Ein Duell zweier Aufsteiger weckt meist die Idee des Duells zweier Teams, die gegen den Abstieg kämpfen. In diesem Fall könnte die Situation eigentlich nicht unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite haben wir die Eintracht, die auf Platz drei steht und auf der anderen Seite den Tabellenletzten aus Fürth. Trotzdem dürfte es für ein Eintracht kein einfaches Spiel werden, schließlich kennen die Fürther das Wort aufgeben nicht.

Situation Eintracht

Der Ausfall von Zambrano dürfte einige durcheinander bringen. Demidov dürfte nachrücken, aber so dass Anderson in die Innenverteidigung rückt. Fraglich sind auch Rode und Schwegler, wobei hier mit Lanig ein wirklich gleichwertiger Ersatz warten würde. Wie schon zuvor erwähnt in einigen Vorberichten, die Eintracht profitiert von ihrer Vielseitigkeit, ist aber defensiv genau so anfällig wie jedes Team, das von Veh trainiert wurde. Gegen Stuttgart gab es ersten größeren Dämpfer.

Situation Fürth

Die Fürther haben sich mit den Unentschieden gegen Hoffenheim und Bremen kleine Erfolgserlebnisse gegönnt nachdem die Saison wirklich miserabel für sie angefangen hatte. Ein anderer kleiner Lichtblick: sie haben in den letzten zwei Spielen getroffen, denn genau daran mangelte es in den Begegnungen zuvor. Gegen die Eintracht wird man im eigenen Stadion nicht einfach mauern können und dürfen.

Form

Eintracht Frankfurt - Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp – S. Jung, Anderson, Demidov, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Occean

Voraussichtliche Aufstellung Greuther Fürth: Grün – Nehrig, Kleine, Mavraj, Schmidtgal – Fürstner, Prib – Sararer, Stieber – Asamoah, Edu

WettTipp

Sicherlich ein gewagter Tipp, aber man muss davon ausgehen, dass die Eintracht den Ton angibt und dann wird es ein eher offensives Spiel mit zahlreichen defensiven Fehlern. Eintracht Frankfurt – Greuther Fürth, ich denke ein Spiel mit einigen Toren.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,70 Interwetten