Eintracht Frankfurt - VfB StuttgartEintracht Frankfurt – VfB Stuttgart, zwei Teams, die im Moment in kleinen bzw. sogar großen Krisen stecken, wobei man hier sehr unterschiedliche Voraussetzungen hat. Auf der einen Seite die Eintracht, die als Aufsteiger eh zu hoch flog und nun sicher ärgerlich vielleicht den internationalen Platz verliert, aber dennoch eine grandiose Saison hinlegt. Auf der anderen Seite die Stuttgarter, dessen Ziel lange europäisch war, aber die nun unglaublich miserabel spielen. Inzwischen sind sie auf den fünfzehnten Platz abgerutscht nachdem sie ganze sieben der letzten neun Bundesligaspiele verloren haben.

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht wird momentan ein wenig auf den Boden der Tatsachen  angekommen sein. Weitere Unruhe dürfte das Hickhack rund um die Vertragsverlängerung von Armin Veh mit sich bringen, wobei im Moment einiges dafür spricht, dass er zu Schalke wechseln wird um dort im nächsten Jahr Trainer zu sein.

Sportlich schien die Eintracht durchaus Probleme zu haben, wobei man hier fair sein sollte. Es gab in den letzten fünf Spielen drei torlose Partien und zwar gegen Hannover, Freiburg und Nürnberg, wobei es gegen Freiburg und Hannover nicht im eigenen Stadion stattfand und man sehr gute Leistungen in der Defensive zeigte. Problematisch in diesen Spielen ist die Tatsache, dass die Eintracht in den letzten fünf Spielen kein einziges Tor erzielen konnte. Dies ist sicherlich das größte Problem, dass Veh im Moment lösen muss.

Anders als in einigen Spielen der letzten Wochen kann Veh dieses Mal aus dem Vollen schöpfen. Rode wird nach seiner Sperre wieder auf dem Platz stehen. Die Aufstellung ist in diesem Fall eher eine Vermutung, da die anhaltende Torflaute Veh natürlich dazu verleiten könnte einiges umzustellen.

VfB Stuttgart

Die Krise der Stuttgarter wird immer größer und man muss sich fragen ob Labbadia nicht an einem Punkt angekommen ist, an dem er die Situation so oder so nicht schadlos überstehen kann. Selbst wenn die Mannschaft wieder besser spielt dürfte es ganz schwer sein sieben Niederlagen in neun Bundesliga Spielen vergessen zu machen und die zwei Klatschen gegen Lazio sind da gar nicht dabei.

Es fällt auch schwer EINEN Punkt auszumachen, an dem dieses Team Schwächen zeigte, einfach weil es zu viele Details waren. Offensiv verließ man sich irgendwann nur noch auf Ibisevic, der aber dafür bekannt ist auch Durststrecken zu haben. Defensiv funktionierte es vor allem taktisch nicht und hier beginnt natürlich spätestens auch die Schuld des Trainers, der ähnliche Probleme auch bei seinen früheren Vereinen hatte.

Das wirklich besorgniserregende hier ist die Tatsache, dass man bei Stuttgart nicht einmal von Verletzungspech reden kann, denn dieses ist so gar nicht vorhanden.

Komplette und ausführliche Statistiken HIER

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart Voraussichtliche Aufstellungen

Frankfurt: Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Schwegler – Rode, Inui – Meier – Aigner, Matmour

Stuttgart: Ulreich – G. Sakai, Tasci, Niedermeier, Boka – Kvist – Harnik, Gentner, Okazaki, Traoré – Ibisevic

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart Tipp

Die Eintracht hat ein Problem in der Offensive, aber sie haben im Prinzip noch immer das gleiche zuvor so erfolgreiche offensive Mittelfeld und ich glaube es ist nur eine Frage der Zeit bis das wieder funktioniert. Die momentan anfällige Abwehr von Stuttgart scheint dafür der richtige Gegner zu sein und so sehe ich die Hessen im Vorteil. Es könnte auch das letzte Spiel für Labbadia sein oder eines seiner letzten.

Tipp: Sieg Eintracht Frankfurt – 2,05 Betvictor

bonus