Aue – Fürth, in einem für beide Vereine enorm wichtigen Kellerduell empfängt das Schlusslicht der 2. Bundesliga den seit Wochen taumelnden Tabellenvierzehnten. Erzgebirge Aue ist nach gutem Start ins neue Jahr nach zuletzt nur noch einem Punkt aus vier Spielen zurück am Tabellenende und steht schon gewaltig unter Druck. Die SpVgg Greuther Fürth besitzt zwar noch fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, doch der Trend bei den Franken ist besorgniserregend negativ.

18 Duelle gab es bislang zwischen beiden Vereinen, davon 17 in der 2. Bundesliga und eines im DFB-Pokal. Fürth hat sich 2003/04 im Pokal durchgesetzt und bringt es insgesamt auf zehn Siege gegen den FC Erzgebirge, der seinerseits bei fünf Remis nur drei Duelle mit der SpVgg gewinnen konnte. Zu Hause gelang Aue in neun Anläufen gegen Fürth sogar nur ein Sieg.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue ist mit acht Winter-Neuzugängen furios ins neue Jahr gestartet und hat gegen RB Leipzig (2:0) sowie bei Fortuna Düsseldorf (3:2) optimal gepunktet. Anschließend lief es aber mit nur noch einem Punkt aus den Spielen gegen den SV Darmstadt 98 (0:1), beim FC St. Pauli (0:0), gegen den FC Ingolstadt (0:3) und beim VfR Aalen (0:3) überhaupt nicht mehr rund. Vor allem die Pleite beim direkten Konkurrenten in Aalen schmerzte und rief auch erstmals heftige Kritik an Trainer Tomislav Stipic hervor, der ohne Not einen Torwartwechsel von Martin Männel zu Sascha Kirschstein vollzog und mit Marcin Sieber sowie Thomas Sonntag gleich zwei 19-Jährige mitten im Abstiegskampf ins kalte Wasser warf, während gestandene Profis auf der Bank blieben. Folge war eine deutliche Verunsicherung, die es schleunigst abzustellen gilt.

Gegen Fürth kann Stipic wieder auf Abwehrchef Michael Fink bauen, der die Defensive nach abgesessener Sperre stabilisieren sollte. Weil mit Bobby Wood, Clemens Fandrich, Arvydas Novikovas und Nils Miatke vier als Stammkräfte eingeplante Akteure weiter fehlen, halten sich die Alternativen ansonsten in Grenzen.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschstein – Klingbeil, Vucur, Fink, Hertner – Sieber, Schönfeld  – Rankovic, Alibaz, Müller – Mugosa

SpVgg Greuther Fürth

Nach vier Punkten aus den ersten drei Spielen des Jahres gegen den FC Ingolstadt (0:1), beim FC St. Pauli (1:0) und gegen den SV Sandhausen (0:0) entschlossen sich die Fürther Verantwortlichen zu einem Trainerwechsel von Frank Kramer zu Mike Büskens, der bislang allerdings wirkungslos verpufft ist. Beim 1. FC Kaiserslautern (1:2) und beim VfR Aalen (1:1) holte die SpVgg aus den ersten beiden Partien unter dem alten, neuen Coach nur einen Punkt, ehe das 0:3 gegen den TSV 1860 München am vergangenen Wochenende einen herben Nackenschlag bedeutete. Auch im siebten Heimspiel in Folge blieb das Kleeblatt ohne eigenes Tor und stellt nicht von ungefähr die viertschwächste Offensive der Liga. Von einem Aufschwung und einem klaren Offensivkonzept ist weiter nichts zu erkennen, zumal Niko Gießelmann beide unter Büskens erzielte Tore per Freistoß markierte.

In Aue wird die SpVgg personell wohl wieder auf der einen oder anderen Position verändert antreten. Eigentlich könnte nach letzter Woche fast die gesamte Mannschaft ausgewechselt werden, doch letztlich wird es vermutlich bei zwei bis drei Änderungen bleiben. Ronny Philp, Goran Sukalo und – falls fit – Tom Weilandt könnten für mehr Stabilität und Schwung sorgen.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Philp, Röcker, Thesker, Gießelmann – Fürstner, Sukalo – Weilandt, Stiepermann, Tripic – Przybylko

Tipp

Ein schönes Spiel ist im Erzgebirgsstadion nicht zu erwarten. Letztlich wird wohl diejenige der beiden verunsicherten Mannschaften gewinnen, die in Führung geht. Generell ist Abstiegskampf pur angesagt, was dank der Unterstützung von den Rängen ein Vorteil für Aue sein könnte.

Tipp: Sieg Erzgebirge Aue – 3.00 BetVictor

betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken