine Spieler im Kader, doch dafür stellen beide Klubs ausgewogene, eingespielte Teams, die vor allem auswärts schwer zu bespielen sind.

Unterm Strich ist in Gruppe B ein relativ offenes Rennen zu erwarten, wobei Kiew vor Malmö und Kopenhagen in der Pole-Position ist. Lugano kann ebenfalls in den Kampf um das Sechzehntelfinale eingreifen – wird sich dafür aber deutlich stärker präsentieren müssen als in der heimischen Liga.

Europa League Wetten Gruppe B: Kiew gewinnt die Europa League; Wettquoten 67,00-101,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe C

  • FC Getafe
  • FC Basel
  • FK Krasnodar
  • Trabzonspor

Der FC Basel ist in Gruppe C der bekannteste Name – doch zugleich muss man feststellen, dass die Schweizer die wohl geringsten Chancen auf ein Weiterkommen haben.

Am stärksten ist unter den vier Teams der spanische Vertreter einzuschätzen: Der FC Getafe belohnte sich mit dem Einzug in die Europa League für eine starke Vorsaison, die Lust auf mehr macht. Vor allem Innenverteidiger Djené darf zu den stärksten Akteuren des Wettbewerbs gezählt werden. Seine Klasse wird man jedoch in der Gruppenphase noch nicht ausreizen – hier dürfte eher die Offensivabteilung um Jaima Mata gefragt sein.

Ähnlich gut aufgestellt wie Getafe ist FK Krasnodar. Mit Viktor Claesson, Wanderson und Neuzugang Tonny Volhena hat das Team einige international bekannte Namen im Team. Interessant ist zudem der Mann auf der Trainerbank: Murad Musaev ist mit 35 Jahren einer der jüngsten Coaches des gesamten Turniers – und zumindest die K.o.-Phase scheint mehr als denkbar.

An Position vier startet Trabzonspor in die Vorrunde. Die großen Zeiten der Türken, zu Beginn der 2010er Jahre, sind mittlerweile vorbei – doch auf Europa-League-Niveau können sie noch immer performen. Mit Daniel Sturridge vom FC Liverpool verpflichtete der Verein zudem einen der größten Namen des Turniers. Wenn der Langzeitinvalide rechtzeitig ins Geschehen eingreifen kann, könnte sich Trabzon in Gruppe C durchsetzen.

Europa League Wetten Gruppe C: FC Getafe gewinnt die Europa League; Wettquoten 41,00-81,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe D

  • Sporting Lissabon
  • Rosenborg BK
  • LASK
  • PSV Eindhoven

Sporting Lissabon und PSV Eindhoven haben Einiges gemein: Die Klubs sind in Gruppe D klare Favoriten das Weiterkommen, sie können beide auf eine lange Historie zurückblicken – und sie verloren im Sommer jeweils wichtige Leistungsträger in der Offensive.

Im Fall von Sporting war dies Bas Dost. Der einstige Wolfsburger hatte sich in Portugal zum unverzichtbaren Strafraumstürmer entwickelt, zog nun jedoch nach Frankfurt. Ersatz beschaffte sich das Team aus Liverpool und Madrid: Mit Luciano Vietto von Atletico und Rafael Camacho von den Reds konnte Sporting hochklassig nachbessern.

Eindhoven wiederum verlor mit Hirving Lozano sein größtes Offensivjuwel. Der Mexikaner wechselte für 40 Millionen nach Neapel – nie zuvor erhielten die Niederländer mehr Geld für einen Spieler. Und ebenso wie Sporting investierte auch PSV rasch in alternative Optionen: Mit Bruma holte man von RB Leipzig einen herausragenden Techniker, daneben wechselte mit Ritso Duan ein weiterer vielversprechender Flügelspieler in die Hafenstadt. Auch dank ihnen hat Coach Mark van Bommel einen der schlagkräftigsten Kader des Turniers.

Rosenborg BK und dem Linzer ASK bleibt daher nur die Rolle der Außenseiter. Mit Marktwerten unter 20 Millionen fehlt es den Teams schlicht an der nötigen individuellen Klasse um Eindhoven und Sporting zu gefährden. Sie dürften sich allenfalls um den symbolisch wertvollen dritten Platz streiten.

Europa League Wetten Gruppe D: PSV Eindhoven gewinnt die Europa League; Wettquoten 34,00-51,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe E

  • Stade Rennes
  • Lazio Rom
  • CFR Cluj
  • Celtic Glasgow

Für Europa-League-Verhältnisse ist die Gruppe F relativ stark besetzt: Mit Stade Rennes, Lazio Rom und Celtic Glasgow dürfen gleich drei Teams auf ein Weiterkommen hoffen – wobei die Römer dabei die besten Chancen haben.

Lazio stellt eines der stärksten Teams im gesamten Turnier. Aus den Quoten der Buchmacher geht der Klub sogar als einer der Favoriten auf den Gesamtsieg hervor. Kein Wunder: Mit Ciro Immobile (Marktwert: 40 Millionen), Sergej Milinkovic-Savic (65 Millionen) oder auch Luis Alberto (28 Millionen) hat das Team Stars im Kader, die alleine mehr wert sind als der gesamte Kader von so manchem Europa-League-Verein. Etwa von Gruppengegner CFR Cluj: Mit einem Gesamtwert von 26,30 Millionen wird sich die Mannschaft voraussichtlich vorzeitig aus dem Wettbewerb verabschieden.

