Am Sonntagnachmittag treffen zwei Teams aufeinander, die mit der bisherigen Saison nicht wirklich zufrieden sein können. Frankfurt liegt mit gerade einmal siebzehn Punkten auf einem enttäuschenden vierzehnten Platz. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt gerade einmal zwei Punkte.

Da hatten sich die Hessen nach der Verpflichtung des alten und neuen Trainers sicherlich etwas Anderes vorgestellt. Die Wölfe stehen zwar im Achtelfinale der Champions League, doch in der Bundesliga haben sie sich im Vergleich zum letzten Jahr um drei Schritte zurückentwickelt. Derzeit liegen sie auf Platz sieben. Das ist für eine Mannschaft wie Wolfsburg ganz einfach zu wenig.

Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 24.01.2016 Tipp

Eintracht Frankfurt

Im letzten Jahr spielte die Eintracht unter Thomas Schaaf herzerfrischenden Angriffsfußball der einfach nur Spaß machte. Über die gesamte Spielzeit bewegten sie sich im Mittelfeld doch intern muss es wohl einige Probleme gegeben haben, sodass nun wieder Armin Veh die Zügel in der Hand hält.

Unter Veh haben sie einen gewaltigen Schritt in die falsche Richtung gemacht. Zunächst sah alles sehr gut aus. Spieler wie Meier, Castaignos und Seferovic harmonierten bestens miteinander, doch seit einigen Monaten geht dort nicht mehr viel.

Niemand scheint in Frankfurt den Trainer in Frage zu stellen, doch ich bin mir nicht so sicher, dass er noch sehr viel bewegen kann. Nach dem überraschenden Aus im Pokal gegen Aue stürzten sie in eine tiefe Krise. Frankfurt blieb sechs Spiele ohne Dreier. Kurz vor der Winterpause gab es dann jedoch einen knappen 2:1 Sieg gegen Bremen. Genau dort müssen sie nun weitermachen, um nicht noch mehr unter Druck zu geraten als sie es ohnehin schon sind.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Stendera und Zambrano sind fit und werden daher wohl beginnen. Frankfurt muss jedoch auf Castaignos verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Ignjovski, Zambrano, Abraham, Oczipka – Russ, Stendera, Hasebe, Huzti – Meier, Seferovic

VFL Wolfsburg

Wolfsburg hat gerade einmal 26 Punkte auf dem Konto. Das bedeutet derzeit Rang sieben. Zwar haben sie die Champions League Plätze noch nicht aus den Augen verloren, doch es muss schon eine enorme Leistungssteigerung her, um noch die Top vier zu erreichen. Kevin de Bruyne hat eine enorme Lücke hinterlassen, diese konnten sie bisher noch nicht schließen. Ein Draxler oder auch Schürrle zeigen sich zwar bemüht, doch an die Klasse des Belgiers sind sie bisher noch nicht rangekommen.

Im Sturm hat Bas Dost nicht mehr die gleiche Effizienz wie in der vergangenen Saison, dort scheint ihm nun langsam aber sicher Max Kruse den Rang abzulaufen. Zumindest in der Champions League haben sie Deutschland sehr gut vertreten. Sie treffen im Achtelfinale auf den belgischen Vertreter Gent, das ist auch keine unlösbare Aufgabe. Wolfsburg hat die Qualität zu jeder Zeit eine Serie hinzulegen. Wenn sich dort jeder wieder auf Fußball konzentriert ist in diesem Jahr noch so einiges möglich.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Die Wölfe müssen hier auf Dost verzichten, dass macht die Entscheidung für Hecking leichter Kruse im Sturmzentrum zu bringen. Luis Gustavo ist vielleicht bei 80%, womöglich wird ihn der Trainer zunächst auf der Bank lassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Vierinha, Naldo, Dante, Rodriguez – Träsch, Guilavogui, Caligiuri, Draxler, Schürrle – Kruse

Tipp

Wolfsburg ist die klar bessere Mannschaft und wenn sie endlich einmal ihr Potenzial ausschöpfen werden sie diese Partie klar gewinnen. In Frankfurt strotzen die trotz des Sieges gegen Bremen im Moment nicht gerade vor Selbstvertrauen von daher sollten die Gäste alle drei Punkte entführen.

Tipp: Sieg Wolfsburg – 2.10 Betvictor

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken