Auf den ersten Blick ein genau so ungleiches Duell wie Estland – Irland, aber ich glaube nicht so ganz daran. Tschechiens große Zeit ist vorbei seit Nedved nicht mehr spielt (oder schon vorher?) und aus der damals goldenen Generation ist nicht mehr viel übrig geblieben. Das heißt sicher nicht, dass dieses Team keine Fähigkeiten hat, aber wirklich gut ist es nicht und man gibt weiterhin den alternden Spielern den Vortritt. Montenegro hat etwas mehr als 600.000 Einwohner, aber sie haben eine große Diaspora und sie bringen reichlich gute Fußballer aus Parkett.

Tschechien wird ohne Hubschman und Hubnik auskommen müssen, aber Cech dürfte man nach seinem Nasenbruch einfach mit einer Maske ins Tor stellen (was zusammen mit dem Kopfschutz sicherlich unterhaltsam aussieht). Ansonsten ist von der damals unglaublichen Offensivkraft eigentlich nicht mehr viel übrig geblieben. Rosicky ist trotz seiner extremen Verletzungen noch erstaunlich gut, aber weit weg von dem was er mal war und Plasil ist eben kein Nedved, auch wenn er ein guter Spieler ist. Ich persönlich finde es auch schade, dass man weiterhin krampfhaft nur an Baros im Sturm festhält, obwohl man mit Perhart und Pilar zwei sehr gute Talente hat.

Montenegro muss in der Innenverteidigung aus Basa von Lille verzichten und wird dafür vermutlich den erfahrenen (aber nicht wirklich guten) Dzudovic einsetzen. Neben ihm hat man aber dank des Supertalents Stefan Savic viel Qualität in der Innenverteidigung. Dennoch muss die Abwehr insgesamt als der Schwachpunkt des Teams angesehen werden.

Die zwei absoluten Superstars des Teams sind natürlich Jovetic im offensiven Mittelfeld und Kapitän Vucinic im Sturm, wobei ich hier eine klare Meinung habe: Vucinic ist ein sehr guter Stürmer, aber er hat Höhen und Tiefen, während Jovetic mit seinen 22 Jahren zu einem der verkanntesten, aber größten Talenten der Welt gezählt werden sollte. Er hat in der Serie A in 10 Spielen bereits 5 Tore und 2 Vorlagen und ist auch in der Nationalelf der absolute Motor im Team.

Auch wenn mich einige dafür verprügeln würden, aber ich erkenne wirklich nichts mehr von dem Glanz, den die Tschechen mal hatten. Die Abwehr ist genau so Mittelmaß wie die von Montenegro, das Mittelfeld gleichwertig aber eben ohne ein Genie wie Jovetic und im Sturm ist Vucinic besser als Barios so lange die Tschechen hier auf Erfahrung setzen.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Montenegro – 2,27 redbet (mit unserem Sonderbonus)

Voraussichtliche Startelf Tschechien: Cech – Sivok, Selassie, R. Hubnik, Kadlec – Matejovsky, Kolar, Jiracek, Rosicky, Plasil – Baros

Voraussichtliche Startelf Montenegro: M. Bozovic – Zverotic, Dzudovic, Savic, V. Bozovic – Pekovic, Kascelan, Vukcevic, Jovetic, Boskovic – Vucinic