Stade Rennes und Celtic Glasgow dagegen dürften um Platz zwei hinter Lazio konkurrieren: Für Rennes spricht, dass man in Frankreich in einer deutlich stärkeren Liga antritt als die Celtics. Mit M’Baye Niang vom FC Turin verpflichtete man zudem einen vielversprechenden jungen Angreifer, der der schwächelnden Offensive helfen dürfte.

Glasgow wiederum hat seinen besten Mann zwischen den Pfosten: Fraser Foster. Der Keeper ist seit Jahren ein sicherer Rückhalt für den schottischen Traditionsklub, der ansonsten vor allem über mannschaftliche Werte und eine sichere Defensive punkten wird. Ob es letztlich für ein Weiterkommen reicht, wird primär vom Abschneiden gegen Rennes abhängen.

Europa League Wetten Gruppe E: Lazio Rom gewinnt die Europa League; Wettquoten 17,00-21,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe F

  • Standard Lüttich
  • FC Arsenal
  • Vitoria Guimaraes
  • Eintracht Frankfurt

Ausgerechnet der FC Arsenal! Schon im vergangenen Jahr hatte Eintracht nicht gerade Losglück gehabt, doch in diesem Jahr treffen die Adler schon in der Gruppenphase auf einen der ganz großen Titelfavoriten. Immerhin: Während man im Vorjahr gleich drei Gegner auf hohem Niveau bezwingen musste, scheint in diesem Jahr größtenteils vom FC Arsenal Gefahr auszugehen.

Dass Eintracht Frankfurt den Londonern den Gruppensieg streitig machen, scheint schwer vorstellbar. Zwar sollte man der Eintracht Einiges zutrauen, nachdem das Team im vergangenen Jahr erst im Halbfinale gegen den späteren Sieger Chelsea ausschied. Doch mit Gunners wartet nun eben der andere Finalist aus dem Vorjahr – ein Team, das zu den zehn besten der Welt gezählt werden kann! Wir werden sehen, was Adi Hütter sich in dieser Saison ausdenkt.

Die Eintracht wird sich daher wohl mit dem Kampf um Platz zwei begnügen müssen. Hier droht der stärkste Widerstand wohl aus Lüttich, das mittlerweile Stammgast auf internationaler Bühne ist. Jedoch dürften die Belgier Eintracht Frankfurt nicht bezwingen können, denn trotz der Abgänge der Torgaranten Luka Jovic und Sebastian Haller stellen die Hessen auch in diesem Jahr einen hochklassigen Kader: Mit Bas Dost konnte man Haller zumindest einigermaßen adäquat ersetzen, daneben holte man mit Dejan Jovelic einen Angreifer, der perspektivisch eine ähnlich Entwicklung hinlegen könnte wie zuletzt Jovic. In Person von Dominik Kohr und Erik Durm gelangen zudem Verpflichtungen von soliden deutschen Profis, die sofortige Hilfe versprechen.

Davon abgesehen tummeln sich die üblichen Namen in der Frankfurter Startelf: Ante Rebic, Filip Kostic, Danny Da Costa  – angetrieben von ihren euphorischen Fans dürften die Adler auch in diesem Jahr wieder für Spannung sorgen. Ob man den grandiosen Lauf vom Vorjahr vielleicht sogar toppen kann? Zumindest ein Überstehen der Gruppenphase scheint jedenfalls höchst realistisch, da man Lüttich im Normalfall im Zaum halten sollte – und Vitoria Guimaraes sowieso.

Europa League Wetten Gruppe F: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League; Wettquoten 34,00-67,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe G

  • FC Porto
  • BSC Young Boys
  • Glasgow Rangers
  • Feyenoord Rotterdam

Klare Sache: Der FC Porto ist in Gruppe G eindeutig Favorit. Eigentlich sind die Portugiesen ein Team auf Champions-League-Niveau, doch in der Qualifikation für die Königsklasse scheiterte die Mannschaft an FK Krasnodar.

Daher muss Porto nun trotz eines 250-Millionen-Euro-Kaders mit der Europa League Vorlieb nehmen. Die Gruppenphase sollte man angesichts des Klassenunterschieds dominieren. Vor allem die hochklassige Offensivabteilung um Spieler wie Mousse Marega, Jesus Corono, Shoya Nakajima und Ze Luis dürfte Spaß machen.

Dahinter konkurrieren vermutlich primär Feyenoord Rotterdam und die Young Boys Bern um Platz zwei: Beide Teams haben solide Kader zur Verfügung, mit denen es etwa bis ins Achtelfinale gehen könnte. Die Glasgow Rangers dagegen müssten über sich hinauswachsen, um in Gruppe G nicht sang- und klanglos auszuscheiden.

