Es gibt am kommenden Samstag noch ein weiteres Spiel in der deutschen Gruppe. Irland kann mit einem Sieg die Gruppe noch spannender machen als sie ohnehin schon ist. Eine Niederlage hingegen würde allerdings schon fast sicher das Ende aller Träume bedeuten.

Meist sind es immer sehr emotionale Spiele wenn sich Teams von den britischen Inseln gegenüberstehen, dass wird in Dublin vermutlich nicht anders sein. Schottland konnte das Hinspiel im November knapp gewinnen. Maloney erzielte in der 75. Minute das Tor des Tages.

Irland

Mit acht Punkten liegen die Iren derzeit auf Platz vier in der Gruppe D. Der Rückstand auf die Deutschen, die derzeit den Play-off Platz halten, beträgt zwei Zähler. Selbst Tabellenführer Polen ist nur drei Punkte entfernt. In dieser Qualifikation lief es für die Kleeblätter mal so und mal so. Unter anderem holten sie ein 1:1 in Deutschland, dann gab es aber auch die besagte Niederlage gegen Schottland oder ein mageres 1:1 daheim gegen Polen.

Die meisten Spieler verdienen ihr Geld in der Premier League, herauszuheben sind hier sicherlich Rechtsverteidiger Coleman oder Mittelfeldass McGeady. Im Angriff ist nach wie vor Robby Keane die erste Wahl. Das liegt aber vor allem daran, dass es keine gleichwertigen Alternativen zu ihm gibt.

Aufstellung Irland

Voraussichtliche Aufstellung: Given – Coleman, O’Shea, Wilson, Brady – Hoolahan, Whelan, McCarthy, McGeady – Walters, Keane

Schottland

Die Schotten spielen bisher eine sehr solide Qualifikation. Mit zehn Punkten liegen sie knapp hinter den Polen auf Rang zwei. Es wäre mal wieder gut sie bei einem großen Turnier zu sehen, denn die Fans gehören zu den besten der Welt. Die älteren unter euch erinnern sich vielleicht noch an die EM 1996 in England. Damals zog eine ganze Schar von Schottland Fans in bester Braveheart Manier in Richtung England.

Das Problem des schottischen Fußballs fängt in der heimischen Liga an. Dort gibt es außer Celtic Glasgow keine andere Mannschaft, die auch nur halbwegs gut ist. Sie haben von ihren letzten acht Partien nur zwei verloren und zwar gegen Deutschland und England. In der Qualifikation gab es unter anderem Siege gegen Irland, Gibraltar und Georgien. Wie auch bei den Iren verdienen die meisten Spieler ihr Geld in der Premier League. Die Bravehearts haben ihre besten Spieler im Angriff zu bieten. Naismith und Fletcher sind meist die erste Wahl von Trainer Strachan.

Aufstellung Schottland

Voraussichtliche Aufstellung: Marshall – Martin, Hutton, Robertson – Anya, Brown, Morrison, Maloney, Ritchie – Fletcher, Naismith

Tipp

In Dublin erwarten wir einen Kampf um jeden Grashalm bei dem das spielerische wohl auf der Strecke bleibt. Meist sind es sehr enge Duelle wenn sich diese beiden gegenüberstehen, dass sollte auch am Samstag der Fall sein.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1,60 Interwetten (überragende Quote!)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken