Deutschland hat sich mit einem spektakulären Sieg qualifiziert, aber in den anderen Gruppen gibt es teilweise extrem spannende Duelle und es bahnen sich einige Überraschungen an.

Russland – Irland

Eine extrem interessante Begegnung und auch wenn sie wirklich schwer zu bewerten ist, so kann ich nicht anders als ein paar Worte dazu zu sagen. Russland schlägt sich nun seit Jahren selbst. Man hat Spieler, die auf europäischem Topniveau spielen, aber es scheint als könne niemand aus ihnen eine echte Mannschaft formen. Das Spiel gegen Mazedonien wurde mit 1-0 gewonnen, aber wirklich überzeugen konnten die Russen dabei nicht. Wenn man sich das Spiel noch einmal anschaut, dann war der Sieg sogar recht unverdient.

Genau so sehen die Leistungen der russischen Nationalelf seit längerem aus und als zweites großen Problem kommt der Nachwuchsmangel. Hatten die Vereine früher nicht das große Geld und mussten auf die jungen Spieler setzen, so haben sie immer häufiger einen Milliardär, der schnelle Erfolge mit seinem Spielzeug sehen will und daher lieber einkauft. Ein großes Problem der Russen bleibt die Tatsache, dass sie einfach keinen echten Knipser haben und das eigentlich gute Mittelfeld damit verpufft.

Irland patzte ausgerechnet gegen die Slowakei und das obwohl sie die perfekte Ausgangslage hatten. Nun muss man gegen die Russen eigentlich auf Sieg spielen, da die Slowakei gefährlich nah dran ist. In der Abwehr müssen sie heute auf St. Ledger verzichten, aber man sieht dem Team einfach Trappatonis Handschrift an. Sie spielen mit unglaublichem Einsatz und holen defensiv 110% raus in fast allen Spielen. Das Team sollte keineswegs unterschätzt werden, denn sie haben offensiv Keane und Doyle und stehen defensiv wie eine Wand. Wenn die Russen so spielen wie am Freitag, dann holen die Iren mindestens einen Punkt.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Irland – 2,20 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Malafeev – Anyukov, Berezutski, Berezutski – Denisov, Semshov, Shirokov, Zhirkov, Zyryanov – Arshavin, Kerzhakov

Voraussichtliche Aufstellung Irland: Given, O’Shea, Dunne, O’Dea, Ward – Duff, Andrews, Whelan, McGeady – Keane, Doyle

 

Italien – Slowenien

Italien zeigte seinen klassischen Minimalfußball gegen die Färöer Inseln und siegte lediglich mit einem 0-1. Dennoch fällt es schwer sie zu kritisieren, schließlich sind sie eigentlich so gut wie qualifiziert. Die Italiener werden eventuell kleine Veränderungen in der Abwehr vornehmen, aber es dürfte sich um keine großen Bewegungen halten. Sie werden wie immer nur so viel tun wie sie müssen und man wird erneut sehen, dass es ihnen an modernem Fußball mangelt.

Die Slowenen hatten eine gute Ausgangslage als sie punktgleich mit den Serben waren, doch nun sind sie es immer noch, aber Serbien hat ein Spiel weniger auf dem Konto. Damit müssen die Slowenen versuchen das Spiel gegen Italien mit Punkten zu verlassen oder gar zu gewinnen. Die Niederlage gegen Estland war eine echte Blamage, aber trotz allem hat Slowenien ein ziemlich gutes Team hier. Das Problem ist, dass ihnen eine offensive Spielweise nicht liegt. Nachlässigkeiten auf beiden Seiten sind vorprogrammiert und es sollte überraschend viele Tore geben.

Tipp: Über 2 Tore – 1,66 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon; Cassani, Ranocchia, Chiellini, Criscito; Pirlo, De Rossi, Motta; Montolivo; Cassano, Rossi

Voraussichtliche Aufstellung Slowenien: Handanovic; Brecko, Cesar, Ilic, Jokic; Koren, Radosavlevic, Ilicic, Birsa; Novakovic, Matavz

 

Bosnien & Herzegowina – Weißrussland

Zu diesem Tipp gibt es nicht viel zu sagen. Die Quoten sind absolut nicht nachvollziehbar, insbesondere nach dem letzten Freitag. Bei Bosnien scheinen alle wichtigen Akteure gut in die Saison gestartet zu sein und vor allem offensiv ist das Team auf einem sehr hohen Niveau. Dabei muss sich Bosnien gar nicht auf einen in Topform spielenden Dzeko verlassen, sondern hat mit Medunjanin, Salihovic und Pjanic noch weitere Optionen.

Die Weißrussen dürften an ihrer bekannten Harmlosigkeit in der Offensive scheitern. Defensiv können sie solide stehen, aber im Angriff wird zu wenig Gefahr produziert, so dass ich hier keinen Grund sehe wie sie die wackeliger, aber immer noch solide Abwehr der Bosnier knacken könnten, während diese offensiv zu stark sein dürften für die Weißrussen. Zu der mangelnden Qualität kommen auch noch zahlreiche Ausfälle.

Tipp: Sieg Bosnien – 1,63 youwin

 

Lettland – Griechenland

Lettland spielt wie erwartet keine ernsthafte Rolle in der Qualifikation, aber bei genauer Betrachtung der Kaders sind sogar die bisherigen sieben Punkte eine durchaus solide Leistung. Vor allem der Sieg gegen Georgien, auch noch im fremden Stadion, sollte gelobt werden, da die Georgier mindestens gleichwertig sind. Das Team besteht auch schwachen Spielern und wirklich stark ist eigentlich nur das Sturmtalent Artiom Rudnev, der in Polen sein Geld verdient.

Bei den Griechen findet weiterhin ein Umbruch statt und in der Qualifikation verkraften sie diesen bislang hervorragend. Die Griechen liegen einen Punkt vor Kroatien und haben die direkte Qualifikation damit komplett in eigener Hand, aber die Kroaten sind ein gefährlicher Verfolger und auch die Israelis sollten nicht unterschätzt werden, da sie zwar drei Punkte weniger haben als Kroatien, aber auch ein Spiel weniger, so dass sie gleichziehen könnten.

Natürlich sind weiterhin einige der „Oldies“ im Kader mit Karagounis, Salpingidis oder Katsouranis, aber es gibt eine neue vielversprechende Generation mit Spielern wie Ninis, Petsos, Fetfatzdis, Papadopoulos oder Papastathopoulos, die eine durchaus vielversprechende Zukunft darstellen. Ich sehe bei genauer Betrachtung keine Chance wie Lettland hier an Punkte kommen sollte. Offensiv können sie der starken Griechischen Defensive nichts antun und defensiv sind sie zu schwach um Spieler wie Samaras aufzuhalten.

Tipp: Sieg Griechenland –  1,85 betway

Voraussichtliche Aufstellung Lettland: Vanins – Gorkss, Ivanovs, Klava, Krjauklis – Cauna, Fertovs, Artis Lazdins, Visnakovs – Lukjanovs, Verpakovskis

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland: Sifakis – Papadopoulos, Avraam, Torosidis, Zaradoukas – Makos, Karagounis, Katsouranis, Fetfatzidis – Salpingidis, Samaras