Am Sonntagnachmittag empfängt die Frankfurter Eintracht vor heimischer Kulisse den starken Aufsteiger SC Freiburg. Die Hessen haben noch eine offene Rechnung mit den Breisgauern. Im Hinspiel musste sich die SGE mit 1:0 geschlagen geben.

Eintracht Frankfurt

Nach zuletzt drei „Zu-Null-Nierlagen“ in der Liga, konnten sich die Kovac-Mannen unter der Woche rehabilitieren und gewannen im DFB Pokal Viertelfinale gegen die Arminia Bielefeld mit 1:0. Goldtorschütze für die SGE war Blum für den es übrigens der Premierentreffer für die Eintracht war. Bielefeld war ein ebenbürtiger Gegner, der nie aufsteckte und immer alles versuchte und so laut Kovac seinen Mannen alles abverlangte. Der Lohn für die harte Arbeit ist nun das Halbfinale im Pokal, bei dem man zu den wiedererstarkten Fohlen nach Gladbach reisen muss.

Coach Kovac und sein Trainerstab tüfteln währenddessen an einer neuen Verteidigung, denn die Personalsituation ist mehr als extrem in Frankfurt. Mit Abraham (Rotsperre) und der Verletzung von Vallejo fehlen beide Stamminnenverteidiger und auch sonst noch wichtige Spieler, sodass Kovac nur noch 50% der Truppe zur Verfügung hat. Am Sonntag kommt der starke Aufsteiger SC Freiburg nach Frankfurt und die konnten die SGE im Hinspiel schon besiegen.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Es wird alles andere als leicht für den Trainerstab am Sonntag eine Mannschaft zu formen. Es fehlen: Abraham (Rotsperre), Anderson (Reha nach Knie-OP), Anderson Ordonez (Außenbandverletzung im Knie), Regäsel (Reha nach Hüft-OP), Vallejo (Muskelfaserriss), Fabian (Hüftprobleme), Medojevic (Reha), Stendera (Trainingsrückstand), Seferovic (Rotsperre)

Hradecky – Chandler, Hector, Hasebe, Oczipka – Mascarell – Gacinovic, Besuschkow – Blum, Rebic – Meier

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,23
€50

SC Freiburg

Der Sportklub aus Freiburg kam am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen den BVB gehörig unter die Räder und war mit dem 0:3, bei dem Toptorjäger Aubermeyang seine Torflaute mit einem Doppelpack beendete, noch gut bedient. Wer allerdings Christian Streich, seinerseits Trainer der Breisgauer, kennt der weiss, dass seine Truppe so eine Niederlage nicht lange etwas ausmacht. Ganz schnell hakten sie die Niederlage ab und sind jetzt schon wieder voll auf das Spiel in Frankfurt gegen die SGE fokussiert.

Gegen die Westfalen kann man laut ihm schon mal verlieren und der BVB hat sich an dem Tag in einen Rausch gespielt, sodass es für die noch junge Mannschaft nichts zu holen gab. Gegen die Eintracht sieht das Ganze schon wieder ein wenig anders aus, denn die konnten sie in dieser Saison schon besiegen und wollen das auch am Sonntag in Frankfurt wiederholen. Momentan stehen die Freiburger auf dem hervorragenden neunten Platz und haben satte 30 Punkte auf dem Konto. Mit einem Sieg in Frankfurt könnten sich die Streich-Mannen im Tabellenmittelfeld festsetzen und dem Ziel Klassenerhalt wieder einen Schritt näher kommen.

Aufstellung SC Freiburg

Philipp fehlt auf Grund der fünften gelben Karte gesperrt. Stenzel laboriert an einer Schulterverletzung und Sierro hat Achillessehnenprobleme und wird ebenfalls ausfallen. Kempf ist wieder fit und ein Kandidat für die Startelf.

Schwolow – Kübler, Kempf, Söyüncü, Günter – Frantz, Höfler – Bulut, Grifo – Haberer, Petersen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100

Tipp

Auf Grund der problematischen Personalsituation und dem DFB Pokal unter der Woche, der ebenfalls eine Menge Substanz gekostet hat, werden die Freiburger ihr Spiel am Sonntag in Frankfurt gewinnen. Die Eintracht wirkt zunehmend behäbiger und müder.

Tipp: Sieg Freiburg – Quote 3,80 William Hill (sehr fairer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
William Hill bonus

100€ Freebets

300€ Umsatz

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken