Erzgebirge Aue – Dynamo DresdenErzgebirge Aue – Dynamo Dresden, Showdown im Erzgebirge. Die beiden Ostvereine kämpfen in der 2. Bundesliga ums Überleben. Ich bin der Meinung das die Bundesligen, egal ob erste oder zweite Liga diese Vereine brauchen. Gerade Dresden hat trotz der Probleme mit den eigenen „Fans“ eine beindruckende Tradition und ein neues Stadion was fast immer voll ist. Auch bringen sie immer tausende Leute mit zu den Auswärtsspielen.

Ich sehe solche Mannschaften lieber als z.B. Paderborn oder Ingolstadt, die meist ganze 2 Fans zu den Auswärtsspielen bringen.

Beide Teams stehen vor diesem Derby mit dem Rücken zur Wand und müssen auf Sieg gehen. Ein Unentschieden wäre hier zu wenig.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue – Dynamo Dresden – In Aue hat man diese Woche Sportdirektor Steffen Heidrich entlassen. Dies soll wohl als Signal an die Mannschaft verstanden werden. Ob das zehn Spieltage vor dem Ende der Saison unbedingt sein musste, sei mal dahin gestellt.

Trainer Karsten Baumann genießt weiterhin das Vertrauen vom Präsidenten. Aue gelang der Aufstieg in die 2. Liga erstmals 2004. Damit war Aue die kleinste Stadt, die Gastgeber eines Clubs in der zweithöchsten deutschen Spielklasse sein durfte.

Zwischenzeitlich ging es zurück in die dritte Liga. Die „Veilchen“ haben es dennoch geschafft erneut in die 2. Liga aufzusteigen. In den letzten Jahren gelang es sogar, Fans der Nachbarregionen wie Chemnitz oder Zwickau für sich zu gewinnen.

Bei Aue fehlen Rau (Schulterverletzung), Miatke (im Aufbautraining) und E. Kern (im Aufbautraining)

Dynamo Dresden

Dynamo steckt seit einigen Monaten tief im Abstiegssumpf. Hinzu kommen die wiederkehrenden Probleme mit Teilen der Fans.

Sollten sie diese Probleme in den Griff bekommen und die Mannschaft vor einem weiteren Abstieg bewahren, sehe ich eine bessere Zukunft für Dynamo.

Die Infrastruktur stimmt, sie haben ein neues schmuckes Stadion und die Fans in der Region lechzen nach Erstliga Fussball.

Dynamo brachte unter anderem Spieler wie Sammer oder Kirsten hervor.

Dresden ist einer der erfolgreichsten Clubs der ehemaligen DDR mit acht Meisterschaften. Nach der Wende spielte das Team von 1991 bis 1995 in der Bundesliga. Durch jahrelange Misswirtschaft haben allerdings einige Leute Dynamo fast bis zum Ruin getrieben.

Ein weiterer Absteig hätte fatale Folgen für die Mannschaft, aber auch die Region.

Dynamo muss ohne Gueye (Aufbautraining) und Savic (Bänderriss) auskommen.

Erzgebirge Aue – Dynamo Dresden Form

Im Erzgebirge geht es bergab. Vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen sprechen für sich. Die Mannschaft wirkt total verunsichert. An der alten Försterei gab es zuletzt ein 0:3. Chancenlos ergab man sich einfach seinem Schicksal.

Ich kann hier nicht wirklich erkennen, wie Aue es noch schaffen will den Schalter umzulegen.

Noch immer steht Dresden auf einem Relegationsplatz, die Formkurve zeigt jedoch stark nach oben.

Zuletzt gab es sieben Punkte aus den letzten drei Spielen. Besonders stark war der 1:0 Heimsieg gegen die Hertha. Wenn die Mannschaft von Trainer Packult ihr Potenzial abruft, sollten sie in der Lage sein dort unten rauszukommen.

Erzgebirge Aue – Dynamo Dresden Voraussichtliche Aufstellungen

Erzgebirge Aue: Männel – Schlitte, Paulus, Nickenig, Klingbeil – Fa. Müller, Hensel, M. Fink, Hochscheidt – Sylvestr, König

Dynamo Dresden: Kirsten – Jungwirth, Bregerie, Losilla, Schuppan – Kempe, Solga, Fiel, Ouali – Kitambala, Poté

Erzgebirge Aue – Dynamo Dresden Tipp

Aue ist in der Krise. Bei Dynamo lässt sich ein leichter Aufwärtstrend erkennen.

Beide Teams sind sich der Wichtigkeit dieses Spieles bewusst, dennoch gehe hier mit dem Team was die bessere Form zeigt.

Tipp: Asian Handicap Dynamo Dresden + 0,5  (das gleiche wie Double Chance ) – 1.68 Bet365

bonus