Europa League Wetten Gruppe G: FC Porto gewinnt die Europa League; Wettquoten 26,00-34,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe H

  •  ZSKA Moskau
  • Espanyol Barcelona
  • Ferencvaros Budapest
  • Ludogorets Rasgrad

Noch vor ein paar Jahren versuchten sich deutsche Kommentatoren erfolglos an der richtigen Aussprache des Vereinsnamens von Ludogorets Rasgrad. Mittlerweile dürfte er sich fest im Repertoire verankert haben – die Bulgaren mit dem abenteuerlichen Namen sind in der Europa League seit Jahren Stammgast.

In Gruppe H hat das Team in dieser Saison jedoch nur Außenseiterchancen, ebenso wie Ferencvaros Budapest. Beiden Mannschaft fehlt im Vergleich zur Konkurrenz die nötige Klasse, sodass man auf merkliche Schwächen der Favoriten hoffen müsste.

Diese stammen aus Russland und Spanien: ZSKA Moskau und Espanyol Barcelona dürften den Gruppensieg wohl unter sich ausmachen – wobei sich Argumente für beide Teams finden lassen: Moskau ist das international erfahrenere Team, jedoch treten die Russen in einer deutlich schwächeren nationalen Liga an. Espanyol wiederum trifft in der spanischen La Liga zwar regelmäßig auf Konkurrenz auf Europa-League-Niveau, hat aber international seit 12 Jahren keine Präsenz mehr gezeigt. Da Erfahrung vor allem auf internationalem Niveau von hoher Bedeutung ist, scheint Moskau letztlich leichte Vorteil zu haben.

Europa League Wetten Gruppe H: ZSKA Moskau gewinnt die Europa League; Wettquoten 66,00-101,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe I

  • VfL Wolfsburg
  • AS St. Etienne
  • FK Oleksandria
  • KAA Gent

Im Vergleich zu seinen deutschen Mitstreitern hatte der VfL Wolfsburg extremes Losglück: In Gruppe I kann man die Wölfe mit Fug und Recht als Favoriten auf den Gruppensieg bezeichnen!

Während die Wölfe mit Oliver Glasner einen neuen Coach an der Seitenlinie haben, hat sich auf dem Platz nur wenig getan hat. Die Leistungsträger, die den VfL im vergangenen Jahr zurück aufs internationale Niveau hievten, werden auch in diesem Jahr die Entscheider sein. Die einzigen Neuzugänge, die direkt Impulse setzen könnten, sind Toptransfer Xaver Schlager und Rechtsverteidiger Kevin Mbabu. Im Sturm kam obendrein mit Luas Nmecha ein vielversprechendes Talent von ManCity – doch der Youngster wird sich hinter Toptorjäger Wout Weghorst anstellen müssen. Der Niederländer ist aktuell das Gesicht der Wolfsburger Offensive.

Neben den Wolfsburgern hat der französische Vertreter aus St. Etienne die wohl besten Chancen auf Platz zwei: Das Team aus der Ligue 1 ist international nicht sonderlich erfahren – doch dem einzigen ernsten Konkurrenten, KAA Gent, ist man individuell doch recht klar überlegen. Der aktuell wichtigste Mann im Kader der Franzosen ist der Tunesier Wahbi Khazri, vor dem sich auch die Wolfsburger Defensive wird in Acht nehmen müssen.

FK Oleksandria wiederum ist in sämtliche Überlegungen zu vernachlässigen. Die Ukrainer kommen auf eine Gesamtmarktwert von gerade einmal 10 Millionen Euro, was einigermaßen treffend veranschaulicht, wie schwach das Team besetzt ist. Unterm Strich dürfen sich Wölfe daher auf eine vermutlich erfolgreiche Gruppenphase einstellen.

Europa League Wetten Gruppe I: VfL Wolfsburg gewinnt die Europa League; Wettquoten 29,00-34,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe J

  • Borussia Mönchengladbach
  • AS Rom
  • Wolfsberger AC
  • Basaksehir

Verglichen mit den Wölfen hat es Borussia Mönchengladbach in der Vorrunde der Europa League deutlich härter erwischt. Das Team von Marco Rose trifft mit dem AS Rom auf einen legitimen Titelkandidaten – weshalb man bereits früh in der Saison in Höchstform agieren muss. Andernfalls stehen die Chancen auf den Gruppensieg bei Null.

Die Römer nämlich brennen auf eine Rückkehr zum Glanz alter Tage, hierfür braucht es Ergebnisse. Ein gutes Abschneiden in der Europa League dürfte daher durchaus Priorität haben für die Italiener, die mit Cengiz Ünder und Justin Kluivert zwei der interessantesten Offensivspieler des Kontinents beschäftigen. An deren Seite läuft mit Edin Dzeko ein Routinier auf, der noch immer stets für Treffer gut ist.

Neben den Etablierten kann Rom mit reichlich frischem Blut aufwarten: Mit Bryan Cristante, Davide Zappacosta, Leonardo Spinazzola und Amadou Diwara, um nur einige Namen zu nennen, konnte sich die AS hochklassig verstärken, weshalb der Gruppensieg eigentlich Formsache sein müsste. Gefährden könnte diesen wohl einzig die Gladbacher Borussia – doch wie gesagt: Hierfür bräuchte es Bestform.

Sportdirektor Max Eberl zeigte sich im Sommer wieder einmal gewohnt umtriebig und tätigte Transfers mit Explosionspotential: Mit Breel Embolo klaute man dem FC Schalke einen hochveranlagten Angreifer, ähnlich talentiert ist Marcus Thuram, der aus Guincamp kam. In der Defensive verstärken Ramy Bensebaini und Stefan Lainer das Team, im Mittelfeld Laszlo Benes. Unterm Strich muss man Eberl wieder einmal bescheinigen, den Kader vielversprechend aufgestockt zu haben.

Auch aufgrund der neuen Breite im Team wird sich Gladbach wohl kaum vom Wolfsberger AC und Istanbul Basaksehir den Rang ablaufen lassen. Bei den Österreichern aus Wolfsberg freut man sich schon über die bloße Qualifikation für den Wettbewerb, während Basaksehir mit sage und schreibe 18 (!) Neuzugänge ein Team stellt, dass mit der Elf vom Vorjahr quasi nichts mehr gemein hat. Der türkische Vertreter ist dadurch nur schwer einzuschätzen – doch auch mit rundum erneuertem Gesicht dürfte er den Gladbachern nicht gewachsen sein.

Europa League Wetten Gruppe J: Borussia Mönchengladbach gewinnt die Europa League; Wettquoten 26,00-51,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe K

  • Besiktas Istanbul
  • Wolverhampton Wanderers
  • SC Braga
  • Slovan Bratislava

Die meisten Fußballfans könne mit Besiktas Istanbul vermutlich deutlich mehr anfangen als mit den Wolverhampton Wanderers. Während der türkische Spitzenklub seit Jahren konstant international aufläuft, stiegen die Wolves erst vor zwei Jahren in die Premier League auf. Vom Prestige der Klubs sollte man sich jedoch nicht irreführen lassen – Wolverhampton ist das im Vergleich deutlich stärkere Team!

Wer dieser Einschätzung nicht traut, der kann die Marktwerte der Teams zu Rate ziehen: Während Besiktas mit einem Gesamtwert von 78 Millionen selbst in der Europa League nur zum grauen Mittelfeld gehört, müsste man Wolverhampton mit über 300 Millionen (!) fast schon zu den Favoriten zählen. Aber klar, Marktwerte sind nicht alles.

Trotzdem kann man erwarten, dass der Gruppensieg an die Wolverhampton Wanderers gehen wird, die im Sommer in die Breite des Kaders investierten. Mit Raul Jimenez, Pedro Neto, Leandro Dedaoncker oder auch Jesus Vallejo gelangen dem Team etliche vielversprechende Verstärkungen.

Besiktas wiederum machte auf dem Transfermarkt vor allem mit einem Verlust von sich reden: Ricardo Quaresma, der den Verein mit seinem Außenrist und seinen kreativen Dribblings, aber auch mit seinen Eskapaden und Formlöchern über Jahre geprägt hatte, kehrte Besiktas nach insgesamt acht Jahren den Rücken. Dafür kamen mit Georges-Kevin N’Koudou und Adem Lajic talentierte Offensivmänner neu ins Team. Angeführt wird die Elf weiterhin von Kapitän und Sturmlegende Burak Yilmaz sowie Abwehrchef Domagoj Vida.

Hinter Besiktas und Wolverhampton könnte auch der SC Braga ins Rennen um das Weiterkommen eingreifen. Die Portugiesen haben sich hinter Porto und den Lissaboner Klubs als vierte Kraft auf der iberischen Halbinsel etabliert, wobei der Kader nach wie vor ohne international interessante Namen auskommt. Slovan Bratislava wird derweil wohl nicht mehr sein als ein bemühter Punktelieferant.

Europa League Wetten Gruppe K: Wolverhampton gewinnt die Europa League; Wettquoten 17,00-21,00. (Stand: Sept. 2019)

Gruppe L

  • Manchester United
  • Partizan Belgrad
  • AZ Alkmaar
  • FC Astana

Gemeinsam mit dem FC Arsenal ist Manchester United das beste Team der Europa League Gruppenphase. Unter den Buchmachern sind die Red Devils sogar Topfavorit auf den Titelgewinn. Es ist daher kein Wunder, dass United in Gruppe L haushoher Favorit ist. Weder Partizan Belgrad noch AZ Alkmaar oder der FC Astana dürften die Klasse und das Stehvermögen haben, um den Premier-League-Vertreter zu gefährden. Und ja: Das gilt selbst, sollte Manchester mit B-Formationen auflaufen.

Mit Romelu Lukaku und Alexis Sanchez gab United im Sommer zwei in Ungnade gefallene Stars ab, ohne Hochkaräter nachzuverpflichten. Damit gab Teamchef Ole Gunnar Solskjaer die Zukunft ganz klar in die Hände der Yougnster Anthony Martial und Marcus Rashford, deren Potential außer Frage steht.

In der Defensive griff Manchester dafür umso tiefer in die Tasche: Harry Maguire von Leicester City wechselte für 87 Millionen Euro von Leicester City ins Old Trafford. Nie war ein Verteidiger teurer. Daneben verpflichtete man mit Aaron Wan-Bissaka einen jungen, hochtalentierten Rechtsverteidiger, der ebenso wie Maguire die schwache Defensive signifikant stärken wird.

Hinter United könnte es zu einem ausgeglichenen Duell um Platz zwei kommen: Belgrad, Alkmaar und Astana sind ähnlich schwach aufgestellt, wobei man den Holländern noch die größte Klasse zumessen darf. Das Team hat mit Arne Slot jedoch einen neuen Coach verpflichtet, weshalb das Leistungsniveau Alkmaars noch nicht voll abzusehen ist. Klar ist in jedem Fall: Alles andere als ein problemloser Durchmarsch von Manchester United gliche einer Sensation.

Europa League Wetten Gruppe L: Man United gewinnt die Europa League; Wettquoten 5,50-6,00. (Stand: Sept. 2019)

Wie liest man die Wettquoten?

Gladbach gewinnt die Europa League! - Vielleicht.

Der Wettvorschlag für Mutige: Dieses Jahr könnte Mönchengladbach weit in diesem schwierigen Turnier kommen – bei einer Quote von 51,00 bei bet365! (Stand: Sept. 2019)

Geschichte & Rekorde

Die UEFA Europa League ist noch ein sehr junger Wettbewerb. Erst seit 2009 wird das umfangreiche Turnier unter dem jetzigen Namen und in der jetzigen Form ausgetragen. Zuvor hieß der Wettbewerb UEFA Cup – und war ganz anders aufgebaut. Nachdem das seit 1971 bestehende Turnier jedoch zunehmend an Attraktivität verloren hatte, entschied sich der europäische Fußballverband Anfang der 2000er für eine grundlegende Reform.

Seither gibt es die Europa League, die als Öffnung des Wettbewerbs hin zu den weniger namhaften Fußballnationen verstanden werden kann. Dank nunmehr 48 Teilnehmern (vormals waren es 40) und einem Qualifikationsprozess, der viele exotische Überraschungen begünstigt, hat sich der kleine Bruder der Champions League zum umfassendsten Fußballwettbewerb abseits der WM mit zahllosen Möglichkeiten für Europa League Wetten entwickelt.

Den ersten Triumph in einem Europa League Finale errang Atletico Madrid, am 12. Mai 2010 in Hamburg. Mit seinem Siegtreffer, einem anspruchsvollen Außenristtor in der 116. Minute der Verlängerung, krönte sich Vereinslegende Diego Forlan zum ersten Helden des neuen Wettbewerbs.

Seit jenem Tag befindet sich die Europa League fest in spanischer Hand. Sechs der zehn vergebenen Titel konnten Teams aus La Liga gewinnen – genauer gesagt Atletico Madrid und der FC Sevilla (jeweils drei Mal). Wenn man die Historie auf den vorausgegangenen UEFA Cup ausweitet, sind die Andalusier unerreicht: Fünf Titel gewann bisher einzig der FC Sevilla.

Rekordtorschütze der Europa League und des Vorgängerwettbewerbs ist die schwedische Stürmerlegende Henrik Larson mit 31 Toren. Die meisten Spiele bestritt der Italiener Giuseppe Bergomi, der 96 Mal im UEFA Cup auflief. Hier zeigt sich: Die Europa League ist nicht das Turnier der ganz großen Namen.

Der letzte deutsche Sieg in dem Wettbewerb liegt über 20 Jahre zurück: Der FC Schalke 04 holte die Trophäe 1997 zum letzten Mal in die Bundesrepublik. Seit der Wettbewerbsreform 2009 gelang keinem Bundesligisten ein größerer Erfolg als Eintracht Frankfurt, das in der vergangenen Saison bis ins Europa League Halbfinale vorstieß. Dort scheiterten die Adler am späteren Titelgewinner. Immerhin:  Mit 5.000 Auswärtsfans pro Spiel sicherten sich die Hessen in der vergangenen Spielzeit eine denkwürdige Bestmarke!

Aktuelle Saison & Favoriten für Europa League Wetten

Die Europa League Qualifikation begann bereits am 17. Juni. Mit anderen Worten: Sommerpause ist nicht!

Während so mancher Bundesligist noch kaum in die Vorbereitung gestartet war, hatten Europa League Qualifikanten über den sogenannten „Hauptweg“ bereits die ersten Pflichtspiele zu bestreiten. Nach und nach siebt sich das Feld seither aus. Bis zum Vorrundenbeginn am 19. September werden noch 48 Teams übrig sein. Zehntausende von Europa League Wetten sind dann bereits abgewickelt, und trotzdem fängt dann alles erst richtig an. Die Buchmacher haben bereits jetzt tausende von Europa League Wetten im Programm.

So sieht die Route nach Gdansk (Polen) aus, wo am 27. Mai das Finale stattfinden wird:

Vorrunde/Qualifikation Europa League 2019/20

  • 11. Juni: Auslosung Vorrunde in Nyon
  • 18. Juni: Auslosung erste Qualifikationsrunde in Nyon
  • 19. Juni: Auslosung zweite Qualifikationsrunde in Nyon
  • 27. Juni: Hinspiele Vorrunde Hauptweg
  • 4. Juli: Rückspiele Vorrunde Hauptweg
  • 11. Juli: Hinspiele erste Qualifikationsrunde
  • 18. Juli: Rückspiele erste Qualifikationsrunde
  • 22. Juli: Auslosung dritte Qualifikationsrunde in Nyon
  • 25. Juli: Hinspiele zweite Qualifikationsrunde
  • 1. August: Rückspiele zweite Qualifikationsrunde
  • 5. August: Auslosung Play-off-Runde in Nyon
  • 8. August: Hinspiele dritte Qualifikationsrunde
  • 15. August: Rückspiele dritte Qualifikationsrunde
  • 22. August: Hinspiele Play-off-Runde
  • 29. August: Rückspiele Play-off-Runde
  • 30. August: Auslosung Gruppenphase in Monaco

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET
18+, AGBs gelten

Hauptrunde Europa League 2019/20

  • 19. September: 1. Spieltag Gruppenphase
  • 3. Oktober: 2. Spieltag Gruppenphase
  • 24. Oktober: 3. Spieltag Gruppenphase
  • 7. November: 4. Spieltag Gruppenphase
  • 28. November: 5. Spieltag Gruppenphase
  • 12. Dezember: 6. Spieltag Gruppenphase
  • 16. Dezember: Auslosung Sechzehntelfinale in Nyon

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

KO-Phase Europa League 2019/20

  • 20. Februar: Hinspiele Sechzehntelfinale
  • 27. Februar: Rückspiele Sechzehntelfinale
  • 28. Februar: Auslosung Achtelfinale in Nyon
  • 12. März: Hinspiele Achtelfinale
  • 19. März: Rückspiele Achtelfinale
  • 20. März: Auslosung Viertel- und Halbfinale in Nyon
  • 9. April: Hinspiele Viertelfinale
  • 16. April: Rückspiele Viertelfinale
  • 30. April: Hinspiele Halbfinale
  • 7. Mai: Rückspiele Halbfinale
  • 27. Mai: Finale – Stadion Danzig

Anbieter
Bonus
Link
bet at home bonus
€100

Europa League Wetten – Favoriten und Finanzen

Kein Zweifel: Der Weg ins Europa League Finale 2020 ist lang und beschwerlich. Doch finanziell lohnt er sich. Die UEFA wird voraussichtlich 560 Millionen Euro Prämien an die teilnehmenden Vereine ausschütten. Eine Menge Geld – und dennoch kein Vergleich zur Champions League, in der 2,04 Milliarden Euro fließen werden!

Ein Viertel der Europa League Gelder wird nicht leistungsabhängig, sondern als reiner Startbonus ausgezahlt. Die verbliebenen Millionen werden größtenteils auf Erfolgsbasis verteilt, zu einem geringeren Anteil solidarisch. Wenn der Europa League Sieger 2020 sämtliche Spiele im Wettbewerb gewinnen würde, würde er 17,5 Millionen Euro Prämien einsacken.

Wer hat die besten Chancen auf das Geld? Hier unsere Favoriten für Ihre Europa League Wetten!

Manchester United

Manchester United auf Erfolgstour?

Nach einer turbulenten Spielzeit mit Höhen und Tiefen landeten die Red Devils in der Premier League auf Platz 6, weshalb sie „nur“ in der Europa League starten. Eigentlich ist das Team von Ole Gunnar Solskjaer für die dort wartenden Aufgaben überqualifiziert: Mit Weltklasse-Kräften wie Paul Pogba, Marcus Rashford oder David De Gea stellt United das individuell klar beste Team. Sofern der Coach es schaffen sollte, sein Team für die ungeliebte Europa League zu begeistern, dürfte an den roten Teufeln kein Weg vorbeiführen.

Manchester United gewinnt die Europa League – Quote 6,00 bei bet365. Stand: Sept. 2019.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
100€
18+, AGBs gelten

FC Arsenal

Vorjahresfinalist Arsenal London.

Schon im vergangenen Jahr stand der FC Arsenal kurz vor dem Titelgewinn. Erst im Finale musste sich das Team geschlagen geben – ausgerechnet gegen Stadtrivale Chelsea. Der Stachel dürfte tief sitzen bei den Gunners, gerade deshalb kann man damit rechnen, dass sie den diesjährigen Wettbewerb erneut ernstnehmen. Mit dem 80-Millionen-Rekordtransfer Pepé, Real-Spielmacher Ceballos sowie dem erfahrenen David Luiz hat die Mannschaft in jedem Fall an Qualität gewonnen. Mit dem FC Arsenal wird erneut zu rechnen sein.

FC Arsenal gewinnt die Europa League – Quote 7,50 bei bet365. Stand: Sept. 2019.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,50
100€
18+, AGBs gelten

FC Sevilla

Die Seriensieger aus Sevilla.

Kein Team stand öfter im Europa League Finale als der FC Sevilla. Die Andalusier sind Rekordsieger des Wettbewerbs (5 Titel), zwischen 2014 und 2016 konnten sie gar drei Mal in Folge den Cup gewinnen. Noch immer tummeln sich im Kader Sevillas Spieler, die jene glorreichen Tage miterlebten und prägten. Nun heuerte mit Julen Lopetegeui ein Trainer an, der die Mannschaft zurück zu altem Glanz führen soll, nachdem man in den vergangenen drei Jahren merklich nachließ. Bei einem günstigen Turnierverlauf könnte das Team groß aufspielen.

FC Sevilla gewinnt die Europa League – Quote 13,00 bei Sunmaker. Stand: Sept. 2019.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
105€

Lazio Rom

Lazio Rom 2019.

Aus deutscher Sicht dürfte man beste Erinnerungen an die Römer haben: Im vergangenen Jahr musste sich Lazio gleich zwei Mal der Frankfurter Eintracht geschlagen geben. Die Niederlagen sollten jedoch nicht über das Leistungsvermögen der Italiener hinwegtäuschen: Lazio Rom besitzt einen der stärksten Kader der Europa League. Auf der Trainerbank herrscht Kontinuität: Coach Simone Inzaghi geht in sein drittes Jahr als Coach der Römer. Mit einer gut eingespielten Elf und dem nötigen Quäntchen Glück könnte Lazio triumphieren.

Lazio Rom gewinnt die Europa League – Quote 21,00 bei Betsson. Stand: Sept. 2019.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
21,00
100€

Die CL-Absteiger

Und sonst so? Im Vergleich zur Champions League ist das Favoritenfeld in der Europa League verhältnismäßig klein. Das liegt daran, dass viele Mitfavoriten erst ab der Runde der letzten 32 dazustoßen – nämlich die „Absteiger“ aus der Königsklasse. Erst vor zwei Jahren etwa gewann mit Atletico Madrid ein Verein, der in der Gruppenphase noch in der Champions League gespielt hatte. Da im Voraus nicht klar ist, mit welchen Kalibern es die Vereine der Europa League zu tun bekommen, fällt die Langzeitwette in diesem Wettbewerb recht schwer. Sie ist nur bedingt zu empfehlen.

Für Wagemutige: Der 100,00 Wett-Tipp auf Young Boys Bern!

Die Young Boys sind in der Schweiz das Team des Jahres und damit ein Geheimtipp für die Europa League. Die besten Quoten auf Außenseiter hat derzeit bet365. (Stand: Sept. 2019)

Europa League Wetten – Tipps und Strategie

Europa League Wetten sind ein hochinteressantes Feld! Grundsätzlich lassen sich hier zwar genau die gleichen Wetten platzieren wie in jedem anderen Wettbewerb, doch die Europa League hat ein Alleinstellungsmerkmal: Das Leistungsgefälle innerhalb des Teilnehmerfeldes ist immens!

So findet man auf der einen Seite gestandene Topteams wie Manchester United, Mannschaften, die selbst in der Champions League eine gute Rolle spielen könnten. Andererseits laufen in der Europa League auch Klubs auf, über die selbst eingefleischte Fußballfans oft nicht mehr wissen, als dass sie in der Europa League auflaufen. Zwischen diesen Extremen bewegt sich ein Wettbewerb mit 48 Teams, weshalb sich für Wettfreunde immer wieder spannende Optionen bieten.

Während der Gruppenphase kommt es in der Europa League sehr häufig zu Duellen, die auf dem Papier schon entschieden sind. Die Quoten für den Favoriten sind entsprechend schwach, doch sie bieten sichere Renditen bei geringem Risiko. Solange der wahrscheinliche Sieger vor heimischer Kulisse antritt, kann man den Einsatz daher guten Gewissens in die Höhe schrauben, um den Absolut-Gewinn zu maximieren.

Bei Auswärtsspielen hingegen sollte man sich mit dem Favoritentipp zurückhalten: Hier hat die Vergangenheit schon zu viele Überraschungen zu Tage gefördert. Das wilde Getingel durch den europäischen Fußball-Dschungel scheint bei vielen Topmannschaften zu eher lustlosen und uninspirierten Auftritten zu führen. Sollte also der FC Arsenal in Kasachstan beim FC Astana antreten, sollte man nicht zwingend von einem Schützenfest ausgehen, wenn man auf die Europa League Wetten abschließen will.

Astana, Kasachstan.

Gleichzeitig sind es die Exoten, die großen und kleinen Unbekannten, die dem Wetten auf die Europa League einen gewissen Reiz verleihen. Bei Teams wie Suduva Marijampole hält sich die Informationslage in Grenzen, sowohl auf Bieter- als auch auf Anbieterseite. Wer sich also eingehender mit Zahlen und Statistiken befasst, wer sich einen tiefer mit den Exoten beschäftgt, kann sich gegenüber dem Wettmarkt einen Vorteil verschaffen. Immer wieder lassen sich auf diese Weise unterbewertete Optionen mit starken Renditen finden.

Unterm Strich gehört die Europa League zu den Wettmärkten mit hohem Potential – aber auch mit höherem Risiko. Spieltag für Spieltag wird es Überraschungen geben, die schlicht nicht vorherzusagen sind. Doch mit den erwähnten Tipps kann man sich präventiv gegen so manchen Verlust wappnen.

Auf dem Feld der Langzeit-Wetten ist in der Europa League indes Vorsicht angesagt, und das ist unser erster Europa League Wett-Tipp der Saison. Insbesondere mit dem Tipp auf den Gesamtsieger sollten sich Wettfreunde gedulden bis zur K.o.-Phase. Erst dann wird nämlich klar sein, welche Teams um den Titel mitmischen: Nicht nur die Klubs aus der Vorrunde ziehen ins Sechzehntelfinale ein, sondern auch die acht Absteiger aus der Champions League. Das Erreichen dieser Phase gilt es abzuwarten, ehe man sich mit einem Europa League Tipp auf den Sieger auseinandersetzt!

Aktuell (August 2019) sehen die Buchmacher Manchester United vorne (Quote 7,00 bei bet365), gefolgt vom FC Arsenal (7,00). Doch wie gesagt: Solange das Teilnehmerfeld noch nicht vollständig ist, sollte man sich nicht auf einen Favoriten festlegen. Dass damit die Quoten für Europa League Wetten natürlich sinken, versteht sich von selbst.

Europa League Live Wetten

Auch in der Europa League lassen sich Live Wetten platzieren. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass man sie während eines bereits laufenden Spiels tätigt. Es ist dadurch möglich, auf Spielverläufe und sich abzeichnende Endresultate zu reagieren – und dabei Geld zu verdienen.

Gerade bei einer lästigen Auswärtsreise eines Favoriten kann diese Option hilfreich sein. Ist man sich vor der Partie etwa nicht sicher, mit welchem Elan das stärkere Team den Auftritt in der europäischen Fußballprovinz angehen wird, so kann man auf frische Eindrücke warten, ehe man sein Geld platziert. Vom Schützen des nächsten Tores über das Eckenverhältnis bis hin zum Endergebnis – bei Europa League Live Wetten gibt es schier unendliche Möglichkeiten.

Ein weiteres Szenario, in dem sich Live Wetten anbieten, betrifft erneut die Konstellation „Favorit gegen Underdog“. Gerät ein Topteam zuhause überraschend in Rückstand, so steigen dessen Siegquoten auf dem Europa League Live Wetten Markt erheblich an. Traut man dem Favoriten ein Comeback zu, winken durch eine Wette im richtigen Moment deutlich höhere Gewinne als durch den Favoritentipp vor Spielbeginn.

Für Wahnsinnige: Wettquote 1001,00 für Düdelingen!

Wenn Wettstrategien für Sie Zahlenhuberei sind und Sie bei Erfolg berühmt werden wollen, dann wetten Sie bei bet365 auf Düdelingen als EL-Sieger.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Europa League

Wer überträgt die Europa League?

Der Privatsender RTL und der Streaming-Dienst DAZN teilen sich die Rechte für die Übertragung der Europa League. Den Löwenanteil davon bietet DAZN an, das alle 205 Spiele im Stream zeigen wird. Auf RTL Nitro werden lediglich 15 Partien zu sehen sein, vermutlich ausschließlich mit deutscher Beteiligung.
Immer wieder ganz vorne bei den Anbietern ist bet365, der einzige Wettanbieter mit 24h kostenlosem Live-Stream. Europa League Wett-Tipp: Registrieren Sie sich bei bet365, und jede Ihrer Europa League Wetten wird zur Live-Wette.

Wann ist das Europa League Finale?
Das Europa League Finale findet am 27. Mai 2020 in Gdansk (Polen) statt.

Ist die Europa League auf YouTube?
Wer die Europa League auf YouTube verfolgen will, dem sei der Kanal von Rechteinhaber DAZN ans Herz gelegt. Auf dem Channel „DAZN UEFA Europa League“ finden sich ab dem ersten Spieltag zahlreiche Zusammenfassungen und weitere News-Videos rund um die Europa League und die deutschen Vertreter.

Wann werden die Spielrunden der Europa League ausgelost?
Die Europa League Gruppen werden am 29. August in Monaco ausgelost. Wer die Ziehung live verfolgen möchte, kann die Veranstaltung über die UEFA-Website oder via Sky streamen.

Wie viele Teams spielen in der Europa League?
In der Gruppenphase der Europa League treten insgesamt 48 Teams an.

Wie funktioniert der Modus der Europa League?
Der Sieger der Europa League wird über eine Gruppenphase und eine anschließende K.o.-Phase  ermittelt. Von den zwölf Vierergruppen der Vorrunde qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten für die Runde der letzten 32. Dort stoßen die acht Gruppendritten der Champions League dazu. Es wird sowohl in der Gruppen- als auch in der K.o.-Phase mit Hin- und Rückspiel gespielt, sodass der Weg bis ins Europa League Finale in Gdansk 14 Spiele umfasst.

Ich will mehr Auswahl!

Wettbonus arbeitet mit einer Vielzahl nationaler und internationaler Buchmacher zusammen. Hier finden Sie den kompletten Überblick.

Bonusprogramme der Wettanbieter

Jeder Buchmacher und Anbieter von Sportwetten legt ein Prgroamm mit verschiedenen Bonusarten auf, um sie zum Registrieren zu überreden. Verschaffen Sie sich einen Überblick.

Was bedeuten die Wettquoten?

Wenn Sie die verschiedenen Wettquoten-Schreibweisen noch nicht kennen, lesen Sie hier, wie man Wettquoten von Sportwetten richtig liest und welche verschiedenen Schreibweisen es gibt.