Nordirland bei der Europameisterschaft 2016

Nordirland konnte sich zum ersten Mal überhaupt in seiner Geschichte für eine Europameisterschaft qualifizieren. Zuvor war das kleine Land mit seinen nur rund 1,8 Millionen Einwohnern aber immerhin schon dreimal bei einer Weltmeisterschaft dabei. In der Qualifikation für die EURO 2016 war der EM-Neuling Nordirland eine der großen positiven Überraschungen und konnte sich in der Gruppe F als Tabellenerster vor Nationen wie Rumänien, Ungarn oder Griechenland durchsetzen. Insgesamt schaffte die Nordirische Nationalmannschaft in der Qualifikationsgruppe 6 Siege und 3 Unentschieden und musste sich auf dem Weg nach Frankreich nur 1 Mal in Rumänien geschlagen geben. Auch in den Freundschaftsspielen gegen Wales konnte Nordirland ein Unentschieden holen und gegen Slowenien gab es einen Sieg.

Die Stars

Die Nordirische Nationalmannschaft verfügt über einen durchaus erfahrenen Kader, bei dem die meisten Spieler ihr Geld in den Profiligen Schottlands oder England verdienen. Die großen Superstars sucht man bei den Nordiren jedoch vergeblich, denn der überraschende Erfolg in der Qualifikation wurde in erster Linie durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erzielt. Der eigentliche Star bei Nordirland steht ohnehin an der Seitenlinie, denn der Trainer Michael O’Neill hat sicher mit den größten Anteil daran, dass Nordirland erstmals in der Geschichte bei einer Europameisterschaft dabei ist. In der Abwehr ist der Routinier Gareth McAuley von West Bromwich Albion ein ganz wichtiger Mann und im Mittelfeld bestimmen in erster Linie der Kapitän Steven Davis und Oliver Norwood das Geschehen. Im Angriff ist Kyle Lafferty von Norwich City die 1. Wahl und der Torjäger konnte in der Qualifikation immerhin 7 Tore für Nordirland erzielen.

Potenzielle Schwächen

Für die Nordirische Nationalmannschaft ist das Erreichen der EURO 2016 schon eine große Sensation. Dort dürfte es aber für die Nationalmannschaft, die auch den Spitznamen „Green & White Army“ hat recht schwer werden. Schließlich verfügt Nordirland nur über eine überschaubare Anzahl erstklassiger Spieler und ansonsten muss der Nationaltrainer Michael O’Neill auch auf einige Spieler setzen, die bei unterklassigen Vereinen ihr Geld verdienen.

Chancen

Die Nationalmannschaft von Nordirland hat schon mit der eindrucksvollen Qualifikation mehr erreicht, als man zuvor erwartet hätte. In Frankreich hat man aber nun eine äußerst schwere Gruppe erwischt, in der man gegen Deutschland, Polen und die Ukraine ran muss. Unter normalen Umständen scheint hier lediglich ein Erfolg gegen die Ukraine im Bereich des Möglichen zu liegen. Aber vielleicht kann die „Green & White Army“ ja ein weiteres Mal für eine Überraschung sorgen und den Einzug ins Achtelfinale schaffen.

Nordirland Quoten

Auch rund um die Nationalmannschaft von Nordirland haben wir für euch einige interessante Wetten zusammengestellt!

WetteBet365
Wetten
Ladbrokes
Wetten
Gruppens.21,0023,00
Weiter in Gruppe3,003,00
Finale?151,00101,00
Sieger?351,00301,00