Bei der Begegnung Eintracht Frankfurt gegen die Hertha aus Berlin treffen zwei gut gestartete Überraschungsmannschaften aufeinander. Die Kovac Mannen holten am 4. Spieltag bei biederen Ingolstädtern mit einem 0:2 den ersten Auswärtssieg und setzen ihren positiven Trend fort.

Eintracht Frankfurt

Es war der dritte Sieg im vierten Spiel in dieser Saison aber erst der erste Sieg im fünften Pflichtspiel gegen die Schanzer. Nach einer schwachen letzten Saison, wo man nach einem Relegationskrimi nur knapp die Liga halten konnte, prophezeiten viele Fußballexperten der SGE eine noch schwierigere Saison. Im Sommer mussten 11 Spieler den Verein verlassen und es kamen neun neue Spieler.

Das Trainerteam rund um die Kovac Brüder formte aber in extrem kurzer Zeit eine durchaus ernstzunehmende Truppe, die in der Offensive eiskalt zuschlägt und in der Defensive kaum etwas zulässt.

Neben namhaften Gegnern wie Schalke und Bayer Leverkusen hat die Eintracht nun auch gegen Ingolstadt gewinnen können, dass beide Tore nach Ecken gefallen sind freut den Trainer umso mehr. Besonders sehenswert war das Tor zum 0:2 Endstand. Nach einer Ecke und einer zu kurz geratenen Kopfballabwehr landete der Ball vor den Füssen von Oczipka, der fackelte nicht lange und beförderte das Leder mit einem 110 km/h Vollspannlaser ins rechte Eck. Nicht umsonst wurde dieses Tor zum Treffer des Spieltags gewählt und hat große Chancen auch Tor des Monats zu werden.

Obwohl die Eintracht mit neun Punkten aus vier Spielen ganz ordentlich da steht, tritt Sportvorstand Bobic auf die Euphoriebremse. Man befindet sich auf dem vierten Tabellenplatz, dies ist gleichbedeutend mit einem europäischen Wettbewerb, trotzdem bleibt das ausgegebene Saisonziel 40 Punkte zu erreichen. Man habe aus der vergangenen Saison gelernt und will hochkonzentriert von Spiel zu Spiel weiterarbeiten.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Rebic fällt mit Beckenkammprellung aus.

Hradecky – Chandler, Abraham, Vallejo, Oczipka – Mascarell, Huszti – Seferovic, Fabian, Gacinovic – Meier  

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,45
€100

Hertha BSC Berlin

Die mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen gestarteten Herthaner wollten auch aus der Allianz Arena was mitnehmen. Dieses Vorhaben konnte aber nicht umgesetzt werden. Die alte Dame hatte zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel und verlor beim bärenstarken Rekordmeister mit 3:0. Trainer Dardai meinte, man müsse aus dieser Niederlage lernen, sie akzeptieren und richtig einordnen.

Neben dem Kräfteschwund wegen der englischen Woche kam auch noch der Ausfall von Darida dazu. Der extrem laufstarke Spielmacher fehlte den Hauptstädtern an allen Ecken und Enden und wird bis zum Ende der Saison mit Außenbandriss ausfallen. Wie deutlich diese Niederlage war zeigt, dass die Berliner erst in der 75. Minute zu ihrem ersten Eckball kamen.

Gegen keine andere Mannschaft erzielte die alte Dame so viele Tore wie gegen die Frankfurter. 99 Treffer waren es bisher. Ob es auch diesmal klappt bleibt abzuwarten.

Aufstellung Hertha BSC

Darida fällt bis Ende der Saison aus

Jarstein – Pekarik, S. Langkamp, Stark, Plattenhardt – Lustenberger – Haraguchi, Weiser, Allan, Stocker – Ibisevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€200

Tipp

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe die am Ende die Punkte teilen, zumindest sprechen sehr viele Dinge dafür und sicherlich auch die große Belastung der letzten Wochen.

Tipp: Unentschieden – 3,40 Interwetten (hervorragende Quote!)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken