In der Commerzbank-Arena wollen beide Teams wieder in die Spur finden. Die Eintracht liegt nach vierzehn Spieltagen auf einem enttäuschenden dreizehnten Rang. Zu Beginn der Saison sah das alles schon einmal besser aus, doch mittlerweile ist Abstiegskampf angesagt. Man kann wohl jetzt schon mit Sicherheit sagen, dass sie sich unter dem neuen, alten Trainer keinen Schritt weiterentwickelt haben.

Unter Vorgänger Schaaf spielten sie attraktiven Fußball, doch nun quälen sie sich mehr schlecht als recht über den Platz. Die Gäste sind immer noch ein sehr unangenehmer Gegner, doch auch die Lilien müssen den Blick nur noch nach unten richten. Wer kann sich vor Weihnachten noch einmal etwas Luft zum Durchatmen verschaffen?

Eintracht Frankfurt - SV Darmstadt 98 06.12.2015 Tipp

Eintracht Frankfurt

Die Frankfurter wissen momentan nicht wie sie den Hebel umlegen sollen. Sie konnten nur eines ihrer vergangenen zehn Spiele gewinnen. Aus den letzten vier Bundesligaspielen holten sie nur zwei Punkte, dabei glaubten viele nach dem tollen 0:0 gegen Bayern München an die Wende, doch es kam ganz anders. Nach dem Bayern Spiel mühten sie sich zu einem 0:0 gegen Hoffenheim, dann gab es eine verdiente 1:3 Niederlage gegen Bayer Leverkusen und zuletzt mussten sie sich Mainz geschlagen geben.

Zwar zeigten sie nach dem 0:2 Rückstand noch einmal Kampfgeist, doch alles in allem war das erneut viel zu wenig. Die Abwehr ist nicht mehr in der Lage die gegnerischen Angriffe zu stoppen und der eigene Sturm befindet sich mit den Gedanken wohl schon seit Wochen in der Winterpause. Dieses Heimspiel ist absolut richtungsweisend, sollten sie erneut nicht gewinnen, wird ihnen eine lange und ungemütliche Saison bevorstehen.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Stendera wird wohl den gesperrten Meier ersetzen. Den Alleinunterhalter im Sturm wird wohl erneut Seferovic geben, auch wenn er in den letzten Wochen kaum zusehen war.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Hasebe, Zambrano, Abraham, Oczipka – Medojevic, Reinartz, Aigner, Stendera, Gacinovic – Seferovic

SV Darmstadt 98

Die Darmstädter wollen weiterhin unangenehm bleiben, so lautete ein Satz von Trainer Dirk Schuster unter der Woche. Obwohl es auch für sie in den vergangenen Wochen nur noch nach unten ging, können sie im Gegensatz zum heutigen Gegner mit der bisherigen Saison mehr als zufrieden sein. Niemand hatte damit gerechnet, dass sich die Lilien nach vierzehn Spieltagen auf Platz zwölf wiederfinden würden.

Die Experten waren sich schnell einig, dass sie weniger Punkte als z.B Paderborn oder auch Greuther Fürth sammeln würden. Wie lange können sie sich jedoch noch über dem Strich halten? Auch Darmstadt holte aus den letzten vier Partien nur magere zwei Punkte. In einem grausamen Spiel gab es letzte Woche ein 0:0 gegen Köln. Sollten sie auch hier einen Zähler mitnehmen, wären sie wohl mehr als zufrieden.

Aufstellung Darmstadt 98

Garcis ist gesperrt, er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von Jungwirth ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Jungwirth, Sulu, Caldirola, Holland – Niemeyer, Gondorf, Kempe, Heller, Rosenthal – Wagner

Tipp

Beide Teams haben derzeit die Seuche am Fuß, nach vorne zu bringen sie absolut nichts zustande, dass wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit am Sonntagnachmittag fortsetzen.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,90 Interwetten

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken