Diese zwei Teams haben sich schon in den Play-Offs zur WM getroffen als die kleineren Teams betrogen wurden und sie 100% gegen die stärkeren Verlierer antreten mussten. Bosnien verlor beide Spiele, aber wird es wieder so laufen?

In Bosnien kocht die Stimmung und das trotz eines wirklich schlechten Ackers in der Industriestadt Zenica, wo die bosnische Nationalelf ihre Spiele austrägt. Die Bosnier griffen die Franzosen tapferen an in Paris und führten lange Zeit, so dass sie sich direkt qualifiziert hätte, aber Frankreich zeigte einmal mehr ihr ganze Glück (vom Können ist bekanntlich nicht viel übrig) und schoss den späten Ausgleichstreffer.

Bei den Bosniern fehlen drei der vier Stammverteidiger, aber der Anführer der Abwehr, Spahic, wird dabei sein. Da die Abwehr auch sonst ihr Schwachpunkt ist, ist es halb so wild wenn hier Spieler fehlen, vielleicht schafft hier frisches Blut ein wenig Abhilfe. In der Offensive wird Salihovic nach seiner langen Verletzung nicht starten können, aber mit Pjanic, Misimovic, Lulic (Lazio Rom) und Dzeko gibt es vier Akteure, die alle sehr gefährlich sind und Ibisevic ist ebenfalls wieder in ausgezeichneter Form. Die Bosnier werden voll auf Ihren Angriff setzen müssen.

Bei Portugal fallen mit Danny und Silvio ebenfalls zwei starke Spieler aus. Eigentlich würde der Trainer Pepe gerne ins defensive Mittelfeld stellen, aber Rolando zeigte zuletzt Leistungen, die eher in die zweite Liga gehören, so dass Pepe auch wieder in die Innenverteidigung rücken könnte. Von den Namen her ist Portugal absoluter Favorit, aber bislang war hier keine Mannschaft erkennbar und zwar zu keinem Zeitpunkt. Individuell sollte das Team oben mitspielen in Europa, aber ich glaube auch gegen Bosnien wird davon nicht viel zu sehen sein. Hinzu kommt, dass der schlechte Boden die technisch orientierten Portugiesen sicherlich mehr behindert als die Bosnier.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Bosnien – 1,70 bei redbet

Voraussichtliche Startelf Bosnien: Hasagic – Besic, Spahic, Mravac, Jahic – Rahimic, Medunjanin, Pjanic, Misimovic, Lulic – Dzeko

Voraussichtliche Startelf Portugal: Rui Patricio – Joao Pereira, Bruno Alves, Pepe, Coentrao – Martins, Meireles, Moutinho – Nani, Postiga, Ronaldo