Aue – Bielefeld, beide Mannschaften haben einen Start hingelegt, der im Rahmen der Erwartungen liegt. Erzgebirge Aue hat als Aufsteiger natürlich das oberste Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen und das im Idealfall möglichst frühzeitig.

Sechs Punkte aus fünf Spielen sind unter diesem Aspekt eine ordentliche Basis, wobei gemessen an den Leistungen der Veilchen auch noch deutlich mehr drin gewesen wäre. Arminia Bielefeld ist derweil nach fünf Runden eine von vier noch sieglosen Mannschaften, steht dank dreier Unentschieden aber immerhin noch auf Relegationsplatz 16.

Nach bislang sechs Duellen, die allesamt in der 2. Bundesliga stattfanden, ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen mit jeweils zwei Siegen sowie zwei Unentschieden komplett ausgeglichen. Das gilt auch für die bisher drei Partien in Aue, wo neben einem Remis jeweils ein Sieg zu Buche steht.

Erzgebirge Aue

Nachdem sich Erzgebirge Aue am ersten Spieltag beim 1. FC Heidenheim (0:1) für eine ansprechende Vorstellung noch nicht belohnen konnte, gelang anschließend gegen den SV Sandhausen ein erfolgreicher Heimauftakt (2:0), dem im DFB-Pokal eine couragierte Leistung gegen Bundesligist FC Ingolstadt folgte, die nach torlosen 120 Minuten aber mit viel Pech im Elfmeterschießen dennoch nicht zum Weiterkommen reichte.

Auch danach bei der SpVgg Greuther Fürth (2:3), als zwischenzeitlich ein 0:2 aufgeholt wurde, war viel Pech dabei. Gegen Eintracht Braunschweig riss dann trotz optischer Überlegenheit und 26 abgegebenen Torschüssen mit einem 0:2 die beeindruckende Serie von 23 ungeschlagenen Heimspielen in Folge, doch diese zu Hause verlorenen Punkte holte sich Aue am Sonntag zurück. Im Derby entführten die Veilchen bei Dynamo Dresden mit einem in dieser Form kaum für möglich gehaltenen 3:0-Sieg drei wichtige Punkte.

Nach dem Derby-Coup in Dresden und einer dabei in allen Belangen überzeugenden Leistung hat Trainer Pavel Dotchev keinen Grund für personelle Wechsel. Weiterhin nicht dabei ist der von Fabio Kaufmann hervorragend vertretene Rechtsverteidiger Calogero Rizzuto.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Kaufmann, Breitkreuz, Riedel, Hertner – Tiffert, Riese – Skarlatidis, Kvesic, Soukou – Köpke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€100

Arminia Bielefeld

Nach 18 Unentschieden in der vergangenen Saison, die einen neuen Zweitliga-Rekord bedeuteten, ist Arminia Bielefeld seinem Ruf als Remis-Spezialist schon wieder gerecht geworden. Drei von fünf Partien der Ostwestfalen endeten ohne Sieger und auch das DFB-Pokal-Spiel bei Rot-Weiss Essen wurde erst im Elfmeterschießen gewonnen.

In der Liga gelangen alle Unentschieden gegen den Karlsruher SC (0:0), den 1. FC Union Berlin (4:4) und zuletzt am Sonntag gegen Hannover 96 (3:3) vor eigenem Publikum, wohingegen die beiden bisherigen Auswärtsspiele beim TSV 1860 München (0:1) und beim FC St. Pauli (1:2) jeweils verloren wurden.

Im Vergleich zum Remis gegen Hannover fällt Christopher Nöthe verletzungsbedingt wohl aus. Weil Michal Mak nach seiner Einwechslung nicht überzeugte, könnte Michael Görlitz links offensiv beginnen. Möglich ist zudem auch ein Wechsel in der Spitze, wo Andreas Voglsammer seine Chance erneut nicht nutzen konnte.

Aufstellung Arminia Bielefeld

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Schütz, Behrendt, Cacutalua, Schuppan – Prietl, Salger – Hemlein, Görlitz – Putaro, Klos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
€100

Tipp

Wenn sich Erzgebirge Aue generell so präsentiert wie an den ersten fünf Spieltagen und vor dem gegnerischen Tor so effektiv wie in Dresden, gehen die Veilchen gegen eine bislang auswärtsschwache und defensiv anfällige Bielefelder Mannschaft mit einem Heimsieg vom Platz.

Tipp: Sieg Erzgebirge Aue – 2.57 Bet3000 (super Quote und ein guter Bonus. Inzwischen kann man auch mit PayPal auszahlen!!!)

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus
€100

Liveticker und Statistiken