Am Sonntag sehen wir gleich drei der absoluten Topclubs der Liga im Einsatz. Ajax, Feyenoor und Eindhoven steigen ins Geschehen ein.

ADO Den Haag – Feyenoord Rotterdam

  • Partie: ADO Den Haag vs. Feyenoord
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 12:30h
  • Stadion: Kyocera Stadion

Am 10.08. um 12:30h entscheidet sich, ob ADO Den Haag oder Feyenoord als Sieger aus dem Spiel hervorgeht. Den Haag setzt alle Hoffnung in Mike van Duinen. Ihn zieht es dank seiner Durchschlagskraft und seiner Dynamik immer wieder in die torgefährliche Zone des Strafraums. Das Team aus der Hafenstadt ist für ein leidenschaftliches Match gegen ADO gewappnet. Wer das Match für sich entscheidet, lässt sich vorab nicht klar bestimmen. Den Haag weiß die heimischen Fans im Rücken. Die lautstarken Fangesänge aus der Fankurve werden die Spieler zu Höchstleistungen treiben. Eine besondere Kulisse vor begeisterten Fanrängen ist garantiert, wenn die Teams im Kyocera Stadion gegeneinander antreten. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 1. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

Den Haag steigt in die neue Saison ein mit vergleichsweise wenig Veränderungen. Alle Neuzugänge sind SEHR junge Spieler mit Perspektive oder Spieler, die dem Team etwas mehr Tiefe im Kader geben sollen. Eine Ausnahme stellt hier Kristensen dar, der von Kopenhagen zum Team hinzustoß. Er soll mit seiner Erfahrung helfen dem Team mehr Stabilität zu geben.

Feyenoord will endlich wieder den Anschluss nach oben bekommen, aber inzwischen wirken sie zunehmend wie ein Team mit dem Abo auf die Plätze 4-6, was für dieses Team sicher nicht ausreichend sein wird. Für die Abwehr verstärkte man sich mit Khalid Boulahrouz und Luke Wilkshire, die beide die 30er Grenze schon erreicht haben, aber noch immer einiges an Qualität haben. Das zeigt deutlich, dass man kurzfristige Verbesserungen im Team sehen will. In der Champions League Qualifikation kam das früher Aus gegen Besiktas und so hat man das große Geld verpasst. Nun heißt es wieder in der Liga anzugreifen. Man verlor mit Graziano Pelle, de Vrij, Bruno Martins Indi und Janmaat gleich vier sehr starke Spieler an starke Ligen im Ausland. Ob Rotterdam diese Weggänge ausgleichen kann darf bezweifelt werden, aber man konnte sehr gute Einnahmen mit ihnen erzielen. Man sollte unbedingt ein Auge auf Bilal Basacikoglu behalten, der für 3,5 Millionen von Heerenveen kam. Der 19-jährige hat das Potenzial ein Großer zu werden.

Ajax Amsterdam – BV Vitesse Arnheim

  • Partie: Ajax Amsterdam vs. BV Vitesse
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 14:30h
  • Stadion: Amsterdam ArenA

Am 10.08. um 14:30h dreht sich alles um das runde Leder, wenn in der Amsterdam ArenA der AFC Ajax auf BV Vitesse trifft. Fanränge und Atmosphäre der Amsterdam ArenA bieten beste Voraussetzungen für ein mitreißendes Fußballspiel. Ajax hält große Stücke auf Viktor Fischer. Er steht immer richtig und erzielt durch seine Dynamik oft entscheidende Treffer. Frank de Boer wird sein Team taktisch hervorragend einstellen, um die Vitas vor schier unlösbare Probleme zu stellen. Der AFC Ajax ist klarer Favorit auf die drei Punkte. Durch die sichere Champions-League-Teilnahme gilt Ajax als klarer Favorit im Spiel gegen BV Vitesse. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 1. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

Ajax Amsterdam ist wie immer der haushohe Favorit auf den Titel. Sie sind nicht nur amtierender Meister, sondern auch der mit Abstand wohlhabendste Club der Liga, der bis heute von ihrer unglaublichen Jugendarbeit profitiert. Frank de Boer hat sich als Trainer absolut etabliert und verrichtet nun schon seit 2010 seine Arbeit. Bis heute gibt man bei Ajax am liebsten Geld für junge Rohdiamanten aus wie man an den Zukäufen von Milik und Zivkovic in der Offensive sieht. Sie sind 20 und 17 Jahre alte und haben großes Potenzial. Mit Siem de Jong verließ ein starker Mann den Club in Richtung Newcastle. Auf dem Papier verliert man mit Bojan Krkic einen bekannten Namen, aber er ist eben nur noch ein ewiges Talent und war keine wirklich riesige Hilfe in der letzten Saison.

Vitesse sagt euch nicht viel? Sollte es aber, da wir hier einen der großen Konkurrenten der Liga vor Augen haben. Wir haben hier das erste Spielzeug eines Reichen in den Niederlanden. Inzwischen gehört der Club einem Holzpellets Hersteller aus der Ukraine und ist wie alle Spielzeuge auf die gute Laune der Besitzer angewiesen. So wundert es auch nicht, dass unter den Transfers auch ein starker Ukrainer ist (Oliynyk). Man hat mit Chelsea eine Kooperation und leiht sich immer wieder Talente aus um sie weiterzubringen. In dieser Saison wird es der rechte Verteidiger Wallace.

Go Ahead Eagles – FC Groningen

  • Partie: Go Ahead Eagles gegen FC Groningen
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 14:30h
  • Stadion: Adelaarshorst

Die Go Ahead Eagles und der FC Groningen kämpfen am 10.08. um 14:30h im direkten Duell um den Sieg. Alle Augen schauen auf den Groningen-Spieler Filip Kostic. Ihn zieht es dank seiner Durchschlagskraft und seiner Dynamik immer wieder in die torgefährliche Zone des Strafraums. Bauform und Atmosphäre des Adelaarshorsts garantieren ein begeisterndes Fußballspiel auf Eredivisie-Topniveau. Wer das Match für sich entscheidet, lässt sich vorab nicht klar bestimmen. Das Heimrecht spielt eine wichtige Rolle: Von den heimischen Fans aus der Fankurve angefeuert, geht GA Eagles top motiviert in das Match gegen den Ligakonkurrenten. Erwin van de Looi weiß, wie er seine Spieler mental und taktisch so einstellt, dass sie Deventer in die Enge treiben und zu Fehlern zwingen. Die Fans beider Mannschaften freuen sich auf eine spannende Begegnung am 1. Spieltag.

Die Go Ahead Eagles haben nicht nur einen seltsamen Namen, sie sind auch ein Kandidat für den Abstieg, da sie finanziell nicht die Möglichkeiten haben hier ein wirklich starkes Team aufzubauen. Wir reden hier von einer Stadt, die nicht einmal 100.000 Einwohner hat und damit ohne große Investoren auch keine Chance einen großen Fußball-Club aufzubauen. Man hat dennoch einmal mehr radikal umgebaut und den halben Kader ausgetauscht. Man bediente sich vor allem bei den Nachwuchsmannschaften der Liga, aber gab auch sehr viele Spieler innerhalb der Niederlande ab. Bezeichnend ist aber, dass das Durchschnittsalter der Abgänge bei 23,6 liegt. Das Durchschnittsalter der Zugänge jedoch bei 20,8.

Groningen ist ein Team aus dem Mittelfeld der Liga und wird wieder darauf hoffen mit einem guten Lauf unter die Top5 zu kommen. Mit Filip Kostis haben sie ihr großes Linksaußen Talent an den VfB Stuttgart verkauft, aber der Weggang von Zivkovic ist auf Dauer auch eine Schwächung, da der 17-jährige trotz seiner Jugend bereits 10 Tore in der letzten Saison erzielen konnte.

Willem II – PSV Eindhoven

  • Partie: Willem II gegen PSV Eindhoven
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 16:45h
  • Stadion: Koning Willem II Stadion

Am 10.08. um 16:45h treffen Willem II und der PSV Eindhoven im direkten Duell aufeinander. Alle Augen schauen auf den PSV-Spieler Adam Maher. Er ist Denker und Lenker seiner Mannschaft, mit nur einem Pass kann er das Spiel entscheiden. Der PSV Eindhoven sollte das Spiel für sich entscheiden. Der Aufsteiger Willem II wird sich vor heimischer Kulisse mit aller Macht gegen den spielerisch überlegenen und etablierten Erstligisten PSV stemmen. Bauform und Atmosphäre des Koning Willem II Stadions garantieren ein begeisterndes Fußballspiel auf Eredivisie-Topniveau. Welches der beiden Teams entscheidet das Spiel für sich? Der 1. Spieltag wird das Ergebnis liefern.

Für Willem wird es hier nur ums nackte Überleben gehen. Der Aufsteiger aus der 200.000 Einwohner Stadt wird Glück brauchen um in der Liga zu bestehen. Man versuchte hier auch nicht mit riesigen Zukäufen ein neues Team aufzustellen, sondern punktuell zu verbessern. So soll Ben Sahar mit seiner Erfahrung auf der linken Seite der offensive helfen und Fabian Sporkslede ist nur auf dem Papier ein Neuzugang, da er bereits vorher auf Leihbasis bei Willem war.

Eindhoven will sich nicht noch einmal die Meisterschaft wegnehmen lassen. Sie sind eines der wenigen Clubs, die Ajax auf Augenhöhe begegnen können, aber auch die hatten Hochs und Tiefs. Sie haben mit Luuk de Jong den Spieler wieder zurückgeholt, der in Gladbach irgendwie nie ankommen konnte und auch bei Newcastle eher unglücklich agierte und das obwohl er als Supertalent galt. Scheinbar ist er sogar auf dem Weg zu einem guten Neustart. In den zwei Qualifikationsspielen gegen St. Pölten erzielte er auch zwei Tore. Ansonsten setzt man in dieser Saison mehr auf die eigenen Talente aus der zweiten Mannschaft, was sicherlich auch dem neuen Trainer Phillip Cocu verschuldet ist.

Für die Eredivisie empfehlen wir Unibet als Wettanbieter!

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen